Zuletzt aktualisiert am

Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Tretroller Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Tretroller Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach den besten Tretroller!

Besten Tretroller finden: Worauf achten?
  • Achten Sie auf eine entsprechend hohe Belastbarkeit des Rollers
  • Passendes Zubehör wie Tragegurte und Taschen sind für den Transport praktisch
  • Luftbereifung federt optimal Bodenunebenheiten ab
  • Mit einem E-Motor bewegen Sie sich schnell und einfach in der Stadt oder auf sonstigen Gehwegen fort
  • Für Kinder sollte ein altersgerechtes Modell gewählt werden
  • Funktionen wie Klingel, Schutzblech und Bremsen sind für ein sicheres Fahren wichtig
Über den Autor: Stefan Hilgers

Mein Name ist Stefan und ich habe diesen Beitrag geschrieben. Seit 2016 arbeite ich in der Redaktion von sport-und-abenteuer.de. Schon als Kind war ich den ganzen Tag draußen und habe Sport gemacht. Das hat sich bis heute nicht geändert und ich verbringe meine komplette Freizeit mit Sport und anderen Outdoor-Aktivitäten. In meinen Ferien gehe ich Campen, Wandern und Bergsteigen. Ich hoffe meine Ratgeber-Beiträge helfen dir weiter.

 


Tretroller Vergleich: Yedoo, Bikestar & weitere

Es beginnt nun unser Tretroller Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Tretroller wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Im Gegensatz zu den weit verbreiteten City-Scootern haben Tretroller meist größere Räder, die außerdem mit Luft befüllt sind. Bei Scootern handelt es sich hingegen meist um Gummirollen. Die passenden Vergleiche zu ähnlichen Produkten gibt es hier:

Wir haben im Tretroller Vergleich viele verschiedenen Roller verglichen und stellen hier die, unserer Meinung nach, besten vor. Wir gehen im Vergleich auch auf Ausstattungsmerkmale wie Gewicht und Lenkerhöhe ein. Viel Spaß mit folgenden Tretrollern:

  • Yedoo New City (für Erwachsene geeignet)
  • Bikestar – Premium Kinderroller
  • Stiga Sports – Air Scooter

Tretroller Kaufempfehlung:  Yedoo Mula Tretroller (für Erwachsene geeignet)

Yedoo Mula Tretroller - bis 150 kg, Kickscooter mit Luftreifen 20/16 - für Erwachsene, Scooter Roller mit Ständer und verstellbare Lenker, Dogscooter, rot
Roller Test für Erwachsene Marke: Yedoo
Altersempfehlung: Erwachsene und Jugendliche mit Mindesthöhe von 150 cm
Gewicht: 10,1 kg
Lenkerhöhe: max. 101 cm

Unsere Kaufempfehlung ist mit einer empfohlenen Mindesthöhe von 150 cm nichts für kleinere Kinder, sonders für Jugendliche und Erwachsene bis zu einem Gewicht von 150 kg ausgelegt. Der Rahmen besteht aus festem Stahl, lässt sich gut verstauen und tragen. Die breiten Reifen sorgen für ein sicheres Fahrgefühl auf sämtlichen Oberflächen und schwierigen Witterungsbedingungen. Erhöhte Sicherheit bietet zudem die V-Bremse in der Stadt und auf Gehwegen. Für erhöhten Komfort sorgt der ergonomisch geformte Lenke. Ein einfaches Verstauen ermöglicht der Schnellspannhebel an den Rädern. Bewertung: Hochwertig, solide und praktisch – das ist der Tretroller Mula von Yedoo.


Tretrroller Preistipp: Bikestar – Premium Kinderroller

Preisleistungssieger

Marke: Bikestar
Altersempfehlung: ab 6 Jahren laut Hersteller
Gewicht: 7,2kg
Lenkerhöhe: Max. 76-90cm

Ein weiteres Modell von Bikestar im Tretroller Vergleich. Hierbei handelt es sich um einen Tretroll den es in verschiedenen Farben gibt. Wir haben hier eine dicke Bereifung mit 12 Zoll, für eine starke Federung. Auch die Schutzbleche für vorn und hinten sind dran und schützen bei nassen Straßen vor Spritzern. Die Lenkung basiert auf einem Kugellager und lässt sich verstellen. Der Stahlrohrrahmen ist mehrfach beschichtet und schlagfest. Das Trittbrett ist rutschfest und der Trettroller lässt sich mit dem Seitenständer aufstellen. Fazit: Alles in allem ein sehr hochwertiger Kindertretroller.


Tretroller Vergleich: Stiga Sports – Air Scooter

Sale

Marke: Stiga
Altersempfehlung: kein Angabe (bis 75kg belastbar laut Hersteller)
Gewicht: ca. 8kg
Lenkerhöhe: Max. 105cm

Der Stiga Sports Air Scooter konnte im Tretroller Vergleich durch sauber Verarbeitung und ein gutes Fahrverhalten punkten. Der Tretroller ist nicht nur für Kinder/Jugendliche sondern auch für Erwachsene geeignet, jedoch sollten die Erwachsene nicht größer als ca. 165cm sein denn sonst ist die Lenkerhöhe zu niedrig. Der Roller kommt mit 12 Zoll Reifen und Speichenfelgen, wodurch das Erscheinungsbild stark aufgewertet wird. Fazit: Solider Tretroller jedoch würden wir direkten Vergleich eher zum Bikestar greifen.


Tretroller Test Übersicht

Herausgeber: Tretroller Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Ja: Link 2001
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Tretroller Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Bei unserer Recherche zu einem Tretroller Test haben wir leider keinen Testbericht finden können. Wir werden weiter recherchieren und die Tabelle selbstverständlich aktualisieren sobald wir einen professionell durchgeführten Tretroller Test finden.


Häufig gestellte Fragen zu Tretrollern:

Vorteile und Nachteile von Tretrollern

Die Auswahl an Tretrollern ist groß. Das Warensortiment erstreckt sich schon längst nicht mehr nur auf Kinderroller. Mittlerweile erscheinen immer mehr Tretroller für Erwachsene im Sortiment. Was bringt Ihnen ein Tretroller eigentlich? Wir haben im Folgenden einige Vorteile und Nachteile zusammengetragen. Möglicherweise ist dieses Produkt auch für Sie eine gute Alternative zu den herkömmlichen Fortbewegungsmitteln.

Vorteile

  • schnelle Fortbewegung in Städten
  • fördert den Gleichgewichtssinn der Kinder
  • handliche Modelle für einen einfachen Gebrauch
  • Elektromotoren sind gerade groß im Trend
  • hohe Belastbarkeit bis 150 kg möglich

Nachteile

  • Modelle mit E-Motor sind sehr teuer
  • ohne Tragegurt oder Tasche verschmutzt beim Transport die Kleidung schneller
  • Reflektoren und Lichter müssen teilweise nachträglich angebracht werden

Tretroller mit Luftbereifung?

Tretroller TestWir haben in unserem Vergleich nur Tretroller mit Luftbereifung aufgenommen. Cityscooter haben meistens nur Gummirollen die sich auch recht schnell abnutzen. Die Komfortablere Variante sind ganz klar die Tretroller mit Luftbereifung und Speichenfelgen.

Tretroller für Erwachsene

Sogenannte City oder Business Roller sieht man in Großstädten immer häufiger. Geschäftsleute nutzen die Tretroller um komfortabel von Bus oder Bahn ins Büro zu kommen. In unserem Vergleich findet man auch einen Tretroller für Erwachsene. Kritisch wird es immer bei hohem Körpergewicht oder wenn eine Person sehr groß wird, denn die Lenkerhöhe kann nicht unbegrenzt verlängert werden.

Beliebte Marken: Hudora, Kettler,  Simba,  Gravity & Globber

Das breite Sortiment der Tretroller für Erwachsene und Kinder wird von einer Vielzahl an bekannten Marken unterstützt. Das Warenangebot einiger Marken orientiert sich sogar größtenteils auf ausgewählte Produkte dieser Art – für beide Zielgruppen, oder speziell für Kinder.

Hudora: Die Marke blickt bereits auf eine lange Geschichte zurück. Sie trat erstmals 1919 in Erscheinung. Bei der Hudora GmbH handelt es sich um einen deutschen Hersteller, der sich auf die Produktion und den Vertrieb von Spiel-, Freizeit – und Sportprodukten konzentriert. Auch Roller und Scooter finden Sie hier.

Kettler: Mit den Produkten von Kettler vertrauen Sie einem weiteren deutschen Hersteller, der seit 1949 für seine Kunden bereit steht. Sehr bekannt ist die Marke für die breite Auswahl an Spielen und Kinderprodukten. Aber auch im Bereich der Sportartikel und Gartenmöbel ist Kettler vertreten.

Simba: Die Simba-Dickie-Group nimmt den vierten Platz der deutschen Spielzeughersteller ein. Gegründet wurde das Unternehmen 1982 in Fürth. Neben vielen Spielsachen, Figuren und Disney-Helden stellt die Marke auch Tretroller zur Verfügung. Diese sind mit bunten Motiven und den beliebten Disney Helden, wie Cars oder Elsa & Anna aus Die Eiskönigin, verziert.

Gravity: Eine weitere renommierte Marke für Tretroller aller Art ist Gravity. Das Sortiment besteht aus hochwertigen Produkten, die für verschiedene Untergründe ausgelegt sind. Hier finden Sie Modelle für Downhill, Trail, für Schnee und auch E-Scooter. Ein übliches Merkmal der Scooter ist ein großes Vorderrad und kleines Hinterrad.

Globber: Im Bereich der Roller für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist auch die Marke Globber ganz vorn mit dabei. Diese bietet u.a. mitwachsenden Roller für die ganz Kleinen. Diese können einfach umfunktioniert und auf das Können des Kindes angepasst werden. Auch E-Scooter für Erwachsene befinden sich im Sortiment.

Beliebte Funktionen: Bereifung, Bremsen, E-Motor & mehr

Tretroller bieten eine Menge Funktionen und wichtige Eigenschaften, auf die Sie bei einem Vergleich achten sollten. Welche Funktionen wir besonders wichtig bei einem Roller finden, haben wir für Sie festgehalten.

BereifungBremsenE-MotorKlappfunktionKlingel und Schutzblech

Zur Auswahl stehen hier Luftreifen und Kunststoffreifen. Beide bieten Ihre Vorteile und Nachteile. Luftreifen eignen sich besonders für ungeübte Kids. Sie dämpfen und fangen Stöße ab. Außerdem sind sie deutlich stabiler und bieten einen gewissen Komfort. Kunststoffreifen, wie bei Cityrollern, sind deutlich kleiner und wendiger. Zwar sind sie deutlich härter und nur für einen ebenen Untergrund geeignet. Dafür sind sie leicht und sorgen damit für ein geringeres Gewicht des Rollers.

Sichere Bremsen sind wichtig. Viele Modelle für Kinder und Erwachsene bieten daher Roller mit Bremsen an, die entweder vorne am Lenker oder alternativ am Hinterrad angebracht sind und mit dem Fuß bedient werden können. Teilweise sind auch beide Varianten an einem Roller zu finden. Das Bremsgefühl ist ähnlich wie bei einem Fahrrad

Der momentane Trend richtet sich immer mehr auf Tretroller für Erwachsene mit Motor. Damit wird er nicht mehr nur mit der Tretkraft der Beine vorwärts bewegt, sondern erhält seinen Schub durch einen Motor. Teilweise können sogar recht schnelle Geschwindigkeiten bis 20 km/h erreicht werden.

Viele Tretroller, die für Erwachsene ausgelegt sind, verfügen über eine Klappfunktion. Er lässt sich gut zusammenklappen, wird dadurch deutlich handlicher und kann überall mit hingenommen werden. Auch in Zügen und Straßenbahnen, stellt er damit kein großes Hindernis mehr dar. Teilweise können Sie sogar einen Tragegurt hinzukaufen, was den Transport noch weiter erleichtert.

Mit einer Klingel kann der Fahrer im Verkehr auf sich aufmerksam machen. Das vergrößert die Sicherheit im Straßenverkehr. Ein Schutzblech ist vor allen Dingen bei schlechtem Wetter von Vorteil. Dreckiges Wasser, Schmutz und Matsch spritzen schnell hoch. Ein Schutzblech verhindert, dass Spritzer auf die Kleidung gelangen.

Den Roller pflegen, wie?

Tretroller TestsiegerSollte der Roller regelmäßig zum Einsatz kommen, ist eine regelmäßige Pflege und Überprüfung wichtig. So verlängern Sie die Haltbarkeit Ihres Rollers. Bei Bedarf können Sie Einzelteile sogar beim Hersteller nachkaufen.

Neben der Reinigung und Entfernung von Schmutz empfiehlt es sich, das Kugellager und den Lenker regelmäßig auf ihre Funktion zu überprüfen. Genauso wichtig ist es, Schrauben und Muttern zu überprüfen und ggf. nachzuziehen.

Sollten Sie den Roller oft gebrauchen, ist es möglicherweise angebracht über Scheibenbremsen nachzudenken, sofern diese nicht schon beim Roller vorhanden sind. Scheibenbremsen garantieren eine geringere Abnutzung der Reifen und des Bremsmaterials.

Ab wann eignen sich Tretroller für Kinder?

Tretroller für Kinder gibt es für nahezu jegliches Alter. Kinder ab einem Alter von 1,5 Jahren, können bereits von einem Roller profitieren. Da die Motorik, die Aufmerksam und das Gleichgewicht noch nicht ausgebaut sind, verfügen diese Roller meist über 4 Räder. Teilweise ist sogar eine Führungsstange für Eltern integriert.

Kinder in einem Alter zwischen 2 und 3 Jahren können auf Roller mit 3 Rädern zurückgreifen. Kinder ab 4 bzw. 5 Jahren kommen in der Regel dann schon mit einem zweirädrigen Roller zurecht. Mit dem Alter steigen schließlich die motorischen Fähigkeiten und der Gleichgewichtssinn. Achten Sie jedoch darauf, dass die Sicherheit zu jederzeit gegeben ist und vom Roller gewährleistet wird.

Tretroller für Kinder und Erwachsene im Vergleich

Die nachfolgende Tabelle zeigt einmal die häufigsten und stärksten Unterschiede zwischen Tretrollern für Kinder und Erwachsene auf. Das kann Ihnen bei Ihrer Suche nach einem geeigneten Roller für Sie oder Ihrem Nachwuchs weiterhelfen.

Kinder-Tretroller Tretroller für Erwachsene
Anwendung bei Kindern im Alter von 1,5 bis zum anfänglichen Teenageralter Jugendliche und Erwachsene
Material Aluminium, Kunststoff Aluminium, Stahl, Carbon ( bei Rennsport)
Bereifung Gummibereifung, Luftbereifung Gummi- oder Kunststoffbereifung, Luftreifen, PU
Besonderheiten bunte Farben, Aufdrucke mit Motiven oder Disney Helden, zwei oder mehr Räder, mitwachsende Modelle mit oder ohne Motor ausgestattet, Belastbarkeit bei 100 kg oder mehr, Klappfunktion

Kurze Fragen & kurze Antworten

Wo darf ich laut StVO Roller fahren?

Laut der StVO ist es für Rollerfahrer nicht erlaubt, den Fahrradweg oder die Straße zu nutzen. Roller eignen sich hauptsächlich für den Gebrauch auf Gehwegen. Als Alternative gilt der Seitenstreifen, sofern kein Gehweg vorhanden sein sollte. Ein Fahren auf der Straße wird nur beim Fehlen von Gehwegen und Seitenstreifen gestattet.

Gibt es Roller mit Sitz?

Ja, die gibt es. Kinderroller können mit einem Sitz ausgestattet sein. Für die ganz Kleinen unter uns bietet dies z.B. die Marke Globber an. Aber auch für Erwachsene kann ein E-Scooter mit einem Sitz ausgestattet sein.

Wann wurde der Tretroller erfunden?

Der Tretroller trat schon vor über 200 Jahren in Erscheinung. Er wurde von Carl Ferdinand Langhaus in Breslau erfunden. Die damaligen Modelle waren teilweise mit drei Rädern ausgestattet, da das Fahren auf zwei Rädern für die Bevölkerung noch eine Herausforderung darstellte. Durchgesetzt hat sich der Roller jedoch nach dem Ersten Weltkrieg.

Wie viel kosten Tretroller?

Die Preisspanne ist gewaltig. Einsteiger und Kindermodelle sind bereits ab unter 100 Euro zu erwerben. Roller für Erwachsene kosten im Schnitt 400 bis 800 Euro. Profimodelle und Elektro Tretroller kosten hingegen schnell mal deutlich über 1.000 Euro, abhängig von der Marke und der Ausstattung.


Im unten stehenden Video sieht man einen Tretroller für Erwachsene und kann sich einen Eindruck von der richtigen Tritttechnik machen:


Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:

 

Stefan Hilgers