Fahrradrucksack Test & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Fahrradrucksack Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Fahrradrucksack Vergleich. Gerade für Tagestouren werden in der Regel kleinere Fahrradrucksäcke benötigt als für Mehrtagestouren. Viele Sportler sind jedoch auf der Suche nach dem Allround-Fahrradrucksack, mit dem man für alle Fälle gut ausgestattet ist.

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Fahrradrucksack Test-Übersicht

Herausgeber: Fahrradrucksack Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein, bisher kein Fahrradrucksack Test vorhanden
ÖKO-TEST Es fehlt noch ein Fahrradrucksack Test
Konsument.at Ein Fahrradrucksack Test fehlt bislang
Ktipp.ch Ein Fahrradrucksack Test fehlt bislang

Fahrradrucksack TestWir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Fahrradrucksack Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Fahrradrucksack nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht. Wir hoffen, dass sich das in Zukunft ändert.

Spezielle Bike-Zeitschriften wären eine weitere Möglichkeit auf der Suche nach einem ausführlichen & professionellen Testbericht.


Fahrradrucksack Vergleich: EVOC, Cox Swain & weitere

Es beginnt nun unser Fahrradrucksack Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Fahrradrucksäcke wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Ein guter Fahrradrucksack muss viel Stauraum bieten, sicher auf dem Rücken sitzen und funktional sein. Das Obermaterial sollte robust und wetterfest sein und im Innenraum genügend Stauraum für die Ausrüstung liefern. Im Produktvergleich werden die folgenden Modelle vorgestellt:

  • EVOC Bike Rucksack CC 16l
  • Deuter Superbike 18
  • Cox Swain Trinkrucksack
  • COX Swain 20L Outdoor Rucksack

Kaufempfehlung: EVOC Bike Rucksack CC 16l

Sale
Kaufempfehlung Fahrradrucksack Test

Marke: Evoc
Volumen: 16l

Der zweite Kandidat in unserem Bike Rucksack Vergleich ist der CC 16l von Evoc. Er ist der kleinere Bruder vom FR Enduro und bringt weniger Eigengewicht auf die Waage. Obwohl er eng anliegt, was für einen Fahrradrucksack wichtig ist, glänzt er mit einer guten Belüftung. Zu seinen weiteren Features gehören das Air Pad System, welches ihn besonders komfortabel macht und die flexiblen Seitenfächer aus Lycra für den Schnellzugriff. (bspw. Trinkflasche) Im oberen Teil lässt sich eine Helmhalterung ausrollen und es gibt ein separates Fach für Trinksysteme, sowie einen Clip für den Trinkschlauch. Die verwendeten Materialien sind Nylon 210/D Ripstop PU coated, sowie P600/D coated, 3D Air Mesh, sowie Atilon PE-Foam. Es steckt also viel Technologie in diesem Fahrradrucksack.

Bewertung: Ausgezeichneter Bike Rucksack der für die meisten Touren ausreichen sollte. Für alle Sportler die einen hochwertigen Fahrraducksack (mit erweiterbarem Trinksystem) suchen ist dieser die beste Wahl. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Cox Swain Trinkrucksack

Sale
Preisleistungssieger Fahrradrucksack Test Marke: Cox Swain
Volumen: keine Angabe, geschätzt ca. 18l

Der Fahrradrucksack Vergleich geht weiter mit einem Modell von Cox Swain. Er ist speziell als Trinkrucksack ausgezeichnet, weil er eine Schlauchführung besitzt. Hinzu kommt die isolierte Trinkblase im Inneren, die allerdings optional dazu bestellt werden muss. Einen sicheren Halt gewährleistet der zusätzliche Brustgurt. Für ein angenehmes Tragen sorgen die Air-Polsterungen, die zugleich für eine gute Belüftung sorgen. Das Volumen konnten wir nur schätzen, dank des Expander lässt es sich aber anpassen. Der Cox Swain Bike Rucksack Vergleich zeigt auch, dass ein Bereich aus Netzstoff zum Transport von Helmen aller Art gedacht ist. Ein starker Karabiner hilft bei der Befestigung von Gegenständen und im Inneren wurde ein Stiftfach sowie Platz für Kreditkarten geschaffen. Das gute Stück wiegt keine 600g.

Bewertung: Der Preisknaller in unserem Bike Rucksack Vergleich und zudem ein guter Allrounder.


Deuter – Superbike 18

Sale
Marke: Deuter
Volumen: 22l

Das erste Modell im Fahrradrucksack Vergleich stammt vom Markenhersteller Deuter. Der hochwertige Bike Rucksack bietet mit 22l eine ganze menge Platz und ist mit so viel Stauraum, der größte Fahrradrucksack in unserem Vergleich. Das Material besteht zu 80% aus Polyamid und 20% aus Polyester. Die Abmessungen sind 80x30x19cm.

Beim Aufsetzen merkt man direkt einen deutlichen unterschied zu Rucksäcken im unteren Preissegment, denn die Träger sind sehr gut gepolstert und der Rucksack schmiegt sich sehr schön dem Rücken an. Der Rucksack hat viele praktische Fächer in denen man Flickzeug und anderes Fahrradequipment verstauen kann. Bewertung: Sehr hochwertiger Bike Rucksack mit genügend Stauraum für Mehrtagestouren!


COX Swain – 20L Outdoor Rucksack

Sale
Marke: Cox Swain
Volumen: 20l

Der letzte Fahrradrucksack im Vergleich bietet 20 Liter Volumen im Inneren. Er ist zudem wasserdicht und verfügt über zwei wasserfeste Außentaschen. Er wird als Outdoor Rucksack beschrieben, was bedeutet, dass er nicht nur zum Fahrrad fahren geeignet ist sondern auch zum Trekking und Bergsteigen. Seine Volumenklasse schafft den Spagat zwischen einem leichten Bike Rucksack und einem wesentlich größeren Trekking Rucksack. Die neongrüne Signalfarbe ist gut für Fahrten bei Nacht, damit der Träger noch schneller erkannt wird auf der Straße.

Ein Reflektor verstärkt diesen Effekt noch weiter. Auch dieser Fahrrad Rucksack wiegt keine 600g und besteht zu 100% aus Polyester. Der Brustgurt lässt sich zweifach verstellen und hält den Rucksack an Ort und Stelle. Extras wie Netztasche und der gepolsterte Rücken sind weitere positive Merkmale.

Bewertung: Unser Mittelklasse-Modell unter den Bike Rucksäcken in unserem Vergleich. Das Design gefällt uns besonders gut.


Dunga – Fahrradrucksack

Marke: DUNGA®
Volumen: 30 Liter
Ausstattung: 500D Tarpaulin, ergonomisches Gurtsystem, verschweißte Nähte, Reflektoren
Maße/Gewicht: ca. 64 cm hoch / 599 g
Wasserdicht: Ja

Wir machen weiter mit einem wasserdichten Fahrradrucksack der Marke DUNGA®. Für einen guten Preis gibt es 30 Liter mit einer robusten Außenhülle aus Tarpaulin. Das 500D Tarpaulin sorgt für ein langlebiges und abriebfestes Material, welches hohen Belastungen standhält. Verschweißte Nähte sorgen dafür, dass wirklich nirgendwo Feuchtigkeit eindringen kann. Reflektoren und die weißen Flächen helfen dabei Sie besser auf dem Fahrrad oder Motorrad wahrzunehmen. Bei 20 Rezensionen ergab sich eine Durchschnittsbewertung von 4,8 Sternen bei Amazon. Bewertung: Starker wasserdichter Fahrradrucksack zum moderaten Preis.


VAUDE – Fahrradrucksack Splash

Sale
Marke: Vaude
Volumen: 20 bis 25 Liter (erweiterbar)
Ausstattung: Organizer in aufgesetzter Fronttasche, Schlüsselhalter, Helmhalterung,  Volumenerweiterung, Kartentasche
Maße/Gewicht: 47 x 29 x 3 cm / 798 g (inkl. Verpackung)
Wasserdicht: Regenhülle inklusive

Etwas kompakter im Volumen ist der VAUDE Rucksack Splash. Mit Reißverschluss lässt er sich auf 25 Liter erweitern. Die letzte Bezeichnung „Splash“ könnte sich auf seine wasserdichte Eigenschaft beziehen, sofern die Regenhülle benutzt wird. Das Hauptmaterial wurde mit dem Bluesign-Zertifikat hergestellt, sodass auch an den Umweltschutz gedacht wurde. Ergonomische Schulterträger sorgen für mehr Komfort bei längeren Fahrten. Luftdurchlässig zeigt sich der Hüftgurt, um hohe Temperaturen zu vermeiden. Bewertung: Platzsparender Fahrradrucksack, jedoch zu einem hohen Preis.


CamelBak – Trinkrucksack Mule NV

Sale
Marke: CamelBak
Volumen: unbekannt
Ausstattung: NV-Rückenteil, Magnet-Befestigungsklemme, Helmhalterungen, zwei Hüftgurttaschen, Organizer-Fach für Fahrradwerkzeug
Maße/Gewicht: 48,3 x 26,7 x 7,6 cm / 1,1 kg (inkl. Verpackung)
Wasserdicht: integrierter Regenschutz

Ein spezieller Rucksack für lange Touren bei hohen Temperaturen. Denn hier gibt es ein integriertes Trinksystem, welches den Transport von bis zu 3 Litern Wasser ermöglicht. Dieses nimmt auch den Großteil des Platzes ein. Deshalb fehlt vermutlich die Angabe des verbleibenden Volumens. Jedoch soll es genügen, um seine Ausrüstung für einen ganztägigen Ausflug mitnehmen zu können. Bewertung: Bei diesem Fahrradrucksack geht es hauptsächlich um die Mitnahme von ausreichend Wasser für anstrengende Touren.


Häufig gestellte Fragen zu Fahrradrucksäcken:

Fahrradrucksack für Mountainbiker?

Die in diesem Fahrradrucksack Vergleich vorgestellten Modelle eignen sich nicht nur für Rennradfahrer sondern auch für Mountainbiker. Ein guter Fahrradrucksack für Mountainbiker sollte genügend Platz für Flickzeug und anderes Equipment bereitstellen.

Natürlich benötigen Mountainbiker die auf Tagestouren gehen keine so großen Fahrradrucksäcke wie man sie zum Albencross benötigt.

Fahrradrucksack wasserdicht?

Ein Fahrradrucksack muss nicht 100% Wasserdicht sein aber sollte zumindest bei kleinen Regenschauern nicht sofort durchnässen. Diese Eigenschaft bringen so gut wie alle Farradrucksäcke mit sich.

Vollständig wasserdichte Fahrradrucksäcke gibt es nur selten. Bei starkem Regen empfiehlt es sich die Regenjacke über den Rucksack zu ziehen damit dieser nicht Nass wird. Bei starkem Regen sollte man aber mit dem Fahrrad ja ohnehin nur in Ausnahmefällen unterwegs sein.

Mit Trinksystem oder ohne?

Ein integriertes Trinksystem erlaubt Ihnen die platzsparende Mitnahme von Wasser oder isotonischen Getränken. Sie können somit auf Wasserflaschen verzichten und kompakter reisen. Jedoch nimmt das Trinksystem auch einen Teil des Volumens ein. Wasserflaschen lassen sich hingegen meistens außen in einer Netztasche befestigen.

Ihr tatsächlicher Bedarf sollte also ausschlaggebend dafür sein, ob Sie ein Trinksystem im Fahrradrucksack benötigen oder nicht. Bedenken Sie auch, dass eine Trinkblase durch spitze Gegenstände beschädigt werden kann. Dazu hier ein Produktvideo von Dakine:

Informationen zur Marke Vaude

Auch wenn man es nicht vermuten mag, bei der Marke Vaude handelt es sich um ein deutsches Unternehmen. Bereits 1974 hat sich das Unternehmen gegründet und sitzt heute in Tettnang. Antje von Dewitz leitet die Firma für Outdoor-Ausrüstung.

Der jährliche Umsatz betrug in 2009 stolze 75 Millionen Euro. Vaude ist bekannt für seine Sportbekleidung und Outdoor-Artikel. Im Sortiment enthalten sind unter anderem Rucksäcke für verschiedene Einsatzgebiete, Schlafsäcke, Zelte, Schuhe und Taschen. Die Produktion hat Vaude teilweise auf den asiatischen Kontinent ausgelagert. Manche Produkte sind aber „Made in Europe“.

Brauchen Herren und Damen spezielle Radrucksäcke?

Eine jede Person hat unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse. Bei einem Radrucksack für Damen oder Herren, spielt zunächst das Leergewicht eine große Rolle. Wobei das Tragesystem mit einfließt, denn je enger ein Fahrradrucksack anliegt, desto leichter lässt er sich auf langen Strecken mitnehmen.

Generell fallen Damen-Radrucksäcke etwas kleiner aus. Hier gehen die Hersteller davon aus, dass die meist schlankere Statur nicht so viel transportieren soll. Fahrradrucksäcke für Damen sind meist farbenfroher im Design und grenzen sich somit auch optisch zu den Modellen für Herren ab. Einen wirklich entscheidenden Unterschied scheint es aber nicht zu geben.


Im unten stehenden Video gibt es noch zusätzliches Infos wie man Rucksäcke richtig anpasst. Diese Tipps gelten auch für Fahrradrucksäcke:


Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:

Fahrradrucksack Test & Vergleich 2017
4.9 (98.75%) 16 votes