Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen wasserdichter Rucksack Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Vergleich diverser wasserdichter Rucksäcke. Ein wasserdichter Rucksack bringt Ihre Kleidung und Wertsachen trocken nach Hause. Sie werden für diverse Sportarten wie das Trekking, Wandern und Klettern benutzt. Auch kommen sie im Wintersport zum Einsatz. Eben überall dort, wo das Innere vom Rucksack unter keinen Umständen nass werden darf.

Direkt zu Teil 1: Testberichte Direkt zu Teil 2: Produktvergleich

Wasserdichter Rucksack Test: Übersicht zu Testberichten

Organisation Besteht ein wasserdichter Rucksack Test?
Stiftung Warentest Nein, bisher kein wasserdichter Rucksack Test vorhanden.
Öko Test Nein, es fehlt noch ein wasserdichter Rucksack Test.
Konsument.at Nein, ein wasserdichter Rucksack Test wurde noch nicht gemacht.
Ktipp.ch Nein, ein wasserdichter Rucksack Test fehlt bislang.

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem wasserdichter Rucksack Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Tabelle ebenfalls angegeben. Da es sich bei wasserdichten Rucksäcken nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht.

Für Sportprodukte findet man leider bislang auf den großen Verbrauchermagazinen wenig Informationen und nur selten Testberichte. Wir werden uns die Online-Portale der oben genannten Verbraucher-Zeitschriften regelmäßig ansehen und prüfen ob ein passender Test veröffentlicht wurde.

 


Wasserdichter Rucksack Vergleich: Hawk, Semptec & weitere

Es beginnt nun unser wasserdichter Rucksack Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die wasserdichten Rucksäcke wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Um wasserdichte Rucksäcke miteinander vergleichen zu können, suchten wir uns zunächst die wichtigsten Kriterien heraus. Der Preisunterschied basiert nicht nur auf dem verwendeten Material, sondern auch dem Nutzvolumen. Hinzu kommen die Außenmaße sowie das Leergewicht. Die vorgestellten Rücksäcke sind meist sogenannte Drybags mit Rucksackfunktion.

Wasserdicht versprechen sie alle zu sein, aber jeder Rucksack bietet darüber hinaus noch weitere Eigenschaften. Plus die Empfehlungen des Herstellers, für welche Sportart bzw. Situation der wasserdichte Rucksack verwendet werden kann. In unserem Vergleich von wasserdichten Rucksäcken, stellen wir Ihnen diese sieben Modelle vor:

  • HAWK Outdoors Dry Bag
  • Quechua Ultra Compact
  • Semptec wasserdichter Trekking-Rucksack
  • Aquapac Wet And Dry Backpack
  • COX Swain wasserdichter Packsack
  • HALFAR Fahrrad Kuriertasche
  • DUNGA® Trekking Rucksack

Kaufempfehlung: Aquapac – Wet And Dry Backpack

Kaufempfehlung Wasserdichter Rucksack Test
Marke: Aquapac
Volumen: 25 Liter
Taschen: Hauptfach + zwei Netztaschen, Innentasche für kleinere Sachen
Maße/Gewicht: 30 x 54 x 30 cm / 694 g
Besonderheiten: 210D Ripstop Nylon mit TPU-Beschichtung, verschweißte Nähte, Hüftgurt
Geeignet für: Angeln, Wandern, Trekking

Von Aquapac stammt dieser wasserdichter Rucksack mit mehreren Taschen. Das Hauptfach besitzt noch eine separate Tasche für Ihre Wertsachen. In den Netztaschen können Sie je eine 2 Liter Wasserflasche oder ein Reisestativ unterbringen. Gepolsterte Gurte und das herausnehmbare Rückenteil, erhöhen Ihren Komfort beim Tragen. Es lassen sich trockene wie nasse Sachen im Inneren des Rucksacks aufbewahren. Bewertung: Sehr hochwertiger wasserdichter Rucksack und unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Semptec – wasserdichter Trekking-Rucksack

Sale
Marke: Semptec Urban Wasserdichter Rucksack Testergebnis Survival Technology
Volumen: 70 Liter
Taschen: sehr großes Hauptfach
Maße/Gewicht: 84 x 36 x 23 cm /
Besonderheiten: aus LKW-Plane (Tarpaulin) gefertigt, atmungsaktive Tragegurte (einstellbar), Wickelverschluss, Wanderstock-Halterungen, Hüftgurt
Geeignet für: Trekking, mehrtägige Ausflüge

Ein Raumwunder für Wanderer und jene, die mehrtägige Ausflüge planen. Stolze 70 Liter passen hier hinein. Semptec wirbt mit der LKW-Plane als Material. Der wasserdichte Rucksack besteht tatsächlich aus Tarpaulin, was bei LKWs und generell zum Schutz vor Wasser eingesetzt wird. An der Seite können zusätzlich die Wanderstöcke, eine Taschenlampe o.Ä. angebracht werden. Bewertung: Ausreichend Platz, wenn Sie denn alles gut in einem Fach verpacken können. Unser Preistipp!


HAWK – Outdoors Dry Bag

Marke: HAWK
Volumen: 10, 20 und 30 Liter erhältlich
Taschen: großzügiges Hauptfach
Maße/Gewicht: unbekannt
Besonderheiten: 500D Tarpaulin, extra wasserdichte Smartphone-Tasche, spezieller Verschluss, zwei gepolsterte Tragegurte
Geeignet für: Wandern, Kajak, Rafting, Segeln

Vielleicht ist ein Seesack nicht das, was Sie sich unter einem sehr guten wasserdichten Rucksack vorgestellt haben, doch Hawk überzeugt Sie vom Gegenteil. Sie können hierin alle Utensilien verstauen und krempeln dann den die Oberkante mehrfach um. Den Verschluss festklemmen und alles ist vor Feuchtigkeit geschützt. Aus mehr als 100 Amazon-Rezensionen ergaben sich 4,9 von 5 Sternen. Bewertung: Sie besitzen zwar nur ein Hauptfach, aber dieser Seesack hält genau was er verspricht. Gute Alternative zu unserem Preistipp!


Quechua – Ultra Compact (Decathlon)

Marke: Quechua
Volumen: 20 Liter
Taschen: großes Hauptfach
Maße/Gewicht: 97 g
Besonderheiten: 100% Polyester, Zusatzrucksack, sehr kompakt
Geeignet für: Wandern, Camping

Ein 20 Liter großer Zusatzrucksack, welcher sich zu einer kleinen Kugel falten lässt. Quechua empfiehlt ihn bei Wanderungen und fürs Camping. Der Ultra Compact kann mit seinen nicht mal 100 Gramm überall mit hingenommen werden. Nutzen Sie ihn für Kajaktouren oder verstauen Sie darin Ihre Wertsachen, wenn Sie den Strand besuchen. 4,0 von 5 Sternen bei Decathlon zeigen, dass er für die meisten Einsatzgebiete gut geeignet. Bewertung: Einen noch günstigeren, wasserdichten Rucksack, werden Sie wohl kaum finden. Diesen Rucksack bei Decathlon kaufen


COX Swain – wasserdichter Packsack

Marke: Cox Swain
Volumen: 30 Liter
Taschen: Hauptfach + wasserdichte Außentasche
Maße/Gewicht: ca. 76 x 38 x 15 cm / 548 g
Besonderheiten: 100% Polyester, Reflektor, Tragegriff, Signalfarbe, Hüftgurt, Brustgurt
Geeignet für: Fahrradfahren, Wassersport, Wandern

Cox Swain bietet dieses sehr beliebte Modell eines wasserdichten Rucksacks an. Seine 30 Liter erlauben es mit ihm einen Tagesausflug an den Strand oder in die Wildnis zu machen. Kleinere Gegenstände werden in der Außentasche aufbewahrt. Kleidung & Co kommen ins Hauptfach. Durch die Zugschlaufen lässt er sich komprimieren. Aus 54 Rezensionen bei Amazon, ergaben sich 4,3 von 5 Sternen. Bewertung: Sehr beliebt und deshalb immer mal vergriffen.


HALFAR – Fahrrad Kuriertasche

Keine Produkte gefunden.

Wenn Sie Ihre Wertsachen sicher durch den städtischen Straßenverkehr bringen wollen, wäre diese Kuriertasche eine Kaufüberlegung wert. Sie teilt sich in zwei Taschen auf, um mehr Ordnung zu schaffen. Sie krempeln den Hals um, komprimieren das Innere und schließen dann ab. Die reißfeste LWK-Plane ist wasserdicht und schützt auch vor leichten Krafteinwirkungen von außen. Bewertung: Nicht nur zum Fahrradfahren gedacht, da als vielseitiger Rucksack konzipiert.


DUNGA – Trekking Rucksack

Marke: DUNGA
Volumen: 30 Liter
Taschen: Hauptfach + Außentasche
Maße/Gewicht: 600 g
Besonderheiten: 500D Tarpaulin, verschweißte Nähte, Tragegriff, Reflektor
Geeignet für: Fahrradfahren, Wandern, Trekking

Noch ein wasserdichter Rucksack mit 30 Litern. Teilen Sie kleine und große Gegenstände über die zwei Taschen auf. Legen Sie sich beide Trageriemen über die Schultern und ziehen Sie diese fest. Von nun an begleitet Sie das 500D Tarpaulin, samt verschweißter Nähte, damit die zu garantiert nichts nass wird. 4,7 von 5 Sternen bei Amazon, gebildet aus 23 Rezensionen, sprechen für diesen wasserdichten Rucksack. Ein wasserdichter Rucksack Test wäre mit diesem Modell besonders interessant. Bewertung: Schlicht und praktisch fürs Fahrradfahren oder zu Fuß.


Häufig gestellte Fragen zu wasserdichten Rucksäcken:

Auch fürs Motorrad-Fahren einsetzbar?

Was spricht dagegen? Natürlich sollte sich der Rucksack entsprechend gut befestigen lassen. Zur Unterstützung der Schulterriemen, empfehlen wir noch einen Bauch- oder Brustgurt am wasserdichten Rucksack. Auf diese Weise kann wirklich nichts verrutschen. Und für die „Stromlinienform“, empfehlen wir einen Rucksack zu kaufen, welcher sich mittels Kompressionsriemen auf ein Minimum verkleinern lässt. Denn nur selten werden Sie das volle Volumen ausnutzen. Fahren Sie zu zweit auf dem Motorrad, trägt Ihr Hintermann den wasserdichten Rucksack.

Bei Aldi bzw. Lidl kaufen?

Prinzipiell spricht nichts dagegen, wenn die Rucksäcke in den Discounter als „wasserdicht“ ausgewiesen sind. Überprüfen Sie vor Ort die Qualität. Sind alle Nähte gut verarbeitet und der Reißverschluss geschützt? Sollten Sie die Marke nicht kennen, hilft eine kurze Recherche im Internet. Zu fast jedem Produkt existieren mittlerweile Erfahrungsberichte im Netz. Was wir Ihnen aber aus unserem Vergleichsbericht sagen können ist, dass ein guter wasserdichter Rucksack etwas mehr kostet. Mit 10 oder 20 Euro erhalten Sie fast immer nur ein kleines Modell oder eben eine minderwertige Qualität. Bei Lidl im Online-Shop suchen

Für Laptop geeignet?

Wenn ein wasserdichter Rucksack in unserem Vergleich für Laptops geeignet ist, haben wir das entsprechend notiert. Heutzutage ist es normal, dass wir unseren tragbaren Computer überall mit hinnehmen. Viele Rucksäcke besitzen dafür ein extra gepolstertes Laptopfach. Meist mit einem Riemen versehen, um den PC zusätzlich fixieren zu können.

Unterschied wasserdicht und wasserabweisend?

Die Wasserdichtheit wird gern mit der Wassersäule beschrieben. Hierbei geht es darum, wie viel Druck ein Material standhält, bevor die Feuchtigkeit eindringen kann. Bei Rucksäcken ist dies besonders kritisch, weil meistens die Reißverschlüsse oder Nähte als erste nachgeben. Deshalb werden sie in der Regel verschweißt oder eine andere Form des Verschlusses gewählt.

„Wasserabweisend“ bedeutet hingegen, dass Sie Ihre Sachen bei leichtem Regen und kurzzeitiger Nässe, mit hoher Wahrscheinlichkeit immer noch trocken nach Hause bekommen. Jedoch sollte kein konstanter Wasserfluss bestehen. Bei nur wasserabweisenden Rucksäcken, ist es immer ein Spiel mit der Sicherheit. Sie sollten bei solchen Modellen keine Elektronik wie Smartphone oder Laptop mitnehmen. Oder Sie ergänzen Ihren wasserabweisenden Rucksack durch eine Regenhaube.


Abschließend ein Review zum Aquapac, welches wir auf Youtube gefunden haben:

Und noch eine Produktvorstellung des Ortlieb Packman Pro2:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren: