Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Damenfahrrad Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Damenfahrrad Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Damenfahrrad mit unseren Damenfahrrad Empfehlungen!

Das beste Damenfahrrad kaufen: Worauf achten?
  • Fahrradtyp (Citybike, Hollandrad und Trekkingbike sind am besten geeignet)
  • Rahmenmaterial (Aluminium ist leichter als Stahl)
  • Reifengröße
  • Bremssystem (V-Brakes reichen für den Stadtbetrieb aus)
  • Federung (besonders eine Sattelfederung ist sehr angenehm)
  • Gepäckträger (immer praktisch für die schnellen Erledigungen)

Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Solltest du keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, kannst du auch direkt dieses empfehlenswerte Damenfahrrad bei Amazon ansehen:

Bestseller Nr. 1 Bergsteiger Marseille 26 Zoll Damenfahrrad, ab 150 cm, Korb aus Rattan, Fahrrad-Licht, Damen-Citybike, Damenrad im Retro-Design«, 6 Gang Shimano Tourney Schaltung, Kettenschaltung
Bergsteiger Marseille 26 Zoll Damenfahrrad, ab 150...

Seiteninhalt

Damenfahrrad Vergleich: Unsere Empfehlungen

Es beginnt nun unser Damenfahrrad Vergleich mit unseren Damenfahrrad Empfehlungen. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Damenfahrräder wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Für den Damenfahrrad Vergleich stehen fünf Produkte gegenüber. Dabei handelt es sich um Räder aus unterschiedlichen Bereichen. Der Damenfahrrad Vergleich vergleicht Typ, wichtige technische Daten und Ausstattung. Auch Design und Komfort bleiben nicht unerwähnt. Letztendlich wirf der Vergleich einen Blick auf besondere Eigenschaften und Zubehör.

Kaufempfehlung: Bergsteiger – Florenz

Bergsteiger Florenz 28 Zoll Damenfahrrad mit Korb, Beleuchtung & Schaltung, ab 160 cm, Damen Fahrrad mit Shimano 7 Gangschaltung, Retro Damenrad
Bergsteiger Florenz 28 Zoll Damenfahrrad mit Korb, Beleuchtung & Schaltung, ab 160 cm, Damen Fahrrad mit Shimano 7 Gangschaltung, Retro Damenrad
Kauftipp

Marke: Bergsteiger
Typ: Retro City-Fahrrad
Rahmenhöhe: 45 cm (Aluminium)
Reifen: 28 Zoll, hellblau
Schaltung: Shimano 7 Gang Kettenschaltung
Bremsen: Kipphebelbremse
Ausstattung/Zubehör: Fahrradkorb, dynamobetrieben Beleuchtung, Drehgriffschaltung, 

15 kg leichtes, außerordentlich hübsches Retro-Fahrrad für Damen. Ideal für die City. Ein Fahrradkorb für Shopping-Touren ist im Lieferumfang enthalten. Der Rahmen ist besonders verwindungssteif und das Bike lässt sich zuverlässig stoppen. Komfortable Federsattelung und rutschfeste Griffe sorgen auch bei längeren Fahrten für ein angenehmes Fahrgefühl.

Bewertung: Nicht nur ein absoluter Hingucker sondern auch hochwertig verarbeitet, so präsentiert sich das Bergsteiger Florenz Fahrrad – wir sind entzückt! Kaufempfehlung!


Preistipp: AIRBICI – Via Veneto

Via Veneto VV605AL Damenfahrrad Citybike 28 Zoll Grau | Fahrrad Damen Retro Cityräder City Bike | 6 Gänge, Aluminiumrahmen, Schutzblech, LED-Licht und Gepäckträger City-Bike Damen
Via Veneto VV605AL Damenfahrrad Citybike 28 Zoll Grau | Fahrrad Damen Retro Cityräder City Bike | 6 Gänge, Aluminiumrahmen, Schutzblech, LED-Licht und Gepäckträger City-Bike Damen
PreistippMarke: AIRBICI
Typ: City-Fahrrad
Rahmenhöhe: 46 Zoll (Alu)
Reifen: 28 Zoll Reifen
Schaltung: 6 Gang
Bremsen: V-Brake vorne und hinten
Ausstattung/Zubehör: Gepäckträger, LED Beleuchtung, Ständer, Schutzbleche;

Ein moderner Klassiker. Speziell für den Betrieb in der Stadt eignet sich dieses preiswerte Citybike, welches bereits zu 85% vormontiert geliefert wird, vor allem für Damen. Der Vorbau kann variabel eingestellt werden. Das Fahrrad wurde gemäß der ISO 9001:2008 Norm gefertigt und verspricht damit maximale Sicherheitskonformität.

Bewertung: Auspacken und in nur ein paar Handgriffen ist das perfekte, klassische Citybike zusammengebaut. Wichtiges Zubehör wir eine Beleuchtung am Lenker und hinten und ein praktischer Gepäckträger sind bereits inkludiert. Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis!


Milord – Komfort Fahrrad

Milord. Komfort Fahrrad mit Korb, Hollandrad, Damenfahrrad, 3-Gang, Mint Grün, 28 Zoll
Milord. Komfort Fahrrad mit Korb, Hollandrad, Damenfahrrad, 3-Gang, Mint Grün, 28 Zoll
Marke: ‎Milord Bikes

Typ: Mountainbike
Gewicht: ca. 16.5kg
Rahmenhöhe: keine Angabe
Reifen: 28 Zoll
Schaltung:  3-Gangschaltung
Bremsen: ‎Linear Pull
Ausstattung/Zubehör: knorrige Mountainbike-Reifen, Vollkettenschutz und Kotflügel, Rückenträger, Fahrradständer hinten, 4 Reflektoren, hoher Lenker, Komfort-Doppelter Springsattel

Mildord Bikes bringt mit dem Komfort Rad was ganz besonderes auf dem Markt. Nicht nur ist er optisch, durch den minzfarbenen Rahmen und den Ledernen akzenten, ansprechend, sondern er ist, wie der Name schon sagt, wirklich bequem zum fahren.

Bewertung: Ein schönes Rad für die tägliche Fahrt in die Stadt.


FabricBike – Step City Damenfahrrad Amsterdam

FabricBike Step City Lady's Step Through Urban Bike 7 Speed (Mint Green)
FabricBike Step City Lady's Step Through Urban Bike 7 Speed (Mint Green)
Marke: FabricBike
Typ: Holland Fahrrad
Gewicht: ca. 16.5kg
Rahmenhöhe: 45 cm
Reifen: 28 Zoll
Schaltung: Shimano TX35 7-Gang, Revo-Shift Griffschaltung
Bremsen: V-Brakes vorne und hinten
Ausstattung/Zubehör: erhältlich in verschiedenen Farben, mit oder ohne Lenkerkorb, weiche komfortable Gummigriffe, Fahrradständer, extrakomfortables Kunstleder für den Sitz, 50er Jahre Klingel, Beleuchtung vorne und hinten;

Ein klassisches Holland Fahrrad mit verbreiterten Kotflügeln in den dezenten Farben Mint und Creme. Das Fahrrad ist einfach zu bedienen und zu kontrollieren, durch eine aufrechte Sitzweise hat man immer alles im Blick, die extradicken Reifen verbessern die Schockabsorption. Dank Kettenschutz bleibt alles sauber und auf dem Gepäckträger kann schnell und einfach eine kleine Fracht befördert werden. Besonders charmant: die 50er Jahre Klingel. Empfohlen bis zu einem Benutzergewicht von 99 kg.

Bewertung: Klassisches Holland-Flair ist mit diesem zu 85% vormontierten Citybike garantiert. Daumen hoch von uns!


Licorne Bike Stella Premium

Licorne Bike Stella Premium City Bike in 24,26 und 28 Zoll - Fahrrad für Mädchen, Jungen, Herren und Damen - 21 Gang-Schaltung - Hollandfahrrad Citybike (28 Zoll, Schwarz)
Licorne Bike Stella Premium City Bike in 24,26 und 28 Zoll - Fahrrad für Mädchen, Jungen, Herren und Damen - 21 Gang-Schaltung - Hollandfahrrad Citybike (28 Zoll, Schwarz)
Marke: Licorne Bike
Typ: Tourenrad
Gewicht: ca. 16.5kg
Rahmenhöhe: Keine Angabe
Reifen: 28 Zoll
Schaltung: 21-Gangschaltung
Bremsen: ‎Felgenbremse
Ausstattung/Zubehör: Vorder- und Hinterbeleuchtung, Werkzeuge für Montage

Mit diesem Fahrrad haben sie ein sehr zuverlässiges Fahrzeug für jede Wetterlage. Die Montage geht dabei schnell und einfach von der Hand und die Werkzeuge dafür werden sorgar mitgeliefert. Die hochwertige Schaltung gibt einem ein angenehmes und sicheres Fahrgefühl

Bewertung: Ein schöner und zuverlässiger Alltagsheld für jede Situation.


HAWK – City Wave Premium Plus

Sale
HAWK City Wave Premium Plus inkl. Korb I Damenfahrrad 28 Zoll I Damen Fahrrad mit 3-Gang Shimano Nabenschaltung, Beleuchtung & Ergogriffen I Weiß
HAWK City Wave Premium Plus inkl. Korb I Damenfahrrad 28 Zoll I Damen Fahrrad mit 3-Gang Shimano Nabenschaltung, Beleuchtung & Ergogriffen I Weiß

Marke: ‎HAWK
Typ: ‎City Bike
Gewicht: ca. ‎17.9Kg
Rahmenhöhe: 43 cm,  48 cm
Reifen: 26“, 28“ City Reflex
Schaltung: 3 Gänge, Shimano Nexus 3-Gang Nabenschaltung
Bremsen: V-Brake | Rücktrittbremse
Ausstattung/Zubehör: Gepäckträger, Kettenschutz, Ständer, Schutzbleche

Diesen zeitlosen klassiker bekommt man von der Marke HAWK. Sollten Sie die Lust verspühren mal mit dem Rad, statt mit dem Auto oder zu Fuß, zur Arbeit oder zum Bäcker zu fahren, dann können Sie auf dieses Modell setzen.

Bewertung: Ein wirklich schönes Rad, das ebenfalls guten Fahrspaß bietet.


Damenfahrrad Test – Die Übersicht

Herausgeber: Damenfahrrad Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Damenfahrrad Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Zu Fahrrädern findet man in den bekannten Verbrauchermagazinen im Moment nicht viele Informationen oder Testberichte. Das hat uns doch sehr überrascht da ein Fahrrad in fast jedem Haushalt zu finden ist.

Wir behalten die Seiten im Blick und aktualisieren unsere Übersicht regelmäßig. Spezielle Fahrrad-Zeitschriften wären eine weitere Möglichkeit, um einen ausführlichen Damenfahrrad Test zu finden.

Stiftung Warentest: Warum gibt es hier noch keinen Damenfahrrad Test?

Die Stiftung Warentest führt eine Vielzahl von Produkttests durch, die den Verbrauchern helfen sollen, informierte Entscheidungen zu treffen. Da es jedoch Tausende von Produkten und Dienstleistungen auf dem Markt gibt, können nicht alle gleichzeitig getestet werden. Es kann viele Gründe geben, warum es bisher keinen speziellen Test für Damenfahrräder bei Stiftung Warentest gibt:

  • Möglicherweise steht ein solcher Test in der Planung, hat aber aufgrund anderer Prioritäten noch nicht begonnen.
  • Die Organisation könnte bereits allgemeinere Fahrradtests durchgeführt haben, bei denen Damenfahrräder ebenfalls berücksichtigt wurden.
  • Möglicherweise warten sie auf Innovationen oder signifikante Marktveränderungen im Segment der Damenfahrräder, bevor sie einen umfassenden Test durchführen.

Es ist immer eine gute Idee, regelmäßig die offizielle Website der Stiftung Warentest zu besuchen, um über künftige Testveröffentlichungen informiert zu bleiben.

Damenfahrrad Testsieger: Was Verbraucher beachten sollten

Wenn ein Damenfahrrad als „Testsieger“ gekennzeichnet ist, deutet dies in der Regel darauf hin, dass es in einem bestimmten Test hervorragend abgeschnitten hat. Doch Verbraucher sollten bei solchen Auszeichnungen immer vorsichtig sein:

  • Es ist wichtig zu wissen, wer den Test durchgeführt hat und welche Kriterien für die Bewertung verwendet wurden.
  • Ein „Damenfahrrad Testsieger“ in einer Kategorie ist nicht unbedingt das beste Fahrrad für die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen.
  • Verbraucher sollten immer überlegen, welche Merkmale für sie persönlich am wichtigsten sind, beispielsweise Komfort, Design oder spezifische Funktionen.
  • Auch wenn ein Produkt als Damenfahrrad Testsieger gekürt wird, sollte man Kundenbewertungen und -rezensionen nicht außer Acht lassen, da diese oft wertvolle Einblicke in die Langzeitperformance und Zuverlässigkeit des Produkts bieten.

Letztlich ist es am wichtigsten, dass das Damenfahrrad den individuellen Anforderungen und Vorlieben des Käufers entspricht, unabhängig von Testergebnissen. 


Häufig gestellte Fragen:

Der größte Unterschied zwischen Damen- und Herrenfahrrad ist der Rahmen. So ist beim Damenrad das Oberrohr geschwungen, um auch das Fahren mit einem Rock oder einem Kleid zu ermöglichen. Außerdem wird der Einstieg durch das tiefer liegende oder manchmal sogar ganz weggelassene Oberrohr erleichtert.

Reifen, Sattel und Ausstattung werden bei Damenfahrrädern weiblichen Bedürfnissen aber auch dem Einsatzbereich angepasst. Des Weiteren verschwimmen die Unterschiede immer mehr, so dass auch Herren gerne ein Damenrad und Damen ein Herrenfahrrad, je nach individuellen Ansprüchen, nutzen.

Vorteile und Nachteile von Damenfahrrädern

Beim klassischen Damenfahrrad denkt man zumeist an ein Citybike oder ein Hollandrad. Diese Fahrräder eignen sich auch am besten für Zubehör wie Einkaufskörbe und Kindersitze. Diese haben einige Vorteile!

Vorteile

  • viel Zubehör verfügbar
  • ideal für die City bzw. das Dorf geeignet
  • kostengünstige aber robuste Fahrräder

Nachteile

  • nicht fürs Gelände geeignet

Das klassische Damenfahrrad, also ein City- oder Hollandbike, hat weit mehr Vorteile als Nachteile und ist definitiv eine Überlegung wert.

Diese Fahrrad-Typen gibt es

Meine EmpfehlungenEs gibt eine breite Palette an Fahrradtypen die sich in Design, Sitzhaltung, Funktion und Anwendungsgebiet ganz massiv unterscheiden. Hier eine Übersicht:

Trekkingrad: Gut geeignet ist das Trekkingrad für den Alltag, längere Touren und leichtes Gelände. Es verfügt über einen schlanken Rahmen und relativ dünne reifen. Die Sitzposition am Trekkingrad kann man als „windschnittig“ bezeichnen. Oftmals bereits mit Gepäckträger ausgestattet. Eine gute Mischung zwischen Sportlichkeit und Komfort. Meist verfügt das Trekkingrad schon vorab über eine verkehrssichere Grundausstattung.

Citybike: Bei einem Citybike gibt es den typischem, komfortablen Einstieg. Oft werden die Räder auch als Urban Bike bezeichnet. Die Reifen sind relativ dick und zusammen mit ergonomischen Griffen und einer aufrechten Sitzposition ermöglicht das Citybike so eine sehr komfortable Fahrt. Dadurch ist das Citybike hervorragend für den Alltag geeignet – auch für Vielfahrer. Die Komplettausstattung umfasst meist die verkehrssichere Ausstattung sowie einen Gepäckträger und einen Korb.

Mountainbike: Mit einem Mountainbike geht es sportlich ins Gelände oder auf längere Touren. Die dicken Reifen mit einem groben Profil verleihen dem Mountainbike ausreichend Grip im Gelände und unwegsamen kurven. Die Bremsen sind überdurchschnittlich starke Scheibenbremsen. Zudem verfügt das Mountainbike über eine sehr gute Federung, muss aber auf eine verkehrssichere Ausstattung verzichten.

Beachcruiser: Ein Freizeithit und Trendbike der letzten Jahre – das ist ein Beachcruiser. Auszeichnende Eigenschaften sind ein langer, geschwungener Rahmen, sowie besonders breite Reifen, Lenker und Sattel. Durch die niedrige Rahmenhöhe und einem tiefliegenden Sattel ergibt sich ein sehr entspanntes Fahrgefühl. Meist ist ein Beachcruiser nicht verkehrssicher ausgestattet und verfügt auch über keine Gangschaltung.

Crossbike: Ein Crossbike ist die Mischung zwischen einem MTB (Mountainbike) und einem Rennrad. Es ist daher besonders vielseitig einsetzbar und eignet sich für sportliche Vielfahrer und für das Gelände. Die Federung ist gut, die Reifen aber recht schmal. Der Rahmen ist leicht und sehr robust. Ein Crossbike ist nur selten verkehrssicher ausgestattet.

Hollandfahrrad: Perfekt für den Alltag und die Freizeit in der City. Das Hollandfahrrad ist eine Unterart des Citybike. Dementsprechend aufrecht ist die Sitzposition. Der ausladende Lenker macht es einfach das Hollandfahrrad zu steuern. Klassische Hollandfahrräder sind mit einem Mantelschoner als Rockschutz ausgestattet. Hollandfahrräder verfügen meist über eine verkehrssichere Grundausstattung.

Rennrad: Ein Rennrad ist ein reines Sportgerät für ambitionierte Vielfahrer. Der Rahmen ist leicht und ebenso wie die Reifen sehr schlank. Die Sitzposition ist weit nach vorne gebeugt und dadurch aerodynamisch. Das Schaltsystem kann als besonders ausgeprägt und aufwendig angesehen werden. Der Sattel ist schmal und ermöglicht so leichter den sogenannten Wiegetritt. Standardmäßig hat ein Rennrad keine verkehrssichere Ausstattung.

Das klassische Damenfahrrad bezeichnet eher ein City-, Trekking- oder Hollandfahrrad.

Welche Rahmenhöhe für ein Damenfahrrad

Die Rahmenhöhe ist ein sehr wichtiges Kriterium für ein jedes Fahrrad. Von ihr abhängig ist nicht nur die letztendliche Sitzhöhe, sondern auch die Länge des Oberrohrs und somit auch der Abstand zwischen Lenker und Sattel. Gerade für Frauen ist dieser Umstand besonders bei Damenrädern wichtig, denn die weibliche Anatomie unterscheidet sich von der männlichen insofern, dass Damen eher einen kürzeren Oberkörper, dafür aber längere Beine haben als Männer.

Damenfahrräder sollten eher mit einem kürzeren Oberrohr und einem längeren Steuerrohr ausgestattet sein. Dadurch kann die Sitzhaltung in eine eher aufrechte Position gebracht werden.

Man kann auf zwei Arten die Rahmengröße herausfinden:

  1. Rahmengröße über die Schrittlänge berechnen – dafür mit einem Maßband die Länge der Beininnenseite von der Fußsohle bis zum Schritt messen.
  2. Rahmengröße über die Körpergröße bestimmen – einfachere aber ungenauere Bestimmung

Beachten Sie bitte die dementsprechende Tabelle/Rahmengrößenangabe bei den einzelnen Fahrradmodellen.

Damenfahrrad Ratgeber

Damenfahrrad Rezensionen und Bewertungen – Worauf achten?

Wenn man auf der Suche nach einem neuen Damenfahrrad ist, können Rezensionen und Bewertungen von anderen Käufern oft hilfreiche Einblicke bieten. Aber wie kann man sicher sein, dass eine Rezension authentisch ist und das Produkt wirklich selbst getestet wurde? Hier sind einige Schlüsselaussagen, auf die man achten sollte:

  • Ich habe dieses Damenfahrrad selbst getestet und bin mit den Fahreigenschaften zufrieden.
  • Ich habe dieses Damenfahrrad selbst getestet und finde die Qualität des Rahmens überzeugend.
  • Ich habe dieses Damenfahrrad selbst getestet und die Gangschaltung funktioniert einwandfrei.
  • Meine Erfahrungen mit dem Produkt zeigen, dass es für den täglichen Gebrauch geeignet ist.
  • Meine Erfahrungen mit dem Produkt sind gemischt, aber insgesamt würde ich es weiterempfehlen.
  • Mein eigener Test mit Damenfahrrädern hat gezeigt, dass dieses Modell besonders bequem ist.
  • Ich bin Experte im Bereich Fahrräder und dieses Damenfahrrad erfüllt alle meine Erwartungen.
  • Ich habe das Damenfahrrad selbst ausprobiert und bin besonders von der Sattelqualität beeindruckt.

Obwohl solche Aussagen oft ein Indikator für echte Produkttests sind, sollte man dennoch kritisch bleiben. Es ist immer ratsam, mehrere Rezensionen zu lesen und auch auf das Gesamtprofil des Rezensenten zu achten. Letztlich kann man natürlich nie mit absoluter Sicherheit wissen, wer eine Bewertung verfasst hat und ob das Produkt tatsächlich getestet wurde. 

Nur so ist ein Damenfahrrad verkehrssicher

Die meisten klassischen Damenfahrräder, also die City-, Trekking- und Hollandfahrräder sind standardmäßig mit allem ausgestattet, was es braucht, um verkehrssicher zu sein. Dennoch gibt es hier eine kleine Checkliste, damit ihr Fahrrad auch gemäß der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) verkehrssicher ist:

  • eine helltönende Klingel
  • zwei voneinander unabhängige Bremsen
  • Batterielicht oder Dynamo
  • ein nach vorne gerichteter, weißer Schweinwerfer und Rückstrahler
  • ein nach hinten gerichtetes, rotes Rücklicht und Rückstrahler
  • ein Großflächenrückstrahler mit Buchstabe „Z“
  • zwei gelbe Reflektoren an jedem Pedal
  • reflektierendes Material am Reifen oder zwei Speiche-Reflektoren pro Laufrad

Was ist empfehlenswertes Zubehör für Damenfahrräder?

Für ein Damenfahrrad praktisches Zubehör ist ein Ständer, ein Gepäckträger, ein Lenkerkorb, ein Kettenschutz, Schutzbleche, eine Luftpumpe und eine ohnehin vorgeschriebene Klingel.

Wie viel Zoll hat ein Damenfahrrad?

Klassischerweise verfügt ein Damenfahrrad über 26 bzw. 28 Zoll Reifen. Wichtiger als die Zollgröße der Reifen, ist jedoch die korrekte Rahmengröße.

Welche Damenräder eignen sich besonders gut für einen Kindersitz?

Ein Kindersitz kann besonders einfach auf alle alltagstauglichen, typischen Damenfahrräder montiert werden. Diese sind Trekkingräder, Citybikes und Hollandfahrräder. In der Produktbeschreibung findet sich ein Hinweis darauf, ob ein Kindersitz montiert werden kann.

Soll man ein Damenfahrrad gebraucht kaufen?

Kann man natürlich machen, wenn man das Fahrrad vor Inbetriebnahme fachkundig checken lässt. Es bieten sich lokale Radbazare und eBay an. Es gibt jedoch meist im Frühjahr auch bei den üblichen Diskontern wie Aldi, Lidl und Netto immer wieder sehr gute, günstige Angebote für City- und Trekkingbikes.

Wie schwer ist ein Damenfahrrad?

Je nach Typ, Bauweise, Ausstattung und Größe kann ein Damenfahrrad etwa 14 bis 20 kg wiegen. Es gibt kaum Unterschiede zu vergleichbaren Herrenrädern. E-Bikes sind aufgrund des zusätzlichen Motors und des Akkus meist doppelt so schwer.


Relevante Themen:

4.8/5 - (66 Bewertungen)
Andreas Wittmann
Letzte Artikel von Andreas Wittmann (Alle anzeigen)