Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Schwimmwesten Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Schwimmwesten Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach den besten Schwimmwesten !

Die beste Schwimmweste kaufen: Worauf achten?
  • Eine gute Weste bietet die Möglichkeit einer optimalen Anpassung
  • Ein schnelles Aufblasen innerhalb weniger Sekunden ist vorteilhaft
  • Die Schwimmweste wird u.a. nach dem Körpergewicht ausgewählt
  • Feste Schwimmwesten funktionieren auch bei kleinen Schäden
  • Auf hoher See sind GPS, Licht & Co sehr hilfreich zur Ortung
  • Die Weste sollte eine hohe Auftriebskraft aufweisen
Über den Autor: Stefan Hilgers

Mein Name ist Stefan und ich habe diesen Beitrag geschrieben. Seit 2016 arbeite ich in der Redaktion von sport-und-abenteuer.de. Schon als Kind war ich den ganzen Tag draußen und habe Sport gemacht. Das hat sich bis heute nicht geändert und ich verbringe meine komplette Freizeit mit Sport und anderen Outdoor-Aktivitäten. In meinen Ferien gehe ich Campen, Wandern und Bergsteigen. Ich hoffe meine Ratgeber-Beiträge helfen dir weiter.

 


Schwimmwesten Vergleich: Helly Hansen, Baltic & weitere

Es beginnt nun unser Schwimmwesten Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Schwimmwesten wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Verglichen werden Unterschiede bei den Preisen und Materialeigenschaften der Produkte. Außerdem berichtet der Vergleich über den Tragekomfort und die Ausstattung der Schwimmwesten.

Kaufempfehlung: Helly Hansen Rider Vest Unisex

Helly Hansen RIDER VEST Festtoffweste ideal für den Wassersport, Auftriebshilfe, blau (Olympian Blue), M
Kaufempfehlung SchwimmwestenMarke: Helly Hansen
Ausstattung: kleine Fronttasche, Reißverschluss und Verschlussschnalle

Die Schwimmweste aus Oxford-Nylon im klassischen Design ist einfach zu handhaben und bietet einen schnellen Einstieg dank Reißverschluss an der Vorderseite. Der zusätzliche Schnallenverschluss unterstützt einen sicheren Sitz. Die Vorderseite ist mit Weichschaumstoff angenehm gepolstert. Die Rückseite ist mit PE-Schaum ausgestattet, der nicht nur Schutz, sondern auch Stabilität bietet.

Die Weste sitzt bequem am Körper, lässt genügend Spielraum zum Agieren und hat wärmende Eigenschaften. Bewertung: Dieses Produkt bietet optimalen Tragekomfort und ist ideal geeignet als Schwimmhilfe für jeden Wasser- und Segelsport. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Baltic Aqua (50 Newton)

Sale
Schwimmweste Test VergleichMarke: Baltic
Ausstattung: 2 Bändel, Verschlussschnalle

Im Schwimmwesten Vergleich macht sich zuerst die gute Passform bemerkbar. Die beiden Bändel oben und unten an der Vorderseite und die Verschlussschnalle unterstützen eine gute Anpassung an den Körper. Die Weste verfügt über ein geringes Volumen und ermöglicht fast uneingeschränkte Bewegungsfreiheit.

Dieses Produkt ist auf jeden Fall zweckmäßig, bequem und preisgünstig. Bewertung: Die Schwimmweste ist besonders empfehlenswert für Jollensegler, Angler, Kajak- und Kanufahrer in Binnengewässern.


Secumar Jump (50 Newton)

Marke: Secumar
Ausstattung: Klettverschluss vorne, Reißverschlusstasche, 3M-Reflexstreifen, seitliche Verschlüsse

Bei der Feststoffweste handelt es sich um eine Schlupfweste, die sich mit zwei Seitenverschlüssen eng an den Körper anpassen lässt. Das Produkt ist gut verarbeitet und mit einer praktischen, recht geräumigen Reißverschlusstasche an der Vorderseite ausgestattet.

Die Schwimmweste aus mehrlagigem Weichschaum punktet mit gutem Auftrieb und bequemer Polsterung. Bewertung: Dieses komfortable Modell bietet einen angenehmen Aktionsradius und ist auch bei harten Regatta-Einsetzen die richtige Wahl.


Schwimmweste für Kinder

Wir kommen nun zu unserer Empfehlung für Kinder. Schwimmflügel und andere Schwimmhilfen sind keine adäquate Alternative zu professionellen Schwimmwesten für Kinder.

Limmys Premium Neopren Schwimmweste

Limmys Premium Neopren Schwimmweste, ideale Schwimmhilfe für Mädchen, EXTRA Kordelzugtasche inklusive
Kaufempfehlung SchwimmwestenMarke: Limmy
Ausstattung: Klettverschlussschutz, 8 Auftriebskörper, gepolsterter Sicherheitsgurt

Im Schwimmwesten Vergleich ist dieses Produkt den kindlichen Bedürfnissen angepasst. Das dehnbare und griffige Neopren-Material schützt nicht nur vor Kälte, sondern schmiegt sich auch angenehm an die Haut. Das Modell verfügt über mehrere Taschen, die mit Schwimmklötzen gefüllt sind und den Auftrieb bewirken.

Das Auftriebmaterial ist einzeln entnehmbar, so kann die Schwimmweste den Schwimmerfolgen des Kindes individuell angepasst werden. Das Produkt unterstützt größtmögliche Bewegungsfreiheit in Verbindung mit optimalem Tragekomfort. Die Rückseite ist in auffälligem Gelb für gute Erkennbarkeit gestaltet. Fazit: Diese Schwimmhilfe hilft Kinder optimal beim Erlernen des Schwimmsports und bietet Sicherheit beim Wassersport.


Schwimmwesten Test: Die Übersicht

Herausgeber: Schwimmwesten Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein 2011
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Schwimmwesten Testsieger gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Schwimmwesten nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nur selten untersucht. Wir hoffen das ändert sich in Zukunft.

Wir konnten bei unserer Recherche leider keinen Schwimmwesten Test finden. Sollten wir zukünftig weitere Schwimmwesten Tests finden, werden wir die Tabelle selbstverständlich aktualisieren und alle Informationen bereitstellen. Spezielle Fachzeitschriften für Wassersportler wären eine weitere Anlaufstelle auf der Suche nach einem Testbericht.

Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zu Schwimmwesten

Schwimmwesten sind von Interesse für Wassersportler, die entweder gewollt oder ungewollt häufig bei Ihrem Sport im Wasser landen. Genauer gesagt, Schwimmwesten, die offiziell als Schwimmhilfen bezeichnet werden, bieten dem Körper genügend Auftrieb (50 Newton bei 70-90 kg Körpergewicht), um über Wasser zu bleiben.

Im Gegensatz zu Rettungswesten ist der Träger einer Schwimmweste immer beweglich genug, um Schwimmbewegungen durchzuführen und sich selbst aus seiner Lage zu befreien. Schwimmwesten werden während der Sportausübung durchgehend getragen und sind daher, zum Beispiel bei einer Kenterung, sofort einsatzbereit.

Schwimmwesten sind also darauf ausgelegt bei allen Sportarten, die auf dem Wasser stattfinden wie Wasserski, Segeln, Surfen, Schnorcheln, Kanu, Wakeboard, SUP und vielen anderen, in Binnengewässern oder in Ufernähe für Sicherheit zu sorgen.

Vorteile und Nachteile von Schwimmwesten

Zwar herrscht keine einheitliche Pflicht, dennoch sind Schwimmwesten ein hilfreicher und notwendiger Begleiter auf See – immerhin erhöhen sie die Sicherheit des Trägers. Welche Vorteile und Nachteile eine Schwimmweste bietet, haben wir nachfolgend festgehalten.

Vorteile

  • kann vor dem Ertrinken retten
  • hält den Träger an der Wasseroberfläche
  • der Auftrieb kann entsprechend gewählt werden
  • für Erwachsene und Kinder gibt es viele gute Modelle

Nachteile

  • feste Schwimmwesten können unbequem sein
  • automatische Modelle werden bei Punktierung unbrauchbar
  • Gaspatrone muss nach Gebrauch ausgetauscht werden

Beliebte Marken: Baltic, Compass, Ocean Concept, Adidas Sailing & Soinlock

Schwimmwesten TestHochwertige Schwimm- und Rettungswesten erhalten Sie von renommierten Marken und Herstellern. Wir haben einige auf diesem Gebiet zusammengetragen.

Baltic Aqua: Die Baltic Safety Products AB ist ein schwedisches Unternehmen, welches sich der Herstellung und Produktion von Schwimm- und Rettungswesten annimmt. Seit 1977 bietet das Unternehmen hochwertig qualitative Produkte an. Auf dem Markt geht Baltic führend voran und zählt auch in Europa zum größten Hersteller dieser Art.

Compass: Bei Compass finden Sie eine breite Auswahl an Bootszubehör, Rettungs- und Schwimmwesten und mehr rund um den Wassersport. Im Online Shop werden Ihnen Produkte der Eigenmarke, als auch anderer Hersteller angeboten.

Ocean Concept: Hierbei handelt es sich um eine norwegische Marke, die ihre Schwimm- und Rettungswesten bis auf die Substanz in den nordischen Gewässern getestet hat. Die Modelle bieten zudem einen hohen Tragekomfort mit angenehmen Kragen. Dabei eignen sie sich für die Hochseeschifffahrt, Berufsschifffahrt, Fischerei etc.

Adidas Sailing: Dass Adidas eine DER Marken ist, die hochwertige Ausrüstung, Kleidung und Schuhe für Alles, was mit Sport zu tun hat, anbietet, ist klar. Mit der Linie „Adidas Sailing“ finden Sie auch die richtige Ausrüstung für den Wassersport, Boots- und Segeltouren.

Spinlock: Bei Spinlock handelt es sich um ein unabhängiges und innovatives Unternehmen aus dem Vereinigten Königreich, welches sich in erster Linie als Experte im Seilerhandwerk erweist und Yachten aller Art mit seinen Produkten ausstattet. Selbst eine Schwimmweste gehört zum Sortiment der Marke, die nicht nur in der Optik, sondern auch im Komfort überzeugt.

Beliebte Funktionen: GPS-Sender, Licht, Griffe & Signalpfeife

Die hauptsächliche Funktion der Schwimmweste ist, Sie über Wasser zu halten und Ihnen zu ermöglichen, gerettet zu werden bzw. an Land zu schwimmen. Die folgenden Funktionen und Ausstattungsmerkmale sind dabei wichtig. Diese helfen Ihnen im Ernstfall, besser gefunden zu werden.

GPS-SenderLichtGriffeSignalpfeife

In hochwertigen Schwimm- und Rettungswesten sind GPS-Sender eingebaut. Diese schalten sich automatisch ein, sobald sie mit Wasser in Kontakt kommt. Bei anderen Modellen können Sie diesen auch manuell einschalten. Auf diese Art und Weise lässt sich die Position der Person besser ermitteln. Besonders auf offenen Gewässern wird dringend zu einem GPS-Sender geraten.

Eine optische Hilfe bei Schwimmwesten bieten zudem Rettungsblitze, Dauerlicht oder Blinklichter. Diese sind z.B. auch bei Schwimmwesten aus dem Flugzeug angebracht. So können Sie auch bei Dämmerung und Dunkelheit auf sich aufmerksam machen. Damit wird eine Lokalisierung deutlich einfacher.

Sofern an den Schwimmwesten Griffe angebracht sind, erleichtert dies den Rettungsschwimmern bzw. Rettern, den Träger aus dem Wasser zu ziehen, sowie sicherer und einfacher im Wasser zu bewegen. In Fachkreisen ist hier von Bergeschlaufen die Rede. Sie sind besondern für offene Gewässer empfehlenswert.

Eine Schwimmweste für einfache Einsätze, wie den Pool oder Ähnliches, braucht nicht unbedingt eine Signalpfeife. Wer jedoch aktiv Wassersport betreibt oder auf größeren Gewässern Angeln geht, sollte auf eine Schwimmweste mit Signalpfeife zurückgreifen. Sie ist ein wichtiges Element, um auf sich aufmerksam zu machen.

Welche Arten von Schwimmwesten gibt es?

Im Bereich der Schwimmwesten wird in zwei Varianten unterschieden. Zum Einen handelt es sich dabei um feste Schwimmwesten, zum Anderen um aufblasbare Modelle. Wie diese sich im Detail auszeichnen, haben wir einmal zusammengefasst.

  • feste Schwimmwesten: Sie gelten als sehr sicher. Gefüllt sind sie mit einer festen Substanz, die den nötigen Auftrieb verleiht und den Träger über Wasser hält. Sofern es zu einer Punktierung oder leichten Verletzung der Weste kommen sollte, bleibt sie funktionstüchtig. Allerdings ist sie durch die feste Füllung nicht so bequem und möglicherweise in den Bewegungen einschränkend.
  • aufblasbare Schwimmwesten: Diese gehören zu den Automatikwesten und sind deutlich bequemer. Durch einen bestimmten Mechanismus, der z.B. durch Wasserkontakt ausgelöst wird, füllt sich die Weste per Dorn und Gaspatrone mit Luft. So erhalten Sie den nötigen Auftrieb. Solche Westen sind leicht zu verstauen. Kommt es jedoch zu einem Schaden, wie einer Punktierung des Materials, bläst sie sich womöglich nicht mehr richtig auf.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Schwimmweste achten?

Schwimmwesten TestsiegerUm eine gute Schwimmweste zu finden, die zu Ihrem Vorhaben passt, sollten Sie vor und während des Kaufes auf die folgenden Kriterien und Eigenschaften achten. So beugen Sie einen Fehlkauf am Ehesten vor.

Größe und Gewicht: Die Größe der Weste orientiert sich in erster Linie am Gewicht des Trägers. Somit können Sie bestimmte Modelle erst ab einem Körpergewicht von 40 kg nutzen. Auch bei Kinderwesten sollten Sie auf das angegebene Gewicht, wie 5 bis 7,5 kg achten. Allerdings spielt hier auch die Größe des Kindes eine Rolle. Immerhin sollte die Weste nicht einengen, einschnüren oder durch einen zu lockeren Sitz scheuern.

Auftrieb und Auslegung: Der Auftrieb der Schwimmwesten wird in Newton angegeben. Klassische Modelle verfügen über einen Auftrieb von 50 N. Je nach Einsatzgebiet sollte der Auftrieb angepasst und evtl. höher gewählt werden. Bei Schwimmwesten für den Hochseebereich ist ein Auftrieb von 275 N keine Seltenheit. Diese Modelle sind in der Regel auch mit GPS, Blinklicht usw. ausgestattet.

Anpassung: Wird die Weste von verschiedenen Personen genutzt oder tragen Sie darunter Kleidung, ist eine einfache Anpassung wichtig. Dies gewährleisten Riemen und Gurte, die sich in ihrer Länge einstellen lassen.

Tragekomfort: Der Tragekomfort spielt natürlich auch eine gewisse Rolle. Durch die Anpassungsmöglichkeiten, wie Riemen oder Gurte, lässt sich der Tragekomfort in gewisser Weise einstellen. Besonders aufblasbare Westen sind angenehm zu tragen. Je nach Hersteller und Design bieten dies jedoch auch feste Westen.

Aufblaszeit: Eine schnelle Aufblaszeit sollten Schwimmwesten besonders auf der Hochsee aufweisen. Dies wird bei automatischen Westen aktiviert, sobald sie mit Wasser in Berührung kommen. Schnelle Modelle blasen sich innerhalb von sechs bis acht Sekunden auf.

Taschen: Integrierte Taschen sind von Vorteil, um Kleinigkeiten, wie Sender oder ähnliches zu transportieren. Sehr hilfreich erweisen sich die Taschen im Sportbereich, sowie auf hoher See.

Was ist der Unterschied zwischen Schwimmwesten und Rettungswesten?

Beide Westen können auf See genutzt werden. Allerdings unterscheiden sie sich erheblich in ihrer Ausstattung und Anwendung. Um einen vereinfachten Überblick dieser beiden Kategorien zu bekommen, haben wir die wichtigsten Aspekte in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Schwimmweste Rettungsweste
Anwendung kleine Segelboote, Ruderboote Geschützte Gewässer, Binnengewässer, Hochsee, Sportschifffahrt
Auftrieb 50 N 100 bis 275 N
Funktionen/Merkmale nicht für Kinder unter 30 kg, nicht ohnmachtssicher ohnmachtssicher, vollautomatisch, Feststoffwesten
Besonderheiten Schnallen und Riemen Blitzlicht, Signalpfeife, GPS

Kurze Fragen & kurze Antworten

Wann sind Schwimmwesten eine Pflicht?

Eine Schwimmwestenpflicht ist innerhalb Deutschlands, sowie in vielen EU-Ländern noch nicht einheitlich festgelegt. Dementsprechend sollten Sie sich vor Ort informieren, ob eine Pflicht besteht.

Warum gibt es im Flugzeug Schwimmwesten?

Sofern es bei einem Flug zu Komplikationen kommt, ist eine Notlandung auch auf dem Wasser möglich. Um die Passagiere optimal abzusichern, befinden sich daher auch Schwimmwesten im Flugzeug. Dabei handelt es sich um aufblasbare Modelle, die leicht verstaut werden können.

Gibt es Schwimmwesten für Hunde?

Ja, die gibt es. Der beste Freund des Menschen ist bei vielen Hundehaltern immer mit dabei - auch auf Booten oder Schiffen. Somit wird auch eine Schwimmweste für den Vierbeiner wichtig. Hier sollten Sie darauf achten, dass die Weste optimal an das Tier angepasst werden kann.

Welche Alternativen gibt es zu Schwimmwesten?

Eine gute Alternative für Kinder sind Schwimmflügel. Aber auch für Erwachsene gibt es gute Schwimmhilfen, wie eine Schwimmnudel, ein Schwimmbrett oder den Restube.


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

 

Stefan Hilgers