Schlafsack Test-Übersicht & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Schlafsack Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Schlafsacke Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Schlafsack!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

In gemäßigten Zonen und im Sommer ist ein Schlafsack unter 100 Euro meistens ausreichend. Anders sieht es beim Camping in den Bergen, in kühlen Jahreszeiten oder in allgemein kälteren Klimazonen aus.

Hier ist es wichtig zu einem Profischlafsack, der auch bei extremen Temperaturen wärmt und isoliert, zu greifen. Solche Schlafsäcke sind von hochwertiger Qualität, lassen sich gut mitführen und sorgen für einen optimalen Wärmehaushalt. Für Kinder gibt es übrigens spezielle Schlafsäcke: Kinderschlafsäcke.

Schlafsack Test-Übersicht

Herausgeber: Schlafsack Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein, bisher kein Schlafsack Test vorhanden
ÖKO-TEST Ja, es gibt einen Schlafsack Test: Link 2013
Konsument.at Ein Schlafsack Test fehlt bislang
Ktipp.ch Ja, es ist Schlafsack Test vorhanden: Link 2013

Schlafsack TestWir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Schlafsack Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Schlafsäcken nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nur von 2, der oben genannten Magazine, untersucht.


 

Schlafsack Vergleich: Vaude, Mammut & weitere

Es beginnt nun unser Schlafsack Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Schlafsäcke wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Der Schlafsack Vergleich befasst sich mit vier Produkten, die für den Einsatz im Outdoorbereich geeignet sind. Maßgeblich im Vergleich sind Temperaturgrenzen, Gewicht und Transportmerkmale. Des Weiteren interessant sind Materialien und Komfort.

Außerdem informiert der Schlafsack Vergleich über Preise, Einsatzbereiche und Ausstattung der Produkte. Besondere Eigenschaften werden natürlich nicht außen vor gelassen. Folgende Schlafsäcke sind im Produktvergleich zu finden:

  • Vaude Cheyenne 500
  • Mammut Kompakt 3-Season
  • Vaude Cheyenne 200
  • Oregon Daunenschlafsack von Meru
  • Mountaintop – Mumienschlafsack
  • Simond – Makalu (Decathlon)
  • Alexika – Mumienschlafsack

Kaufempfehlung: Vaude – Cheyenne 500

Marke: VaudeKaufempfehlung Schlafsack Test
Gewicht: ca. 1300 g
Materialien: Polyester (50 D 300t Riptop), CIRE beschichtet, 80/20 Grey Duck Town
Temperaturgrenzen(Extrem, Komfort, Limit): -20° C, 2° C, -3° C
Ausstattung: Wärmekragen, Konturkapuze, Innentasche, Kammerkonstruktion, Packsack, Fußsack

Im Schlafsack Vergleich erweist sich der Mumienschlafsack von Vaude als sehr warm, leicht und angenehm auf der Haut. Der Schlafsack aus robustem und pflegeleichtem Polyester wurde nach dem strengen bluesign® Standard umweltfreundlich und nachhaltig hergestellt und ist daher auch mit dem GREEN SHAPE Label ausgestattet. Die anatomisch geformte Kapuze mit Kordelzug und der Wärmekragen lassen keine Wärme entweichen. Der Packsack mit Kompressionsriemen bringt den Schlafsack auf ein praktisches Format, dass den Transport erleichtert. Bewertung: Dieser 3-Jahreszeiten-Schlafsack ist ideal für Trekking- und Hüttentouren. Eine klare Kaufempfehlung!


Preistipp: Mammut – Kompakt 3-Season

Marke: MAMMUTPreisleistungssieger Schlafsack Test
Gewicht: 1800 g
Materialien: 50D Nylon(bluesign®-approved), Polyamid, MTIᵗᵐPro
Temperaturgrenzen(Extrem-Komfort-Limit): -21° C, 2° C, -4° C
Ausstattung: 2-Lagen-Konstruktion, Wärmekragen, Packsack, Ergonomic Foot

Der Mumienschlafsack von Mammut präsentiert sich im Schlafsack Vergleich extrem komprimierbar auf ein Packmaß von 25 x 49 cm. Beste Wärmeisolation verdankt das Produkt seiner Hochleistungsfüllung MTIᵗᵐPro. Trotz der guten Isolierung und mit ausreichend Platz für eine Person mit maximaler Körpergröße von 210 cm, ist der Schlafsack federleicht. Ausgestattet mit seidenweichen Stoffen bietet das Modell ein angenehmes Hautgefühl. Bewertung: Der komfortable 3-Jahreszeiten-Schlafsack ist ein kompakter und warmer Begleiter bei mehrtägigen Bergwanderungen, Trekking und Zustiegen.


Schlafsack Vergleich: Vaude – Cheyenne 200

Sale

Marke: Vaude
Gewicht: 900 g
Materialien: Polyester(50D 300T Riptop), CIRE beschichtet, 80/20 Grey Duck Down
Temperaturgrenzen(Extrem-Komfort-Limit): -6º C, 11º C, 6° C
Ausstattung: Innentasche, Konturkapuze, Kammerkonstruktion, Kapuzenkordelzug, Wärmekragen, 3D Fußsack, doppelseitiger Reissverschluss

Im Schlafsack Vergleich bietet der Mumienschlafsack eine 80/20 Füllung aus hochwertigen und langlebigen Entendaunen. Der Schlafsack ist leicht, gemütlich und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Trotzdem ist er sehr robust und pflegeleicht. Er wurde umweltfreundlich aus nachhaltigen Materialien hergestellt und ist mit dem GREEN SHAPE Label ausgestattet. Der bequeme Wärme-isolierende Schlafsack eignet sich für Trekking- und Hüttentouren im Sommer, Frühjahr und Herbst. Bewertung: Für wirklich kalte Aussentemperaturen ist der Cheyenne 500 und der Mammut Schlafsack besser geeignet.


Schlafsack Vergleich: Meru – Oregon Dauenenschlafsack

Marke: meru
Gewicht:
ca. 1380 g
Materialien: 
100% Nylon, Entendaunenfüllung 90/10
Temperaturgrenzen(Extrem-Komfort-Limit): -19ºC, 3°C, -2ºC
Ausstattung: 
Kapuze mit Kordelzug, Wärmekragen, umlaufender Reissverschluss mit Abdeckung, koppelbar

Dieses Modell im Schlafsack Vergleich ist ein zwar kein Leichtgewicht aber dafür sehr groß. Die Füllung ist aus hochwertigen Gänsedaunen. Die Kapuze mit Kordelzug verhindert das Entweichen von Wärme in dem gut isolierten Mumienschlafsack. Praktische Details wie eine Innentasche mit Reißverschluss und einem Wärmekragen machen den Schlafsack von Meru zum komfortablen Begleiter. Bewertung: Dieser Dauenenschlafsack ist ein zuverlässiger Begleiter auch in der kalten Jahreszeit!


Schlafsack Vergleich: Simond – Makalu (Decathlon)

Decathlon Schlafsack TestMarke: simond (Decathlon)
Maße: 2,10m lang (Größe L), Packmaß: 25 x 35 cm
Gewicht: 1,28 kg (L), 1,47 kg (XL)
Materialien: Ripstop-Außengewebe 100% Polyamid (55 den), Entendaunen & Kleinstfedern
Temperaturgrenzen (Extrem, Komfort, Limit): -30, -4, -11 Grad (Grenztemperatur)
Ausstattung: Kapuze, doppelter Reißverschluss mit Innenblende, Transporttasche

Ein weiterer Schlafsack für extrem niedrige Temperaturen. Entsprechend angezogen, können Sie mit ihm bei bis zu -30 Grad immer noch angenehm schlafen. Das Ripstop-Außengewebe besteht aus 55er den Polyamid. Es gibt bei Decathlon zwei Größen in Blau, L und XL. Personen bis 1,85 m greifen zu L, alle größeren zu XL. Die Schulterbreite beträgt 80 bzw. 82 cm.

Für die starke Isolation sorgen 85% Entendaunen als Füllung. Der doppelte Reißverschluss mit Innenblende lässt keinen Wind hinein. Auch das geringe Packmaß spricht für diesen Schlafsack. Bei Decathlon sind die bisherigen Käufer sehr zufrieden und gaben ihm 4,7 von 5 Sternen. Bewertung: Ein starker Schlafsack für frostige Nächte und zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei Decathlon kaufen 


Schlafsack Vergleich: Mountaintop – Mumienschlafsack

Sale
Marke: Mountaintop
Maße: 215 x 80 cm, Packmaß: 35 x 18 x 18 cm
Gewicht: 962 g (inkl. Verpackung)
Materialien: Wasserdicht und Rip-Stop-380T Nylon. Füllung: 95% Gänsedaunen
Temperaturgrenzen (Extrem, Komfort, Limit): 0, 5-10 Grad
Ausstattung: Schlafsack mit Kapuze, großer Fußraum

Mountaintop ermöglicht Ihnen mit diesem Schlafsack angenehme Nächte, solange die Temperaturen nicht unter null gehen. Er eignet sich also nicht fürs Camping im Winter. Dafür punktet er mit seinem guten Preis und der Füllung aus 95% Gänsedaunen. Am wohlsten werden Sie sich in ihm fühlen, wenn die Lufttemperatur zwischen 5 und 10 Grad liegt. Ihre Füße genießen durch das geräumige Ende dabei die völlige Bewegungsfreiheit. Bei Amazon gaben Käufer bislang 4,4 von 5 Sternen für diesen Schlafsack ab. Bewertung: Ein angenehmer Schlafsack für kühlere Frühlings- und Herbstnächte.


Schlafsack Vergleich: Alexika – Mumienschlafsack

Marke: Alexika
Maße: 230 x 60 cm, 40/30 x 28 cm
Gewicht: 2,6 kg
Materialien: Polyester 190T, Füllung: APF Isoterm 3D 2×220 g/m²
Temperaturgrenzen (Extrem, Komfort, Limit):  -23, -6 und 0 Grad
Ausstattung: Anti Catch Strip, Öffnung für ein Kissen, anatomische Haube, Netzinnentasche

Diesen Schlafsack nutzen Sie erst bei Minusgraden optimal aus. Alexika hat einen Mumienschlafsack für bis zu -23 Grad entwickelt. Das Polyester auf der Außenseite wurde speziell beschichtet, um Wind und Wetter standhalten zu können. Für mehr Komfort können Sie ein Kissen in doe dafür vorgesehene Öffnung schieben. Dank seinem geringen Packmaß und Gewicht, ist dieser Schlafsack ein guter Begleiter fürs Camping und Trekking. Plus der niedrige Preis. Bewertung: Schlafsäcke für niedrige Temperaturen müssen nicht immer teuer sein, wie dieser Alexika Mumiensack beweist.


Häufig gestellte Fragen zum Schlafsäcken:

Wo Schlafsack Kaufen?

Einen Schlafsack kann man in jedem gut sortierten Sportgeschäft oder Kaufhaus kaufen. Auch spezielle Abenteuer und Outdoor Geschäfte haben Schlafsäcke im Angebot.

In unseren Schlafsack Vergleich haben wir direkt Amazon Links eingebaut damit du die Schlafsäcke direkt bestellen kannst. Wo man den einen Schlafsack kauft ist weniger wichtig, als dass man ein qualitativ hochwertiges Modell kauft!

Schlafsack für den Winter?

Wir haben in unserem Vergleich nicht nur Winter-Schlafsäcke vorgestellt sondern auch welche die nur für Sommer und Herbst geeignet sind. Genauer als die Angabe von Jahreszeiten ist jedoch die Temeraturangabe die bei allen Schlafsäcken im Vergleich gemacht wurde.

Ein Schlafsack für den Winter muss natürlich deutlich wärmer sein als ein Sommerschlafsack. Winter-Schlafsäcke sind qualitativ hochwertiger und kosten daher auch mehr als leichte Sommerschlafsäcke.

Was ist ein Deckenschlafsack?

Hierbei handelt es sich um einen Schlafsack, dessen Reißverschluss meist drei Seiten umfasst. Er lässt sich somit leicht öffnen und punktet darüber hinaus noch mit seinem großzügigen Platzangebot. Hinsichtlich seiner Polsterung reicht er für laue Sommernächte aus. Sein relativ dünnes Material und die Verarbeitung lassen aber keine ausreichende Isolierung gegen Herbst- und Winternächte im Freien zu. Sie könnten Ihn höchstens in einem Zelt mit zusätzlicher Kleidung verwenden.

Doppeltes Vergnügen: Ein Deckenschlafsack ist auch als Pärchenschlafsack bekannt. Eben weil er so viel Platz bietet, ist das Kuscheln mit dem Partner möglich.

Schlafsack mit kleinem Packmaß?

Das Packmaß beschäftigt alle die mit Camping und/oder Trekking ihre Freizeit verbringen wollen. Was genau ist aber ein „kleines“ Packmaß? Wenn Sie Wandern und in der freien Natur übernachten wollen, sollte der Schlafsack soweit komprimiert werden können, dass er sich bequem auf dem Rucksack transportieren lässt. Das heißt, je weniger Zentimeter, desto besser. Im Auto oder beim Fliegen spielt das Packmaß ebenso eine Rolle. Schlussendlich muss es zum Rest Ihrer Ausrüstung passen und der Schlafsack sollte auch nicht zu viel wiegen.

Leichter Schlafsack?

Auch der Begriff „leichter Schlafsack“ ist vom Verwendungszweck abhängig. Wenn Sie einen Deckenschlafsack für warme Sommernächte nutzen, dann sind es nur ein paar hundert Gramm. Benötigen Sie jedoch eine starke Isolierung aus Daunenfedern, dürfen es gern 2-3 kg sein. Wobei es hier auch auf die Größe und das Außenmaterial des Schlafsacks ankommt. Wenn Sie ihn mit dem PKW transportieren, spielt das Gewicht kaum eine Rolle. Bei Wanderungen oder im Flugzeug dagegen schon. Schauen Sie in unseren Schlafsack Vergleich. Dort haben wir nach Möglichkeit das exakte Gewicht zu jedem Produkt gelistet, damit Sie die „leichten Modelle“ finden können.

Wie Schlafsack am Rucksack befestigen?

Eine solche Anleitung macht sich besser als Video. Hier haben wir eine kleine Anleitung gefunden, wie Sie den Schlafsack und andere Ausrüstung am Rucksack befestigen können. YouTube bietet dazu noch weitere Video-Tutorials:

Schlafsack richtig packen?

Es gibt ein paar Dinge auf die man achten sollte beim Schlafsack packen. Bevor man den Schlafsack zusammen packt sollte man ihn min. eine halbe Stunde aufhängen und trocknen denn über Nacht nimmt der Schlafsack Flüssigkeit auf.

Ein Schlafsack sollte beim Packen immer gestopft werden und nicht gerollt. Das Fußende wird immer zuerst in den Packsack gesteckt, so kann die Luft besser entweichen. Mehr Tipps zum Schlafsack packen gibt es in diesem Video:

Kann man einen Schlafsack waschen?

Wer auf Nummer Sicher gehen will sollte seinen Schlafsack von Hand waschen. Es gibt mittlerweile auch viele Modelle die Waschmaschinenfest sind allerdings ist das von Modell zu Modell verschieden. Informationen dazu finden sich immer direkt im Schlafsack.

Sollte der Schlafsack nicht richtig Dreckig sein dann genügt es meistens auch ihn für mehrere Stunden an der frischen Luft aufzuhängen und zu lüften. Mehr dazu in diesem Beitrag: Link


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren: 

Schlafsack Test-Übersicht & Vergleich 2017
5 (100%) 12 votes