Überlebenstraining: Liste mit Anbietern, Kosten & mehr

Spätestens seitdem Bear Grylls auf dem TV-Sender DMAX seine Überlebenskünste zeigt, ist das Survival Training in aller Munde. Mit einfachsten Mitteln versuchst du Nahrung, Trinken und deine Gesundheit aufrecht zu erhalten. Angefangen vom Camping in der Wildnis, bis hin zum harten Überlebenstraining ohne Ausrüstung, kannst du viel variieren. Wir zeigen eine Liste mit Anbietern die dieses Erlebnis bieten.

Überlebenstraining Anbieter

Zurück zur Natur, das dürfte wohl der Hauptbeweggrund für die meisten sein. Natürlich auch das Adrenalin, weil du mit einem Minimum an Möglichkeiten auskommen musst. Völlig unvorbereitet solltest du dich aber nicht daran wagen. Weshalb wir dir einige der besten Anbieter für Survival Training herausgesucht haben. Unsere Liste findest du am Ende des Artikels.


Welche Arten von Überlebenstraining gibt es?

Prinzipiell kannst du, nach einer geeigneten Schulung, das Level vom Überlebenstraining selbst bestimmen.

Survival Training für Anfänger: Um dein Interesse daran zu testen, solltest du dich vernünftig ausgerüstet in die Wildnis begeben. Gemeint sind damit ein vernünftiges Zelt, Isomatte und Schlafsack. Ein Sturmfeuerzeug und das scharfe Messer solltest du nicht vergessen. Ebenso ein wenig zu essen und trinken. Wie gesagt, du willst dich erst einmal fernab eines Campingplatzes ausprobieren. Campingkocher und so weiter musst du also Zuhause lassen.

Survival Training für Fortgeschrittene: Mit steigender Erfahrung kannst du deine Ausrüstung minimieren. Weniger Gepäck bedeutet mehr Bewegungsspielraum bei weiten Wanderungen. Beginne bspw. damit das Zelt daheim zu lassen. Somit musst du dir einen geeigneten Unterschlupf suchen oder selbst bauen. Etwas Fachkunde über essbare Früchte, Pflanzen etc. ist für Fortgeschrittene angebracht.

Survival Training für Profis: Jetzt willst du nur noch das absolute Minimum bei dir tragen. Auf ein scharfes Messer, Kompass und Feuerzeug solltest du auch jetzt nicht verzichten. Das Überlebenstraining soll die Notsituation gut simulieren, aber nicht perfekt machen. Außer du willst dieses Hardcore-Erlebnis ganz bewusst angehen.

Unabhängig vom Grad deines Equipments, kannst du noch Jahreszeiten und Region variieren. In unseren milden klimatischen Verhältnissen lässt es sich relativ leicht überleben. Weiter im Norden Europas sieht es schon ganz anders aus. Beginne an warmen Sommertagen, um nicht unbedingt ein Feuer in der Nacht zu benötigen.


Für wen ist Survival Training geeignet?

Ob Survival Training für dich geeignet ist musst du selbst herausfinden. Wenn du körperlich fit  und gerne in der Natur bist stehen die Chancen gut.

  • Für alle Naturfreunde die gern viel in Einsamkeit unterwegs sind.
  • Überlebenstraining als Teambuilding schweißt die Mitarbeiter zusammen.
  • Für Vater und Sohn bzw. Paare.
  • Auch viele Kinder erfreuen sich an so einem Erlebnis.
  • Zur Vorbereitung bzw. Verbesserung bei militärischen Einsätzen (Berufssoldaten).

Überlebenstraining: Die Anbieter

Wir stellen nun ein paar Anbieter vor die in Deutschland Survival Training anbieten. Informiere dich gut auf den jeweiligen Webseiten bevor du etwas buchst.

Earth Trail

Ein Anbieter von Survival Training in Deutschland und Österreich. Das erfahrene Team bildet dich im Überleben aus. Lerne die Grundlagen vom Bau einer Unterkunft mitten im Wald, bis hin zur ersten Hilfe unter Outdoor-Liebhabern. Manche Kurse beinhalten auch das urbane Krisentraining und weitere Aspekte. Die Idee dahinter entstand im Kopf von Christian Dost, welcher Earth Trail gründete. Heute zählen ein knappes Dutzend Ausbilder zu seinem Team. Die Webseite von Earth Trail besuchen

Wildnisschule Weltenwanderer

Dieses Team bietet dir das vollumfängliche Survival Training an. Beginnend bei der Wildnispädagogik, welche dir einfachste Methoden zum Überleben zeigt. Du kannst aber auch an Kursen teilnehmen welche den Minimalismus leben. Also nur mit Messer und Kleidung ausgestattet, geht ihr in die Wildnis und arbeitet als Team zusammen. Von den Weltenwanderern werden auch Kurse für Kinder angeboten. Hier nachlesen

Regionale Vereine suchen

Es gibt eine Vielzahl von Vereinen rund ums Überlebenstraining. Schau mal in das regionale Verzeichnis und hör dich um, wer jemanden dafür kennt. Vielleicht ist es nicht immer ein ganzer Verein, aber zumindest eine fachkundige Person, welche dich mitnimmt.

Überlebenstraining als Gutschein

Wenn du nach diesem Begriff suchst, finden sich verschiedene Anbieter für Erlebnisgeschenke. Was zeigt, wie weit verbreitet das Survival Training mittlerweile ist. Am beliebtesten sind Jochen Schweizer und MyDays.

Survival Training Anbieter


Was kostet ein Survival Training?

Hierbei ist zu beachten, dass die Kurse zum Survival Training immer variieren. Sowohl in der erlaubten Personenanzahl, als auch den Tagen sowie der gewählten Umgebung. Vermutlich sollst du ein Mindestmaß an Ausrüstung selbst mitbringen. Seltener wird dir alles gestellt.

Eben weil Umfang und Ausstattung solcher Kurse stark variieren, lässt sich kein allgemeiner Preis nennen. Nachdem wir etwas recherchiert haben, kannst du bei einem Überlebenstraining mit zwei Übernachtungen mit 150 bis 250 Euro rechnen. Schläfst du nur eine Nacht unter freiem Himmel, kostet es dich natürlich weniger.


Was sollte so ein Kurs beinhalten?

Hier hast du bestimmt schon eigene Vorstellungen. Kurse zum Überlebenstraining können dir beibringen:

  • Wie man Essbares und zu Trinken überall in der Natur findet.
  • Wie sich ein geeigneter Schlafplatz finden und aufbauen lässt.
  • Was du über die Tiere in deiner Umgebung wissen solltest.
  • Wie man ein Feuer ohne Streichhölzer entzündet.
  • Welche Kleidung du beim Survival Training tragen solltest.
  • Und vieles mehr.

Wie gesagt, die Kurse sind sehr unterschiedlich aufgebaut. Anfänger, Fortgeschrittene und Profi können etwas für ihren Geschmack finden.

Überlebenstraining: Liste mit Anbietern, Kosten & mehr
5 (100%) 1 vote