Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Damenfahrrad Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Damenfahrrad Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Damenfahrrad!

Das beste Damenfahrrad kaufen: Worauf achten?
  • Fahrradtyp (Citybike, Hollandrad und Trekkingbike sind am besten geeignet)
  • Rahmenmaterial (Aluminium ist leichter als Stahl)
  • Reifengröße
  • Bremssystem (V-Brakes reichen für den Stadtbetrieb aus)
  • Federung (besonders eine Sattelfederung ist sehr angenehm)
  • Gepäckträger (immer praktisch für die schnellen Erledigungen)
Über den Autor: Andreas Wittmann

andreas wittmann fahrradMein Name ist Andreas und ich bin leidenschaftlicher Radfahrer. Ich fahre sowohl Mountainbike als auch Rennrad und verbringe fast meine komplette Freizeit auf dem Fahrrad. Ich schreibe auf sport-und-abenteuer.de über meine liebsten Fahrradtouren und die beste Fahrradausrüstung.

Lange habe ich recherchiert um diesen Damenfahrrad Vergleich zu schreiben. Ich hoffe meine Empfehlungen helfen Ihnen bei der Suche weiter.


Damenfahrrad Vergleich: Kalkhoff, Ultrasport & weitere

Es beginnt nun unser Damenfahrrad Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Damenfahrräder wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Für den Damenfahrrad Vergleich stehen fünf Produkte gegenüber. Dabei handelt es sich um Räder aus unterschiedlichen Bereichen. Der Damenfahrrad Vergleich vergleicht Typ, wichtige technische Daten und Ausstattung. Auch Design und Komfort bleiben nicht unerwähnt. Letztendlich wirf der Vergleich einen Blick auf besondere Eigenschaften und Zubehör.

Kaufempfehlung: Via Veneto – Retro-Damenfahrrad

Via Veneto Retro-Fahrrad, Aluminium, Damenrad, von AIRBICI - cremefarben
 Kaufempfehlung

Marke: Via Veneto
Typ: Retro City-Fahrrad
Rahmenhöhe: 45 cm (Aluminium)
Reifen: 28 Zoll, cremefarben
Schaltung: Shimano Tourney TX-6-Gang
Bremsen: V-Brake Handbremse, Rücktrittbremse
Ausstattung/Zubehör: Kettenabdeckung, Schutzblech, LED-Lichter hinten und vorne, verschiedene Farben (Mattschwarz, Creme, Grün, Blau, Rosa, Hellblau, Gelb), V-Brakes vorne und hinten;

14,5 kg leichtes, außerordentlich hübsches Retro-Fahrrad für Damen. Ideal für die City. Optional erhältliches Zubehör (nicht im Lieferumfang enthalten) sind zum Beispiel ein schöner Weidekorb, Transportkisten aus Holz für vorne oder hinten und eine Doppelpacktasche. Der Rahmen ist besonders verwindungssteif und das Bike lässt sich zuverlässig stoppen, dank zweier kraftvollen V-Brakes vorne und hinten. Komfortable Federsattelung und rutschfeste Griffe sorgen auch bei längeren Fahrten für ein angenehmes Fahrgefühl. Bewertung: Nicht nur ein absoluter Hingucker sondern auch hochwertig verarbeitet, so präsentiert sich das Via Veneto Retro-Fahrrad – wir sind entzückt! Kaufempfehlung!


Preistipp: Multibrand – Probike 28 City

Multibrand Probike 28 City Zoll Fahrrad 7-Gang Urbane Cityräder for Heren, Damen, Unisex Schwarz 510 mm (Weiß, 510)

Preisleistungssieger

Marke: Multibrand Distribution
Typ: City-Fahrrad
Rahmenhöhe: Sitzrohrlänge 51 cm, Abstand vom Sattel zum Lenker 65 cm (Stahl)
Reifen: 28 Zoll Schwalbe Citizen Light
Schaltung: Shimano Tourney
Bremsen: V-Brake vorne und hinten
Ausstattung/Zubehör: Gepäckträger, Einkaufskorb, LED Licht vorne und hinten, Verkehrssicherheitsset;

Ein moderner Klassiker. Speziell für den Betrieb in der Stadt eignet sich dieses preiswerte Citybike, welches breits zu 85% vormontiert geliefert wird, gleichermaßen für Damen und auch Herren. Alle Rohrlängen und die Sattelstütze können in Abstand und Länge variiert werden. Das Fahrrad wurde gemäß der ISO 9001:2008 Norm gefertigt und verspricht damit maximale Sicherheitskonformität. Bewertung: Auspacken und in nur ein paar Handgriffen ist das perfekte, klassische Citybike zusammengebaut. Wichtiges Zubehör wir ein Einkaufskorb am Lenker und ein praktischer Gepäckträger sind bereits inkludiert. Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis!


KCP – Beachcruiser Aloha

Marke: KCP
Typ: Cruiser
Gewicht: ca. 15kg
Rahmenhöhe: 41 cm
Reifen: 26 Zoll Kenda Tourney Schaltung
Schaltung: 6-Gang Shimano
Bremsen: V-Bremsen mit Sprungfeder
Ausstattung/Zubehör: HI-TEN Cruiser Stahlrahmen, ZOOM Cruiserlenker, doppelwandige Aluminiumfelgen, Cruiser Style Sattel mit Federgestell, Stahl-Sattelstütze, Schnellspanner Sattelklemme, Pedale mit Lichtreflektoren, Seitenständer, Schmutzfänger, Cruiser Bleche

Der Beachcruiser überzeugt mit großen Lenkradius, der Shimano Gangschaltung und einem bequemen Sattel. Das Retrodesign macht das Damenfahrrad zu einem echten Hingucker. Das Rad mit bequemer Rahmenhöhe verfügt über eine einwandfreie Federung und einer passenden Cruiserausstattung. Bewertung: Für ein lässiges Herumfahren ist der Aloha der perfekte Untersatz und das zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.


FabricBike – Step City Damenfahrrad Amsterdam

FabricBike Step City Lady's Step Through Urban Bike 7 Speed (Mint Green)

Marke: FabricBike
Typ: Holland Fahrrad
Rahmenhöhe: 45 cm (Stahl)
Reifen: 28 Zoll
Schaltung: Shimano TX35 7-Gang, Revo-Shift Griffschaltung
Bremsen: V-Brakes vorne und hinten
Ausstattung/Zubehör: erhältlich in verschiedenen Farben, mit oder ohne Lenkerkorb, weiche komfortable Gummigriffe, Fahrradständer, extrakomfortables Kunstleder für den Sitz, 50er Jahre Klingel, Beleuchtung vorne und hinten;

Ein klassisches Holland Fahrrad mit verbreiterten Kotflügeln in den dezenten Farben Mint und Creme. Das Fahrrad ist einfach zu bedienen und zu kontrollieren, durch eine aufrechte Sitzweise hat man immer alles im Blick, die extradicken Reifen verbessern die Schockabsorption. Dank Kettenschutz bleibt alles sauber und auf dem Gepäckträger kann schnell und einfach eine kleine Fracht befördert werden. Besonders charmant: die 50er Jahre Klingel. Empfohlen bis zu einem Benutzergewicht von 99 kg. Bewertung: Klassisches Holland-Flair ist mit diesem zu 85% vormontierten Citybike garantiert. Daumen hoch von uns!


Frank Bikes – Damen Citybike

Frank Bikes 28" 28 Zoll Damen City Trekking Fahrrad CITYFAHRRAD CITYBIKE DAMENFAHRRAD CITYRAD DAMENRAD Shimano 6 Gang Central Park BLAU

Marke: Frank Bikes
Typ: City-Fahrrad
Rahmenhöhe: 48 cm (Stahl)
Reifen: 28 Zoll
Schaltung: Shimano Nexus 6-Gang Revoshift Griffschalter
Bremsen: V-Brake Handbremse vorne und hinten
Ausstattung/Zubehör: Reflektoren und Licht, Kettenschutz, Fahrradkorb vorne, Gepäckträger, Fahrradständer, Kunstledersitz, rutschfeste Griffe, doppelt lackierter Rahmen;

Ein absolut robustes und wunderschönes Citybike mit Korb, Gepäckträger und stabilen Lenker mit Gummigriffen. Das Fahrrad wird zu 85% vormontiert geliefert, alle nötigen Werkzeuge und Anleitungen liegen bei. Die Bereifung eignet sich hervorragend für den Dauereinsatz am Asphalt als Citybike, der Gelsattel ist besonders bequem und höhenverstellbar.  Bewertung: Ein neumoderner Klassiker in absolut schickem Design. Robust, praktisch und mit allem dabei, was man braucht. Gleichermaßen für Damen und Herren geeignet – einfach ein sehr schönes Bike!


KCP – Vintage Citybike Deritus 1G

KCP 28 Zoll Citybike Damen Hollandrad - Deritus 1G schwarz - Damen City-Fahrrad im Retro-Design, Vintage Damenfahrrad mit Rücktrittbremse und praktischem Gepäckträger, bequemtes Cityrad für Frauen

Marke: KCP
Typ: Holland Fahrrad
Rahmenhöhe: 53 cm (HiTen Retro Rahmen, Stahl)
Reifen: 28 Zoll Rubena
Schaltung: nur 1 Gang
Bremsen: V-Brake Handbremse, Rücktrittbremse
Ausstattung/Zubehör: Rahmenschloss mit Ersatzschlüssel, Montegrappa Vintage Sattel, LED Leuchten, GW Retro Nostalgiestahlgabel, doppelwandige Aluminiumfelgen;

Das Fahrrad passt perfekt zum Alltag und kann mit beidseitiger Beleuchtung, Gepäckträger, Fahrradständer und einer klassischen Klingel punkten. Die aufrechte Sitzposition ermöglicht perfekte Rundumsicht bei optimaler Kontrolle. Dank des breiten Lenkers gut kontrollierbar. Hier kommt bewusst nur wenig zum Einsatz und so handelt es sich beim Deritus 1G um ein simples aber funktionelles und möglichst wartungsarmes Citybike mit altbewährter Technik in charmanter Vintage Optik. Die doppelwandigen Aluminiumfelgen sind besonders robust. Insgesamt bringt das 1G gerade einmal 17 kg auf die Waage. Bewertung: Top Preis-/Leistungsverhältnis in einem zeitlos schönen Vintage-Design. Wer keinen Wert auf Schnickschnack legt, ist hier genau richtig!


Damenfahrrad Test: Die Übersicht

Herausgeber: Damenfahrrad Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Damenfahrrad Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Zu Fahrrädern findet man in den bekannten Verbrauchermagazinen im Moment nicht viele Informationen oder Testberichte. Das hat uns doch sehr überrascht da ein Fahrrad in fast jedem Haushalt zu finden ist.

Wir behalten die Seiten im Blick und aktualisieren unsere Übersicht regelmäßig. Spezielle Fahrrad-Zeitschriften wären eine weitere Möglichkeit, um einen ausführlichen Damenfahrrad Test zu finden.


Damenfahrrad Ratgeber

Der größte Unterschied zwischen Damen- und Herrenfahrrad ist der Rahmen. So ist beim Damenrad das Oberrohr geschwungen, um auch das Fahren mit einem Rock oder einem Kleid zu ermöglichen. Außerdem wird der Einstieg durch das tiefer liegende oder manchmal sogar ganz weggelassene Oberrohr erleichtert. Reifen, Sattel und Ausstattung werden bei Damenfahrrädern weiblichen Bedürfnissen aber auch dem Einsatzbereich angepasst. Des Weiteren verschwimmen die Unterschiede immer mehr, so dass auch Herren gerne ein Damenrad und Damen ein Herrenfahrrad, je nach individuellen Ansprüchen, nutzen.

Vorteile und Nachteile von Damenfahrrädern

Beim klassischen Damenfahrrad denkt man zumeist an ein Citybike oder ein Hollandrad. Diese Fahrräder eignen sich auch am besten für Zubehör wie Einkaufskörbe und Kindersitze. Diese haben einige Vorteile!

Vorteile

  • viel Zubehör verfügbar
  • ideal für die City bzw. das Dorf geeignet
  • kostengünstige aber robuste Fahrräder

Nachteile

  • nicht fürs Gelände geeignet

Das klassische Damenfahrrad, also ein City- oder Hollandbike, hat weit mehr Vorteile als Nachteile und ist definitiv eine Überlegung wert.

Diese Fahrrad-Typen gibt es

Damenfahrrad Testsieger (1)Es gibt eine breite Palette an Fahrradtypen die sich in Design, Sitzhaltung, Funktion und Anwendungsgebiet ganz massiv unterscheiden. Hier eine Übersicht:

Trekkingrad: Gut geeignet ist das Trekkingrad für den Alltag, längere Touren und leichtes Gelände. Es verfügt über einen schlanken Rahmen und relativ dünne reifen. Die Sitzposition am Trekkingrad kann man als „windschnittig“ bezeichnen. Oftmals bereits mit Gepäckträger ausgestattet. Eine gute Mischung zwischen Sportlichkeit und Komfort. Meist verfügt das Trekkingrad schon vorab über eine verkehrssichere Grundausstattung.

Citybike: Bei einem Citybike gibt es den typischem, komfortablen Einstieg. Oft werden die Räder auch als Urban Bike bezeichnet. Die Reifen sind relativ dick und zusammen mit ergonomischen Griffen und einer aufrechten Sitzposition ermöglicht das Citybike so eine sehr komfortable Fahrt. Dadurch ist das Citybike hervorragend für den Alltag geeignet – auch für Vielfahrer. Die Komplettausstattung umfasst meist die verkehrssichere Ausstattung sowie einen Gepäckträger und einen Korb.

Mountainbike: Mit einem Mountainbike geht es sportlich ins Gelände oder auf längere Touren. Die dicken Reifen mit einem groben Profil verleihen dem Mountainbike ausreichend Grip im Gelände und unwegsamen kurven. Die Bremsen sind überdurchschnittlich starke Scheibenbremsen. Zudem verfügt das Mountainbike über eine sehr gute Federung, muss aber auf eine verkehrssichere Ausstattung verzichten.

Beachcruiser: Ein Freizeithit und Trendbike der letzten Jahre – das ist ein Beachcruiser. Auszeichnende Eigenschaften sind ein langer, geschwungener Rahmen, sowie besonders breite Reifen, Lenker und Sattel. Durch die niedrige Rahmenhöhe und einem tiefliegenden Sattel ergibt sich ein sehr entspanntes Fahrgefühl. Meist ist ein Beachcruiser nicht verkehrssicher ausgestattet und verfügt auch über keine Gangschaltung.

Crossbike: Ein Crossbike ist die Mischung zwischen einem MTB (Mountainbike) und einem Rennrad. Es ist daher besonders vielseitig einsetzbar und eignet sich für sportliche Vielfahrer und für das Gelände. Die Federung ist gut, die Reifen aber recht schmal. Der Rahmen ist leicht und sehr robust. Ein Crossbike ist nur selten verkehrssicher ausgestattet.

Hollandfahrrad: Perfekt für den Alltag und die Freizeit in der City. Das Hollandfahrrad ist eine Unterart des Citybike. Dementsprechend aufrecht ist die Sitzposition. Der ausladende Lenker macht es einfach das Hollandfahrrad zu steuern. Klassische Hollandfahrräder sind mit einem Mantelschoner als Rockschutz ausgestattet. Hollandfahrräder verfügen meist über eine verkehrssichere Grundausstattung.

Rennrad: Ein Rennrad ist ein reines Sportgerät für ambitionierte Vielfahrer. Der Rahmen ist leicht und ebenso wie die Reifen sehr schlank. Die Sitzposition ist weit nach vorne gebeugt und dadurch aerodynamisch. Das Schaltsystem kann als besonders ausgeprägt und aufwendig angesehen werden. Der Sattel ist schmal und ermöglicht so leichter den sogenannten Wiegetritt. Standardmäßig hat ein Rennrad keine verkehrssichere Ausstattung.

Das klassische Damenfahrrad bezeichnet eher ein City-, Trekking- oder Hollandfahrrad.


Welche Rahmenhöhe für ein Damenfahrrad

Damenfahrrad TestDie Rahmenhöhe ist ein sehr wichtiges Kriterium für ein jedes Fahrrad. Von ihr abhängig ist nicht nur die letztendliche Sitzhöhe, sondern auch die Länge des Oberrohrs und somit auch der Abstand zwischen Lenker und Sattel. Gerade für Frauen ist dieser Umstand besonders bei Damenrädern wichtig, denn die weibliche Anatomie unterscheidet sich von der männlichen insofern, dass Damen eher einen kürzeren Oberkörper, dafür aber längere Beine haben als Männer.

Damenfahrräder sollten eher mit einem kürzeren Oberrohr und einem längeren Steuerrohr ausgestattet sein. Dadurch kann die Sitzhaltung in eine eher aufrechte Position gebracht werden.

Man kann auf zwei Arten die Rahmengröße herausfinden:

  1. Rahmengröße über die Schrittlänge berechnen – dafür mit einem Maßband die Länge der Beininnenseite von der Fußsohle bis zum Schritt messen.
  2. Rahmengröße über die Körpergröße bestimmen – einfachere aber ungenauere Bestimmung

Beachten Sie bitte die dementsprechende Tabelle/Rahmengrößeangabe bei den einzelnen Fahrradmodellen.

Nur so ist ein Damenfahrrad verkehrssicher

Die meisten klassischen Damenfahrräder, also die City-, Trekking- und Hollandfahrräder sind standardmäßig mit allem ausgestattet, was es braucht, um verkehrssicher zu sein. Dennoch gibt es hier eine kleine Checkliste, damit ihr Fahrrad auch gemäß der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) verkehrssicher ist:

  • eine helltönende Klingel
  • zwei voneinander unabhängige Bremsen
  • Batterielicht oder Dynamo
  • ein nach vorne gerichteter, weißer Schweinwerfer und Rückstrahler
  • ein nach hinten gerichtetes, rotes Rücklicht und Rückstrahler
  • ein Großflächenrückstrahler mit Buchstabe „Z“
  • zwei gelbe Reflektoren an jedem Pedal
  • reflektierendes Material am Reifen oder zwei Speiche-Reflektoren pro Laufrad

Kurze Fragen & kurze Antworten

Was ist empfehlenswertes Zubehör für Damenfahrräder?

Für ein Damenfahrrad praktisches Zubehör ist ein Ständer, ein Gepäckträger, ein Lenkerkorb, ein Kettenschutz, Schutzbleche, eine Luftpumpe und eine ohnehin vorgeschriebene Klingel.

Wie viel Zoll hat ein Damenfahrrad?

Klassischerweise verfügt ein Damenfahrrad über 26 bzw. 28 Zoll Reifen. Wichtiger als die Zollgröße der Reifen, ist jedoch die korrekte Rahmengröße.

Welche Damenräder eignen sich besonders gut für einen Kindersitz?

Ein Kindersitz kann besonders einfach auf alle alltagstauglichen, typischen Damenfahrräder montiert werden. Diese sind Trekkingräder, Citybikes und Hollandfahrräder. In der Produktbeschreibung findet sich ein Hinweis darauf, ob ein Kindersitz montiert werden kann.

Soll man ein Damenfahrrad gebraucht kaufen?

Kann man natürlich machen, wenn man das Fahrrad vor Inbetriebnahme fachkundig checken lässt. Es bieten sich lokale Radbazare und eBay an. Es gibt jedoch meist im Frühjahr auch bei den üblichen Diskontern wie Aldi, Lidl und Netto immer wieder sehr gute, günstige Angebote für City- und Trekkingbikes.

Wie schwer ist ein Damenfahrrad?

Je nach Typ, Bauweise, Ausstattung und Größe kann ein Damenfahrrad etwa 14 bis 20 kg wiegen. Es gibt kaum Unterschiede zu vergleichbaren Herrenrädern. E-Bikes sind aufgrund des zusätzlichen Motors und des Akkus meist doppelt so schwer.

Abschließend noch ein paar passende Youtube Videos:

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 

 

Andreas Wittmann
Letzte Artikel von Andreas Wittmann (Alle anzeigen)