Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Kletterschuhe Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Kletterschuhe Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach den besten Kletterschuhen!

Die besten Kletterschuhe kaufen: Worauf achten?
  • Achten Sie auf den Einsatz hochwertiger Materialien und guter Verarbeitung
  • Für schwierige Touren und erfahrene Kletterer empfiehlt sich ein Kletterschuh mit Vorspann
  • Einsteiger und Anfänger sollten vorerst auf Modelle ohne Vorspann zurückgreifen
  • Verwenden Sie die Schuhe auch im Freien und in feuchten Gebieten, sollten diese aus wasserverträglichem Material bestehen
  • Eine gute Passform und ein enger Sitz verhelfen zu einer gewissen Stabilität und Kontrolle beim Klettern
  • Beachten Sie die Herstellerangaben und Reinigungshinweise zu Ihrem Kletterschuh
Über den Autor: Stefan Hilgers

Mein Name ist Stefan und ich habe diesen Beitrag geschrieben. Seit 2016 arbeite ich in der Redaktion von sport-und-abenteuer.de. Schon als Kind war ich den ganzen Tag draußen und habe Sport gemacht. Das hat sich bis heute nicht geändert und ich verbringe meine komplette Freizeit mit Sport und anderen Outdoor-Aktivitäten. In meinen Ferien gehe ich Campen, Wandern und Bergsteigen. Ich hoffe meine Ratgeber-Beiträge helfen dir weiter.

 


Kletterschuhe Vergleich: Edelrid, Mad Rock & weitere

Es beginnt nun unser Kletterschuhe Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Kletterschuhe wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Beim Kletterschuhe Vergleich befassen wir uns mit drei Produkten. Sehr wichtig im Vergleich ist die Passform und der Schnitt der Kletterschuhe. Dabei fällt der Blick vor allem auf die Leisten der Modelle, die in asymmetrischer Form zwar unbequemer aber unterstützender auf kleinen Tritten sind. Außerdem beachtenswert ist die Vorspannung, die ebenfalls die Bequemlichkeit und den Druck der Zehen in sehr klein-trittigen Routen beeinflusst. Ein weiterer relevanter Punkt ist die Sohle, da diese maßgebend für Reibungsstärke und Halt ist. Letztendlich befasst sich der Kletterschuhe Vergleich mit Komfort, Material und dem Verschluss der Schuhe. Die hier vorgestellten Modelle sind sowohl für Kletterhallen als auch für Draußen zu gebrauchen.

Springen Sie direkt zu dem Kapitel welches Sie am meisten interessiert:

Herren Damen Kinder

Los geht es nun mit unseren Favoriten für Männer:

Kaufempfehlung: Edelrid – Reptile II

Kaufempfehlung Kletterschuhe TestMarke: Edelrid
Material: Naturleder
Sohle: E-Grip Gummisohle
Gewicht: ca. 620 g
Vorspannung: keine
Verschluss: Schnürung
Ausstattung: verstärkte Zwischensohle, Comfort Tension Ferse, gerader Leisten, zwei Anziehschlaufen

Im Kletterschuhe Vergleich weist der Schuh eine gute Stabilität auf und unterstützt einen kräftesparenden Stand. Da bei dem Kletterschuh auf Vorspannung verzichtet und ein gerader Leisten eingesetzt wurde, ist der Schuh auch bei längeren Klettertouren bequem zu tragen.

Der Kletterschuh bietet eine leichte Fersenspannung und lässt sich, dank weit nach vorne geschnittener Schnürung, eng an den Fuß anpassen. Mit der E-Grip Gummisohle ist dieser komfortable Kletterschuh aus Naturleder ideal geeignet für Anfänger, alpines Klettern und Mehrseillängentouren.

Bewertung: Unser Favorit im Kletterschuh Vergleich!


Mad Rock – Drifter Kletterschuhe

Mad Rock Drifter Kletterschuhe red/Grey Schuhgröße EU 45 2020 Boulderschuhe
Marke:Mad Rock
Material:
Leder
Sohle: 
Science Friction 3.0, Science Friction R2, mittelsteif
Vorspannung:
keine
Verschluss:
Klettverschluss
Ausstattung:
teilgummierte Fersenkonstruktion, Anziehschlaufen, leicht asymmetrische Leisten

Auch wenn das Aussehen des Kletterschuhs nicht wirklich vom Hocker reißt, hat er dennoch einiges zu bieten. Der Drifter ist bereits erfolgreich V15 geklettert. Hierbei handelt es sich zudem um eines der bequemen Modelle, da auf Vorspannung und Downturn verzichtet, aber auf symmetrische Leisten gesetzt wurde. Sie können ihn hiermit auch für längere Touren tragen. Anhand der zwei Klettverschlüsse können Sie den Schuh bequem und fest einstellen. Mithilfe der Fersenschlaufen ist zudem für ein schnelles An- und Ausziehen gesorgt. Neben seiner vielseitigen Anwendung ist der Schuh zudem auch preislich in einem angenehmen Bereich. Bewertung: Optisch nicht das A und O, aber in der Anwendung und im Preis sehr akzeptabel.


La Sportiva – Tarantula

LA SPORTIVA Tarantula Kletterschuhe, Unisex, Erwachsene 37 rot (Flame)
Marke: La Sportiva
Material: 
Suede, Sämischleder
Sohle:
FriXion RS 4 mm, LaApoFlex 1,8 mm (Zwischensohle)
Gewicht:
480 g (mittlere Größe)
Verschluss:
Klettverschluss, versetzt angebracht
Ausstattung: 
Low-top, 3 Anziehschlaufen, bequeme Vorspannung, leicht asymmetrische Leisten

Die Schuhe eignen sich sehr gut für Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Bouldern, Sportklettern und Indoorklettern. Durch die bequeme Vorspannung sind sie angenehm zu tragen. Durch den überkreuzten Klettverschluss können Sie den Schuh Ihrem Fuß optimal anpassen. Des weiteren fertigt La Sportiva die Schuhzunge aus schweißabweisendem Material und bedient sich dabei zwei überlagerten Schichten. Dies verhilft zu einer guten Passform und verhindert gleichzeitig die Faltenbildung. Das Modell eignet sich zudem für verschiedene Fußtypen. Auch die Beschaffenheit der Sohle gibt einen optimalen Halt und bietet viel Reibung auf kleinen Tritten. Bewertung: Hochwertiger und bequemer Schuh für Anfänger und geübte Kletterer.


Simond – Edge 2

Decathlon Kletterschuh SimondMarke: Simond
Größen: 34 bis 46 (1 bis 2 Größen kleiner für engen Sitz wählen)
Material: außen 100% Polyurethan, innen 100% Rindspaltleder
Sohle: 100% Synthesekautschuk
Gewicht: unbekannt
Vorspannung: keine
Verschluss: Schnürung
Ausstattung: sehr präziser Schuh für kleine Tritte, starker Grip selbst an gerundeten Tritten

Ein eng anliegender Schuh für den kletterbegeisterten Herren. Erhältlich in vielen Größen und zum Großteil aus Polyurethan gefertigt. Innen jedoch aus Rindspaltleder. Dadurch sehr angenehm zu tragen und flexibel bei jedem Schritt. Die Sohle aus 100% Synthesekautschuk besitzt eine unstrukturierte, aber sehr griffige Oberfläche.

Die englische Marke Simond beschreibt ihn als sehr präzisen Kletterschuh für kleine Tritte, selbst wenn diese abgerundet sind. Es wird empfohlen ihn ein bis zwei Größen kleiner zu kaufen. Bewertung: Eine gute Wahl im mittleren Preissegement! Direkt bei Decahtlon bestellen


Es folgen nun unsere Favoriten für Damen:

Kaufempfehlung: La Sportiva – Katana Woman

Marke: La SportivaKaufempfehlung Kletterschuhe Test
Größen: 34 bis 42
Material: Leder, Textil
Sohle: Vibram XS Grip 4 mm (Textil)
Gewicht: ca. 430 g pro Paar
Vorspannung: ein wenig
Verschluss: Klettverschluss
Ausstattung: moderat asymmetrisch, ohne Downturn, schmaler Schnitt, breite Ferse

Mit dem Katana Woman richtet sich La Sportiva an Einsteiger sowie ambitionierte Kletterinnen. Seine Leistenform wurde speziell für Frauenfüße angepasst. Zwei gegenläufige Klettverschlussbänder erlauben das Optimieren des Sitzes. Eine Kombination aus natürlichen und synthetischen Materialien gewährt die Vorteile aus beiden Welten.

Dieser Frauen-Kletterschuh sollte zwei Nummern kleiner bestellt werden, da sie zu einer starken Ausdehnung neigen. (Empfehlung vom Hersteller) Bei Amazon hat das ca. 430 Gramm schwere Paar bislang 4,7 von 5 Sternen erhalten. Bewertung: Egal ob zum Bouldern, Sportklettern in der Halle oder am Fels, dieser Damen-Kletterschuh macht alles mit.


Damen Kletterschuhe: Scarpa – Vapor V Women

Marke: Scarpa Schuhe
Größen: 35 bis 48
Material: Microsuede
Sohle: Vibram, XS Edge Sohle 3,5 mm
Gewicht: 210 g (Gr.38, 1/2 Paar)
Vorspannung: moderat
Verschluss: Klettverschluss
Ausstattung: Lorica® Zehenbox, präzise Anpassung und gute Kraftübertragung, Suedeleder und Lorica im Vorfuß

Beim Vapor V Women handelt es sich um einen Aus Microsuede hergestellten Kletterschuh, der jeweils nur um die 210 Gramm wiegt. Er verfügt über eine moderate Vorspannung und einen gegenüberliegenden Klettverschluss. Das Bi-Tension-System im Vorfuß und die Lorica® Zehenbox verdeutlichen, wie viel Technologie in diesem Kletterschuh steckt. Auch hier kommt wieder die bekannte Vibram-Sohle zum Einsatz.

Scarpa Schuhe zeichnet dieses Paar als guten Allrounder aus. Egal ob Bouldern, Sportklettern oder Indoor-Klettern, er macht alles mit. Bewertung: Präziser Kletterschuh, sehr beliebt bei Kletternden und in vielen Designs erhältlich.


Abschließend nun noch die Modelle welche wir für Kinder empfehlen

Kaufempfehlung: Simond Rock Slipper

Kinder Kletterschuhe Test SimondMarke: SimondKaufempfehlung Kletterschuhe Test
Größen: 28 bis 35
Material: 20% Polyurethan (PUR), 70% Kalbsleder, 10% Elasthan
Sohle: 100% Synthesekautschuk
Gewicht: unbekannt
Vorspannung: keine
Verschluss: keiner
Ausstattung: große Öffnung erleichtert Anziehen, elastische Ferse

Auch für Kinder hat die Marke Simond verschiedene Kletterschuhe im Angebot. Bspw. die Rock Slipper Kids, welche es in den Größen 28 bis 35 erhältlich sind. Simond verzichtet hier auf einen Verschluss und gab dem Paar eine große Öffnung. Einfach hinein schlupfen und los klettern. Natürlich ist ohne Verschluss nicht der beste Halt möglich.

Bisherige Käufer bei Decathlon vergaben für diese Kinder Kletterschuhe 4,3 von 5 Sternen. Jedoch mit dem Hinweis, dass sie sehr klein ausfallen. Also wenigstens zwei Nummern größer bestellen. Bewertung: Günstig und komfortabel. Unser Kauftipp für Kinder. Direkt bei Decathlon kaufen


Kinder Kletterschuhe: La Sportiva – STICKIT

Marke: La Sportiva
Größen: 26 bis 34
Material:
Sohle: FriXion RS Sohle
Gewicht: 190 g (pro Paar in mittlerer Größe)
Vorspannung: gering
Verschluss: innovatives Schnürsystem (wächst mit)
Ausstattung: Gummischutzrand an der Schuhspitze, wenig asymmetrisch, ohne Downturn

Ein moderner Kletterschuh für unseren Nachwuchs. Ganz ohne Downturn und mit nur wenig Vorspannung sowie Asymmetrie. Auf dem Produktbild erkennen Sie das innovative Schnürsystem, welches auf dem Spann und an der Ferse ansetzt. Auf diese Weise können die nur 190 g schweren Kletterschuhe mitwachsen, solang sich die Fußsohle noch in ihm wohlfühlt.

In Ausstattung und Preis richtet sich der La Sportiva STICKIT an Einsteiger, welche nun den Klettersport ernster angehen wollen. Bewertung: Solide Grundausstattung zum akzeptablen Preis.


Kletterschuhe Test: Die Übersicht

Herausgeber: Kletterschuhe Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Kletterschuhe Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Kletterschuhen nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht.

Tests und Informationen zu Sportprodukten wie z.b. Kletterschuhen findet man bei den bekannten Verbrauchermagazinen leider nur selten. Wir empfehlen spezielle Klettersport-Zeitschriften zur weiteren Recherche.

Kletterschuhe Test Boulderschuhe kaufen

Was ist bei einem Kletterschuhe Test wichtig?

Kletterschuhe variieren vom Aufbau und Ihren Eigenschaften je nach Einsatzgebiet, weshalb kaum ein übergreifender Test durchgeführt werden kann. Welche Kriterien jedoch in einem Kletterschuhe Tests einer renommierten Testorganisation wie Stiftung Warentest, Ökotest und Co beleuchtet werden könnten, werden nachfolgend aufgezeigt. Die Gewichtung der Testkriterien kann jedoch nach Organisation, als auch nach Kletterschuhart leicht unterschiedlich ausfallen.

Trageeigenschaften: Gute Kletterschuhe sollten durch ihre Größe und Passform bestechen. Bei vielen Kletterschuhen ist es wichtig, dass der Schuh eng anliegt, dem Tritt jedoch die nötige Flexibilität lässt, um einen hohen Komfort zu erreichen. In einem Kletterschuhe Test einer Testorganisation kann deshalb darauf geachtet werden, dass der Schuh zwar eng anliegt, jedoch keine Gefahr für Druckstellen oder ähnliches vorliegt. Außerdem sollte der Aufbau des Schuhs ein optimales Verhältnis zwischen Gummi und Spannung aufweisen.

Konstruktion: Wie der Schuh konstruiert ist, spielt ebenfalls für das Kletterergebnis und den Komfort eine Rolle. So könnte in einem Kletterschuhe Test auch die Schnürung bzw. das Verschlusssystem im Fokus liegen. Gibt es eine Schnellschnürung oder wird der Schuh mit einem Klettverschluss geschlossen? Mit einer Schnürung kann eine bessere Anpassung an den Fuß gewährleistet werden, als bei einem Klettverschluss oder einem Slipper. Dies kann je nach Anwendungsgebiet unterschiedlich wichtig sein. Sollte ein Schuh im Riss verdreht werden, kann auch eine Abdeckung bzw. ein Schnürschutz interessant sein.

Sohle: Die Sohle ist mitunter das wichtigste Stück am Kletterschuh. Aufgrund dessen kann der Fokus von einem Kletterschuh Test auch vermehrt darauf liegen. Wichtig ist, dass die Sohle in solch einem Test mit einer hohen Sensibilität überzeugt und hohe Reibungseigenschaften aufweist. Das ist in der Halle als auch Draußen am Felsen sehr wichtig. Oftmals wird deshalb auf eine Sohle von Vibram und bei neueren Modellen auch auf Michelin gesetzt. Ebenso spielt die Zwischensohle für ein gutes Kletterergebnis eine Rolle. Ein Praxistest kann sicherstellen, ob diese Sohle steif genug ist, um die Trittsicherheit in der Halle zu erhöhen, bzw. weich genug um Reibungstritte am Felsen besser zu bewältigen.

Handhabung: Im Bereich der Handhabung achtet eine Testorganisation im Kletterschuhe Test womöglich darauf, ob der Hersteller gewisse Tipps und Hinweise für eine erfolgreiche Pflege und Säuberung der Schuhe beilegt. So können Gerüche vermieden und die Haltbarkeit des Schuhs gesteigert werden.

Eigenschaften: Auch zusätzliche Eigenschaften oder Funktionen könnten in einem Kletterschuh Test einer renommierten Testorganisation, wie Stiftung Warentest, Ökotest und Co interessant sein. Sind die Schuhe für Außerhalb wasserfest und wird mit robustem Material bei der Herstellung gearbeitet, kann dies Pluspunkte bringen. Wichtig ist zudem, dass der Hersteller eine starke Kraftübertragung und Vorspannung ermöglicht.

Kletterschuhe Test von Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist eine seit 1964 tätige gemeinnützige Verbraucherorganisation in Deutschland. Ihre Aufgabe ist es Produkte aller Art, sowie Dienstleistungen und deren Anbieter ausgiebig zu testen. Die jeweiligen Testberichte sind sehr detailliert und werden oftmals von Konsumenten vor einem Kauf zu Rate gezogen.

Einen Kletterschuhe Test von Stiftung Warentest gibt es leider noch nicht im Repertoire. Sobald jedoch ein solcher Testbericht zu dem Thema bei Stiftung Warentest veröffentlicht wird, wird dieser im Beitrag verlinkt.

Kletterschuhe Test Test Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zu Kletterschuhen

Beim Klettern ist nicht nur eine gute Sicherung wichtig, sondern auch ganz besonders das richtige Schuhwerk. Kletterschuhe sollen den Sportler während der Kletterroute optimal unterstützen, daher müssen sie eine Reihe von Eigenschaften erfüllen.

So gibt es zwar für unterschiedliche Einsatzgebiete auch unterschiedliche Schuhe, aber generell müssen Kletterschuhe immer für guten Halt am Felsen sorgen, ob auf kleinen Tritten oder glatten Felsen. Außerdem ist es wichtig, dass sie den Fuß eng umschließen und die den Anforderungen gerechte Form aufweisen. Sie sollten den Fuß vor Verletzungen schützen, bei längeren Routen aber auch noch einigermaßen bequem sein.

Vorteile und Nachteile von Kletterschuhen

Der Klettersport, die Kletterschuhe sowie die Art der Schuhe sind mit gewissen Vorteilen und Nachteilen verbunden. Wir haben uns überlegt, um welche Aspekte und Knackpunkte es sich hierbei handeln könnte und diese für Sie festgehalten.

Vorteile

  • mit Vorspann können selbst kleine Spalten einfach bewältigt werden
  • Sie erhalten ein gutes Gespür für die Wand
  • gute Auswahl für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Klettern stärkt die Muskulatur und fördert die Konzentration

Nachteile

  • richtige Kletterschuhe mit Vorspann für Untrainierte eher ungeeignet
  • es braucht Geduld und Übung

Kletterschuhe besohlen?

Das Besohlen von Kletterschuhen sollten Sie lieber einem Fachmann überlassen. In vielen Fällen kann er noch alles retten und Sie müssen Ihre geliebten Kletterschuhe nicht noch einmal kaufen. Wenn Sie es dennoch selbst versuchen wollen, gibt Ihnen dieses Video ein paar Tipps, wie Sie Ihre Kletterschuhe besohlen bzw. reparieren können:

Wie die optimale Kletterschuh-Größe bestimmen?

Nachdem wir unseren Kletterschuh Vergleich geschrieben haben, stellten wir fest, dass es keine allgemeine Formel gibt. Jeder Hersteller setzt hier nach einem anderen Prinzip an. Die Mehrheit empfiehlt die Kletterschuhe eine bis zwei Nummern kleiner zu bestellen.

Manche fallen sogar kleiner aus, andere passen exakt wie angegeben. Sie sollten deshalb nach Hinweisen des Herstellers suchen. Falls dieser keine Empfehlung ausspricht, dann helfen Ihnen noch die Rezensionen bestehender Käufer weiter.

Kletterschuhe kaufen: Wie geht man vor?

  1. Lesen Sie zunächst unseren Kletterschuhe Vergleich weiter oben im Text. Er empfiehlt Ihnen Schuhe für Herren, Damen und Kinder, welche derzeit gern gekauft werden.
  2. Überlegen Sie nun, zu welcher Art von Kletterer Sie zählen. Erstens in Bezug auf Ihr Trainingslevel und zweitens ob Sie Schuhe zum Sportklettern, Bouldern oder in der Halle benötigen.
  3. Suchen Sie sich nun zwei bis drei Kletterschuhe heraus, welche zu Ihnen passen sollten.
  4. Lesen Sie sich in die vorhandenen Rezensionen ein und treffen Sie dann eine gute Kaufentscheidung.

Beliebte Marken: La Sportiva, Scarpa, Simond, Boreal & Edelrid

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen einige renommierte Marken vor, die unter den Kletterschuhen das Sagen haben und sich meist schon seit vielen Jahrzehnten mit Ihren Produkten behaupten. Nicht selten bieten sie zudem ein breites Sortiment an Bergsportausrüstung an.

La Sportiva: Bei La Sportiva handelt es sich um eine italienische Marke, die 1928 von Narciso Delladio gegründet wurde. Das unternehmen widmet sich der Entwicklung und Herstellung innovativer Ausrüstung für den Bergsport. Darunter können Sie im Handel Rucksäcke, Funktionsbekleidung, Trailrunning-Schuhe, Wanderschuhe. Skischuhe, Kletterschuhe und vieles mehr für Herren, Damen und Kinder erwerben.

Kletterschuhe Test

Scarpa: Die Unternehmensgeschichte der italienischen Marke Scarpa beginnt im Jahr 1938. Mittlerweile gehört Scarpa zu den international geschätzten Outdoor-Marken, die für die verschiedensten Aktivitäten das passende Schuhwerk bieten. Damit werden Sie auf der Suche nach passenden Boulder- und Kletterschuhen auch bei dieser Marken erfolgreich sein.

Simond: Das Unternehmen mit der gleichnamigen Marke Simond bietet seit über 150 Jahren passende Outdoor-Ausrüstung für die verschiedensten Unternehmungen an. Zum breiten Sortiment gehören mitunter Zelte, Schlafsäcke, Seile, Kletterseile und Helme, Kletterschuhe und vieles mehr. Eine breite Auswahl des Sortiments von Simond finden Sie zudem in dem Sportfachgeschäft Decathlon.

Boreal: Eine Marke aus Spanien, die 1975 durch Jesus Garcia Lopez das Licht der Welt erblickte. Berühmt wurde die Marke in den 80ger Jahren, als BOREAL die Sohle von Kletterschuhen revolutionierte und mit einem klebrigen Gummi auftrumpfte. Durch den Erfolg der Gallego-Brüder, die zu den ersten gehörten, die BOREAL Produkte dieser Art nutzen, wurden die BOREAL Kletterschuhe in aller Welt bekannt. Auch weitere Outdoor-Produkte zieren das Sortiment.

Edelrid: Hierbei handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, welches 1863 gegründet wurde und mittlerweile zur Dachorganisation Vaude gehört. Edelrid ist als Hersteller von Bergsport- und Kletterausrüstung bekannt. Produkte wie Sportbekleidung, Crashpads, Rollen und Seilklemmen, Eisausrüstung, Karabiner, Helme, Gurte und natürlich Kletterschuhe erhalten sie von dieser Marke.

Aus welchem Material bestehen Kletterschuhe

Mit der Wahl des Materials können Hersteller u.a. die Funktion, den Komfort und den Einsatzbereich des Schuhs bestimmen. Aber auch für den Träger empfehlen sich je nach Gefühl und Komfort mal dieses Material und mal jenes. Aus welchem Stoff die Schuhe bestehen können, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

  • Obermaterial: Für das Obermaterial werden entweder Synthetik Materialien verwendet, oder Spaltleder. Letzteres zeichnet sich durch luftdurchlässige Eigenschaften aus und nimmt den Schweiß auf. Allerdings dehnt er sich über die Zeit. Synthetik hat die unvorteilhafte Eigenschaft, dass dieses schneller anfängt zu riechen. Dafür ist es jedoch weich und dehnt sich weniger. An der Front bei den Zehen befindet sich oftmals eine Zehenbox mit Gummikappe. Damit ist das Antreten auch bei kleineren Löchern einfacher.
  • Innenmaterial: Verfügen die Kletterschuhe über ein Innenfutter sind diese im Gefühl sehr bequem und dehnen sich im Vergleich weniger. Allerdings ist die Hitzeentwicklung im Schuh höher.
  • Sohle: Wählt der Hersteller bei seinem Schuh eine Innensohle aus Leder, minimieren sich die Gerüche und der Schweiß wird aufgenommen. Anhand der Zwischensohle wird zudem die Schuhhärte im Vorderfuß bestimmt. Auch beim Auftreten beeinflusst diese die Sensibilität und das Gefühl. Als Material für die Sohle kommt häufig patentierte Gummimischungen oder Vibram zum Einsatz.

Kletterschuhe Testsieger

Wie werden Kletterschuhe gereinigt?

Wie viele Sportartikel, müssen auch Kletterschuhe des öfteren einer Reinigung unterzogen werden. Besonders, wenn Sie Ihre Schuhe im Freien verwenden, kann sich Schmutz an der Sohle oder dem Obermaterial festsetzen. Grobe Verunreinigungen können Sie nach der Tour mit einer weichen Bürste entfernen. Anschließend reinigen Sie das Obermaterial und die Sohle mit einem weichem Lappen und Wasser. Auf Weichspüler, Waschmittel oder ähnliche Reinigungsmittel sollten Sie verzichten, da diese die Funktionalität der Stoffe aufheben könnten.

Um Gerüche vorzubeugen, bieten einige Sportfachgeschäfte spezielle Reinigungs- und Desinfektionssprays an. Beachten Sie jedoch jederzeit die Reinigungshinweise der Hersteller für Ihre Kletterschuhe. Einige Desinfektionssprays können nämlich das Leder angreifen und sind damit nicht für die Schuh-Hygiene geeignet.

Kletterschuhe mit und ohne Vorspannung

Im Handel finden Sie u.a. zwei verschiedene Arten von Kletterschuhen, die sich in ihrer Anwendung, der Sohle als auch in der Form und Passform unterscheiden. Diese Eigenschaften richten sich danach, ob die Hersteller einen Schuh mit Vorspannung anbietet oder nicht. Inwieweit sich die Modelle mit oder ohne Vorspannung unterscheiden, zeigt die folgende Tabelle.

mit Vorspannung ohne Vorspannung
Anwendung schwieriges Terrain, kleine Spalten und Stufen, Felsklettern knifflige und riskante Touren, Profis und Fortgeschrittene, Hallenklettern, Bouldern Anfänger, einfache Routen, Bouldern, Hallenklettern
Sohle kürzere Sohle normal lang
Besonderheiten krumme Form, Zehen und Ferse neigen sich nach unten (Downturn), Schuh sitzt eng, Druck wird erhöht gerade geformte Leiste, Schuh passt sich weniger an

Kurze Fragen & kurze Antworten

Meine Schuhe stinken - was tun?

In diesem Fall hilft: Gut durchlüften. Sofern dies nicht funktionieren sollte, können Sie die Schuhe auch über nach ins Gefrierfach stecken. Die Bakterien, die für den Geruch verantwortlich sind, halten der Kälte meist nicht stand und sterben ab. Auch mit Zimt, Natron, oder Kaffeepulver können Sie gegen den Geruch vorgehen.

Kann ich Kletterschuhe ausleihen?

Gelegenheitskletterer können sich bei Bedarf vor Ort auch die Schuhe ausleihen. In der Regel wird Ihnen dies in jeder Kletterhalle angeboten. Die Möglichkeit sich Schuhe auszuleihen, bietet Ihnen zudem der Alpenverein, der an verschiedenen Standorten über Materiallager verfügt.

Sollten meine Kletterschuhe Wasser tolerieren?

Sofern Sie Ihre Schuhe auch außerhalb der Kletterhalle einsetzen möchten und Deep Water Soloing in betracht ziehen, ist es sehr von Vorteil, wenn Ihre Schuhe Wasser vertragen. Die Wasserverträglichkeit ist auch für eine bessere Reinigung von Vorteil.

Wie fallen Kletterschuhe in der Regel aus?

Generell fühlen sich die Schuhe beim Tragen sehr eng an. Dies ist nicht weiter schlimm. Es wird sogar empfohlen sie Schuhe eine Nummer kleiner zu wählen. Da sich der Schuh im Laufe der Zeit weitet, verhindern Sie, dass er beim Klettern zu schnell unangenehm rutscht.


Als Abschluss zum Produktvergleich nun noch ein passendes Video zum Thema Kletterschuhe:


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Stefan Hilgers