Fahrradcomputer Test-Übersicht & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Fahrradcomputer Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Fahrradcomputer Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Fahrradcomputer!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Mit einem Fahrradcomputer lassen sich zuverlässig zurückgelegte Kilometer und Geschwindigkeit messen. Weiterhin sind Steigungs-, Höhen-, Temperatur-, Kalorienverbrauch- und Herzfrequenzmessungen möglich. Außerdem verfügen manche Geräte über GPS- und Navigationsfunktionen. Dabei gilt, je mehr Funktionen, desto höher der Preis. Unabhängig von der Ausstattung müssen aber alle Geräte vom Nutzer selbst installiert und konfiguriert werden.

Sollten dir die Modelle in diesem Vergleich technisch zu anspruchsvoll sein und du eigentlich auf der Suche nach einem einfachen Fahrradtacho bist, dann schau dir hier unseren Beitrag dazu an: Fahrradtachos.

Fahrradcomputer Test-Übersicht

Herausgeber:Fahrradcomputer Test vorhanden:Jahr:
Stiftung WarentestJa, es ist ein Fahrradcomputer Test vorhanden: Link2010
ÖKO-TESTEs fehlt noch ein Fahrradcomputer Test
Konsument.atEin Fahrradcomputer Test fehlt bislang
Ktipp.chJa, es gibt einen Fahrradcomputer Test: Link2014

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Fahrradcomputer Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Einige der oben genannten Magazine haben in den vergangenen Jahren Tests zu Fahrradcomputern durchgeführt. Früher haben Tachos nur die Geschwindigkeit angezeigt, die neuen Fahrradcomputer können viel mehr.

Wir aktualisieren die Testübersicht natürlich regelmäßig. Eine weitere Möglichkeit Testberichte und Informationen zu finden, wären spezielle Zeitschriften wie Bike.


Fahrradcomputer Vergleich: Garmin, Sigma Sport & weitere

Es beginnt nun unser Fahrradcomputer Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Fahrradcomputer wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Für den Fahrradcomputer Vergleich achten wir auf Preise und erwähnenswertem Zubehör. Außerdem befasst er sich der Vergleich natürlich mit den verschiedenen Funktionen und Ausstattungsmerkmalen der Geräte. Weitere Themen im Fahrradcomputer Vergleich sind Übertragungsmöglichkeiten, Display, besondere Eigenschaften und spezielle Eignungen der folgenden Modelle:

  • Garmin Edge 500 Bundle
  • Garmin GPS EDGE 200
  • Sigma Sport ROX 10.0 GPS
  • TEASI one² Wander- und Fahrradnavigationsgerät
  • VDO M6 WL
  • Polar – M450
  • Sigma – ROX 5.0
  • VDO – M4 WL (kabellos)

Kaufempfehlung: Polar – M450

Marke: Polar Testsieger: Fahrradcomputer Testsieger
Zubehör: Pulsmesser, Fahrradhalterung, mit vielen anderen Polar-Produkten kompatibel
Funktionen/Anzeige: GPS, Trainingsbelastung & Erholungszeit, Barometer zur Höhenmessung
Maße/Gewicht: ca. 3,5 x 3,5 cm / 51 g
Batterien: wiederaufladbare 385 mAh Batterie

Wir statten mit unserer Kaufempfehlung im Fahrradcomputer Vergleich. Polar zählt einfach zu den Top Ausstattern in Sachen Fahrradcomputern. Für seinen stolzen Preis wirkt der Polar M450 sehr unscheinbar und dennoch weiß er zu überzeugen. Im Inneren verbirgt sich ein Akku mit 385 mAh. Ob dieser für die Aufzeichnungszeit von bis zu 35 Stunden mit einer Ladung ausreicht, steht nicht geschrieben. Spätestens dann ist jedoch der integrierte 64 MB Flash-Speicher voll. Schalten Sie die Messung der Herzfrequenz hinzu, hält die Batterie maximal 16 Stunden durch, bevor sie wieder Energie benötigt.

Gemessen wird mit einem sensiblen GPS-Empfänger, sowie einem hochpräzisem Barometer für die zurückgelegten Höhenmeter. Nach dem Training erfolgt die Synchronisierung mittels der Polar Flow App auf dem Smartphone. Bei 8 Rezensionen auf Amazon ergab sich eine durchschnittliche Note von 4,6 Sternen. Bewertung: Sehr viel Technik für ein so kompaktes Gerät. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: VDO – M4 WL (kabellos)

Marke: VDOPreistipp: Fahrradcomputer Test
Zubehör: Funksender (2 Radgrößen einstellbar)
Funktionen/Anzeige: Geschwindigkeit, Dauer, Distanz, Gesamtdistanz und Zeit
Maße/Gewicht: 12,6 x 6,4 x 4,8 cm
Batterien: 2 Stk. CR2032-Knopfzellen

Kommen wir zu unserem Preistipp im Fahrradcomputer Vergleich.Unser letzter Fahrradcomputer im Vergleich verlangt nicht sehr viel Geld, bietet aber alle wichtigen Grundfunktionen. Erfassen Sie Ihre gefahrene Distanz sowie die Zeit dazu. Sie können über das horizontale Display jederzeit Ihre aktuelle Geschwindigkeit leicht ablesen.

Der Clou entsteht durch die drahtlose Übertragung. Sie befestigen dazu den Sender an Ihrem Rad, wobei die Klemme zwei Größen zulässt. Danach empfängt der VDO M4 WL die gewünschten Daten. Da bei Fahrradcomputern mit Funk generell der Stromverbrauch etwas höher liegt, ist dies theoretisch ein Grund der gegen den M4 WL spricht. Mehrere Fahrer berichten jedoch davon, dass dieser Computer in der Regel eine Saison durchhält, bevor er zwei neue CR2032-Knopfzellen benötigt. Bewertung: Guter, günstiger und kabelloser Fahrradcomputer von VDO.


Fahrradcomputer Vergleich: Garmin – GPS EDGE 200

Marke: Garmin
Zubehör: Edge 200, USB-Kabel, Netzteil, Schnellstartanleitung gedruckt, Bedienungsanleitung auf CD, Fahrradhalterung
Funktionen/Anzeige: GPS, Geschwindigkeit, Distanz, Gesamt- und Tageskilometer, Zeit, Position, Tracknavigation, Trainingsfunktion, Kalorienverbrauch, Rundenzeit
Maße/Gewicht: 4,8 x 2,1 x 6,9 cm / 59 g
Batterien: Akku
Der Edge 200 mit GPS ist ein echter Tourenfahrradcomputer, der mit seiner Tracknavigation den Radfahrer einfach und zuverlässig ans Ziel bringt und gleichzeitig eine Aufzeichnung zurückgelegter Touren anbietet. Er lässt sich problemlos montieren und punktet mit einer intuitiven Menüführung. Die Distanz- und Geschwindigkeit ist in Meilen und Kilometern ablesbar und wird dabei in Durchschnitts- und Maximalwerten angezeigt. Außerdem bietet das Gerät eine Trainingsfunktion und berechnet den Kalorienverbrauch. 130 Stunden Fahrdaten oder 1000 Runden speichert das Modell problemlos. Bewertung: Mit dem EDGE 200 kann der motivierte Biker seine Geschwindigkeiten, Distanzen und den Kalorienverbrauch überwachen, miteinander vergleichen und daher gezielt trainieren. Der günstige Preis ist ein weiteres Kaufargument.


Fahrradcomputer Vergleich: Sigma – Sport ROX 10.0 GPS

Marke: Sigma Sport
Zubehör: USB Ladegerät, Sigma Data Center 3, Micro USB-Kabel, ANT+ Trittfrequenz-Sender, ANT+ Geschwindigkeits-Sender, R1 ANT+ COMFORTEX+, Trittfrequenz-Magnet dünn, Gebrauchsanleitung
Funktionen/Anzeige: PC-Schnittstelle, GPS-Tracker, Geschwindigkeit, Herzfrequenz, Trittfrequenz, grafisches Höhenprofil, Steigung und Steigrate, Leistungsmessung, Zielzonenberechnung, Zeitfunktionen, Stoppuhr, Temperaturanzeige
Maße/Gewicht: 2,3 x 4,8 x 6,9 cm ; 59 g
Batterien: Akkus 

Der Fahrradcomputer mit PC-Schnittstelle ist mit zahlreichen Funktionen bestückt. So zeigt er die aktuelle, durchschnittliche oder maximale Geschwindigkeit und Trittfrequenz auf dem teils grafischen Display an. Außerdem bietet er fünf Navigations-, neun Fahrrad-, neun Herzfrequenz-, acht Leistungs- und fünf Höhenmessfunktionen. Letztendlich unterstützt das Gerät Planung und Auswertung von Trainingseinheiten über das Sigma Data Center 3. Bewertung: Der Fahrradcomputer mit GPS eignet sich sehr gut für den Einsatz im Radsport und ist mit den wichtigsten Features ausgestattet. Eine echte Alternative zu unserer oben vorgestellten Kaufempfehlung!


Fahrradcomputer Vergleich: Garmin – Edge 500 Bundle

Marke: Garmin
Zubehör: Herzfrequenzgurt, Geschwindigkeitssensor, Trittfrequenzsensor inkl. Magnet, Lenker-Vorbau-Halterung, USB-Kabel, Netzteil, Kurzanleitung
Funktionen/Anzeige: GPS, ANT+kompatibel, Distanz-, Geschwindigkeit, Position, Steigung, Gefälle, Höhe, Temperatur, Stoppuhr, Leistungsanalyse am Computer, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch
Maße/Gewicht: 2,3 x 4,8 x 6,9 cm / 59 g
Batterien: Akku
Der Edge 500 Bundle ist mit einem sensiblen GPS-Gerät für eine schnelle Positionsberechnung und mit einem barometrischen Höhenmesser für genaue Steigungs- und Gefälledaten ausgestattet. Bei Anschluss an ANT+kompatiblen Herzfrequenz-, Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensoren oder einen Leistungsmesser ist es möglich eine komplette Tour genau zu analysieren. Mit einer Streckenfunktion lassen sich nacheinander absolvierte Fahradtouren auf der gleichen Strecke vergleichen und auswerten. Außerdem ist eine komplette Trainingssteuerung möglich. Bewertung: Im Fahrradcomputer Vergleich erweist sich der Edge Bundle 500 als kleiner und kompakter Hochleistungsfahrradcomputer, der alle Aufgaben mehr als professionell erfüllt.


Fahrradcomputer Vergleich: TEASI one² Wander- und Fahrradnavigationsgerät

Sale
Marke: TEASI one
Zubehör: Outdoor-Navigationssoftware, TEASI fix Clip, Gerätehalterung, Fahrradhalterung, USB Gerätekabel, Netzladeadapter, Bedienungsanleitung
Funktionen/Anzeige: GPS, Routenneuberechnung, Streckenverlauf, Entfernung, Geschwindigkeit, Steigung, Höhenmeter, Kalorienverbrauch, Track-Recorder, speicherbare Profile, profil-abhängiges Routing, Fitnessfunktion, Routenspeicherung, tiefendigitalisiertes Kartenmaterial, Ski-Navigation
Maße/Gewicht: 0 x 11 x 3,2 cm / 100 g
Batterien: Akku

Dieses Gerät mit dem 8,8 cm hochauflösendem transflektivem Touchscreen ist weitaus mehr, als ein gewöhnlicher Fahrradcomputer. Das Modell verfügt über einen integrierten Tripcomputer sowie einen GPS-Kompass. Es bietet ein profilabhängiges Routing, das individuell auf die Bedürfnisse von Wanderern, unterschiedlichen Radsportlern und Skifahrer eingeht. Als digitaler Reiseführer bietet das Gerät mit Karte und Pfeil eine Turn-by-Turn Navigation auf Feld-, Wald- und Wanderwegen. Mit der Track-Recorder-Funktion lassen sich zurückgelegte Routen noch einmal erleben und mit der Fitnessfunktion ist eine genaue Tourenplanung, die Aspekte wie Zeit, Entfernung und Kalorienverbrauch mit einbezieht, gut möglich. Bewertung: Mit diesem Produkt ist eine Orientierung auch fernab von der Straße kein Problem und jeder Fußgänger, Radfahrer und Skifahrer bekommt alle für ihn wichtige Informationen individuell dargestellt. Das Allroundgeräte im Fahrradcomputer Vergleich für alle die nicht nur viel mit dem Fahrrad unterwegs sind!


Fahrradcomputer Vergleich: VDO – M6 WL

Marke: VDO
Zubehör: Lenkerhalterung Funk M5/M6, Batterie 2450 3V, Power Magnet, Geschwindigskeits-Sender
Funktionen/Anzeige: digitale Funkübertragung, Geschwindigkeit, Puls, Trittfrequenz, 10 Touren-Datenspeicher, Höhe, automatische Höhenkorrektur bei Transport, 3 Puls-Trainingszonen, barometrischer Höhenmesser
Maße/Gewicht: 10 x 6 x 14 cm / 100 g
Batterien: 3 V Knopfzelle
Kommen wir nun zu einem günstigen Modell im Fahrradcomputer Vergleich. Der VDO M6 WL bietet die Möglichkeit einer permanenten Anzeige der aktuellen Höhe, dem aktuellen Puls und der aktuellen Trittfrequenz. Die Geschwindigkeit wird deutlich und in 0,2 km/h Schritten auf dem grafikfähigem beleuchtetem Display dargestellt. Mit einer Kalibrierung über Luftdruck und Höhe über NN lassen sich 2 Starthöhen einstellen. Das Gerät bietet drei wählbare Trainingszonen FIT, FAT und OWN für den Puls. Außerdem ist der Fahrradcomputer mit einem Datenspeicher für zehn Touren bestückt und verfügt über eine Batteriewarnung. Bewertung: Das Gerät bietet eine hervorragende Funktionalität und unterstützt sehr gut ein pulsorientiertes Training.


Fahrradcomputer Vergleich: Sigma – ROX 5.0

Marke: Sigma
Zubehör: Pulsgurt, Trittfrequenzsender, Halterung
Funktionen/Anzeige: Rundenzähler, Trittfrequenz, Herzfrequenz, Temperatur, Geschwindigkeit, Laufmodus
Maße/Gewicht: 14 x 23 x 6,5 cm / 100 g
Batterien: 4 Lithium-Batterien (enthalten)

Ein Klassiker aus dem Hause Sigma. Der Fahrradcomputer ROX 5.0 verfügt über reichlich Funktionen, die Ihnen helfen aus jedem Training das Maximum herauszuholen. Das nur etwa 100 Gramm schwere Gerät wird samt Fahrradhalterung, Pulsgurt und Trittfrequenzsender geliefert. Letzterer hat sogleich eine der Möglichkeiten zur Datenerfassung verraten. Außerdem können Sie Runden (max. 99 Stück) zählen, Ihre Herzfrequenz und somit Ihren Kalorienverbrauch ermitteln, sowie die aktuelle Geschwindigkeit anzeigen lassen. Zurückgelegte Kilometer zählt er natürlich auch mit.

Die für den Betrieb notwendigen Batterien liegen einmal mit bei. Bewertung: Eine solide Grundausstattung fürs Training, auf Touren oder um im Stadion zuverlässig Runden zu drehen.


Häufig gestellte Fragen zu Fahrradcomputern:

Fahrradcomputer mit GPS?

Fahrradcomputer mit GPS Funktion gibt es inzwischen sehr viele. Im Oberen Preissegment sind fast alle Modelle mit einem GPS Sensor ausgestattet.

GPS am Fahrradcomputer erlaubt es, dass Wegstrecken aufgezeichnet werden und nachträglich am PC ausgewertet werden können. Ebenso können Fahrradtouren vorher geplant werden und die Streckenplanung kann live am GPS Fahrradcomputer als Navigation genutzt werden. Mehr Infos zur Fahrradtour-Planung mit GPS gibt es hier.

Fahrradcomputer App

Es gibt sowohl auf Android als auch IOS inzwischen verschiedene Fahrradcomputer Apps. Die Apps funkktionieren wie normale Fahrradcomputer und als Anzeige dient das Smartphone. Fahrradhalterungen für Handys gibt es für fast jedes Modell und so ist auch die Befestigung in der Regel kein Problem.

Da die Fahrradcomputer App auf alle Smartphone Funktionen zugriff hat ist auch eine Messung der Wegstrecke per GPS möglich. Lediglich die Geschwindigkeitsanzeige ist meist ungenauer da diese über den GPS Sensor gemessen wird und nicht über einen Sonsor am Rad. Mehr Infos zu Apps gibt es hier: Link

Unterschiedliche Fahrradcomputer für MTB und Rennrad?

Fahrradcomputer für MTB und Rennrad unterscheiden sich nicht. Ein professioneller Fahrradcomputer kann für alle Arten von Fahrrädern verwendet werden. Rennradfahrer legen mehr Wert auf Geschwindigkeitsanzeigen und GPS um bei langen Touren Ihre Route und Leistung besser kontrollieren zu können.

MTB Fahrradcomputer sollten sehr fest am Lenker angebracht werden damit das wertvolle Stück bei starken Erschütterungen nicht auf dem Boden landet.

Fahrradcomputer kabellos mit funk?

Wer auf Kabel an seinem Fahrrad verzichten möchte der greift zu einem kabellosen Fahrradcomputer mit Funk. Die Geschwindigkeitsmessung erfolgt gleich wie bei normalen Tachometern über einen Magneten am Rad, jedoch wird die Datenübertragung kabellos mit Funk erledigt. Bei sehr günstigen Modell wird manchmal von Fehlmessungen und Sendeproblemen berichtet allerdings ist das im mittleren und oberen Preissegment nicht der Fall.

Höhenmesser notwendig?

Beim Fahrrad fahren können Sie eine Strecke auf unterschiedliche Weise zurücklegen. Einsteiger beginnen mit einer ebenen Fahrbahn, welche sich über die gesamte Distanz nicht verändert. Soll heißen, sie gewinnt oder verliert nicht an Höhe.

Mit steigendem Fortschritt wachsen die eigenen Ansprüche an das Training. Sie wollen nicht nur eine Weite, sondern auch Höhenmeter zurücklegen. Diese lassen sich nicht mit einer Karte exakt erfassen. Dazu benötigen Sie schon GPS und spezielle Sensoren. Ein Höhenmesser im Fahrradcomputer hilft Ihnen alles genau zu speichern.

Zurückgelegte Höhenmeter sorgen für mehr Anstrengung im Körper. Folglich werden mehr Kalorien verbrannt. Gut zum Abnehmen, aber schlecht auf langen Strecken. Sie werden nämlich in kürzerer Zeit wieder Hunger verspüren. Unterschätzen Sie die Wirkung von zurückgelegten Höhenmetern nicht, wenn Sie die nächste Strecken und Ihre Nahrungsaufnahme planen. Professionelle Radfahrer der Tour de France wissen, dass es hier auf jedes Detail ankommt.

Fahrradcomputer Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat zuletzt in 2010 eine Reihe von Fahrradcomputern untersucht. 19 Modelle enthält die Liste, wobei einfache Computer bis hin zu komplexen Speichermedien getestet worden sind. Mit dabei waren Marken wie Cateye, Marwi, Sigma, Topeak und VDO. Wenn Sie mehr zu diesem Fahrradcomputer Test erfahren wollen, klicken Sie den Verweis an in unserer Tabelle an: Link


Im unten stehenden Video gibt es noch mehr Infos zu uFahrradcomputern:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Fahrradcomputer Test-Übersicht & Vergleich 2017
4.6 (91.3%) 23 votes