Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Rückenprotektor Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Rückenprotektor Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Rückenprotektor!

Direkt zur Test Übersicht Direkt zum Produktvergleich

Rückenprotektor Test Übersicht

Herausgeber: Rückenprotektor Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein, bisher kein Rückenprotektor Test vorhanden, allerdings ein redaktioneller Beitrag: Link
ÖKO-TEST Es fehlt noch ein Rückenprotektor Test
Konsument.at Ja, Konsument hat einen Rückenprotektor Test veröffentlicht: Link 2017
Ktipp.ch Ein Rückenprotektor Test fehlt bislang

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Rückenprotektor Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Nur das österreichische Verbrauchermagazin „Konsument“ hat dazu einen Test veröffentlicht Outdoorprodukte stehen leider nicht im Fokus der bekannten Verbrauchermagazine. Für weitere Tests und Informationen empfehlen wir die bekannten Outdoor-Zeitschriften.


Rückenprotektor Vergleich: Dainese, Atomic & weitere

Es beginnt nun unser Rückenprotektor Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Rückenprotektoren wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Bei einem Rückenprotektor sollte man unbedingt darauf achten, dass er passt und nicht herumrutscht. Das ist insbesondere auch dann der Fall, wenn darunter eine Jacke oder ähnliches getragen wird. Unter einem Rückenprotektor sollte man maximal ein T-Shirt oder ein Unterhemd tragen, außerdem muss der Protektor fest sitzen.

Ansonsten wird die Schutzwirkung negativ beeinflusst. Alle in diesem Rückenprotektor Vergleich gezeigten Modelle sind für alle potentiell gefährlichen Sportarten einsetzbar: Mountainbike, Reiten, Snowboarden, Skifahren, usw. Hinsichtlich des Preises haben wir uns bei den hiesigen Angaben übrigens immer auf die Größe L bezogen.

Kaufempfehlung: Dainese – Protektorweste Soft Flex Hybrid

Kaufempfehlung Rückenprotektor TestMarke: Dainese
Verfügbare Farben: Schwarz/Grün, Himmelblau/Leuchtrot
Verfügbare Größen: XS, S, M, L, XL, XXL, XXXL
Eigenschaften: Außenmaterial 90% Polyester und 10% Elasthan, Inneneinsätze 100% Polyamid

Dieser Protektor vom bekannten Hersteller Dainese ist unsere Kaufempfehlung im Rückenprotektor Vergleich. Die Protektoren sind dünn und sehr robust. Besonders hervorzuheben ist die gute Beweglichkeit die man in der Protektorweste hat. Eine Weste hat den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu Klettverschluss und Gurtsystemen noch passgenauer sitzt. Bewertung: Wer einen hohen Sicherheitsstandard möchte, für den ist dieser Protektor genau das Richtige. Klare Kaufempfehlung!


Preistipp: Protectwear – RP-2-L

Sale
bester Rückenprotektor Marke: protectWEAR
Verfügbare Farben: Schwarz
Verfügbare Größen: S, M, L, XL
Eigenschaften: Gute Beweglichkeit dank Überlappung der Protektoren, Klettverschluss verstellbar, erfüllt Anforderungen nach CE EN 1621-2

Dieses Modell ist klar unser Preistipp im Rückenprotektor Vergleich. Der Protektor ist angenehm zu tragen und dank der Gurte und dem Klettverschluss sitzt er auch bei schnellen Bewegungen sicher wo er hingehört. Bewertung: Die Beweglichkeit ist bei diesem Rückenprotektor besonders von Vorteil. Ein echtes Schnäppchen!


Alpinestars – Rückenprotektor Nucleon

Marke: Alpinestars
Produktbezeichnung: Rückenprotektor Nucleon
Verfügbare Farben: nur Schwarz-Rot
Verfügbare Größen: XS – XL
Eigenschaften: leicht & atmungsaktiv, viskoelastischer Memory Schaum

Das Modell Nucleon der Marke Alpinestars ist bei Kunden sehr beliebt, denn es gibt bereits einige positive Bewertungen und auch der Preis ist ansprechend. Es sind alle Größen von XS bis XL vertreten und das schwarz-rote Design sieht ebenfalls schick aus. Besonders bei diesem Modell ist die Tailenerweitung, sodass man den Rückenprotektor exakt auf jede Größe perfekt einstellen kann. Ebenfalls überzeugt ein hoher Komfort, Atmungsaktivität und ausreichend Stabilität. Ein zusätzlicher schmaler Nierengurt sorgt noch weiter für Sicherheit und optimales Tragegefühl. Bewertung: Hochwertiger Rückenprotektor zum fairen Preis!


Navigator – Cocoon

Marke: Navigator
Verfügbare Farben: Grau/Schwarz
Verfügbare Größen: M,L,XL
Eigenschaften: Platten aus hartem PE, Materialstärke 3mm, Überstreckungsschutz, Auflage waschbar

Dieser Protektor konnte im Rückenprotektor Vergleich überzeugen! Die Platten sind aus hartem PE und sehr stabil. Je nach Größe /M,L,XL) sind zwischen 6 und 8 Rückenplatten verarbeitet. Der Protektor wird mit elastischen Bändern und Klettverschluss befestigt. Die Auflage ist aus Schaum-Verbundmaterial und angenehm zu tragen. Bewertung: Guter Rückenprotektor im mittleren Preissegment!


ALPINA Protektorweste JSP

Marke: Alpina
Verfügbare Farben: Weiß/Rot/Blau, Pink
Verfügbare Größen: S, M, L
Eigenschaften: 5 EVA-Schaumlagen in unterschiedlicher Härte und Dicke

Auch diese Protektorweste hat es in unseren Rückenprotektor Vergleich geschafft. Alpina wirbt für diese Protektorweste natürlich in erster Linie als Schutz für Ski- und Snowboardfahrer. Aber auch für andere Action-Sportarten ist die Weste bestens geeignet. Dank der EVA- Schaumeinlage ist der Protektor beim Tragen kaum zu spüren. Bewertung: Es stimmt der Preis und die gebotene Qualität. Die Farbauswahl ist eher gewöhnungsbedürftig aber das ist Geschmackssache!


ATOMIC – Protektorweste Live Shield Vest Men

Sale
Marke: Atomic
Verfügbare Farben: schwarz
Verfügbare Größen: S, M, L, XL
Eigenschaften: Geringes Gewicht bei maximalem Schutz durch robuste Leichtschaumelemente mit beweglichen Gelenken, EU-weit höchste Zertifizierung für Rückenprotektoren (EN 1621-2 Level 1)

Dieser Rückenprotektor zeichnet sich ganz klar durch seine hohe Zertifizierung aus. Als Protektorweste hat er den Vorteil nicht verrutschen zu können. Das Design ist schwarz und aus Mesh-Material so dass sie gut unter der normalen Sportkleidung getragen werden kann. Bewertung: Protektorweste mit höchstem Sicherheitsstandard!


Häufig gestellte Fragen zu Rückenprotektoren:

Derartige Protektorwesten schützen den Rücken indem sie dafür sorgen, dass ein Stoß an einem Punkt, beispielsweise durch einen Stein auf den man fällt, auf die ganze oder zumindest eine größere Fläche am Rücken verteilt wird. So sinkt die punktuelle Belastung und damit das Verletzungsrisiko.

Außerdem haben Rückenprotektoren in der Regel einen Überstreckschutz – der Verhindert, dass sich die Wirbelsäule überstreckt – zum Beispiel beim Fall auf eine Leitplanke oder auf einen Ast.

Sind Rückenprotektoren von Aldi zu empfehlen?

Die Rückenprotektoren von Aldi sind vor allem auf Grund des Preises zu empfehlen. Wir finden zudem, dass die Qualität der Protektoren in Ordnung ist. Der Hauptgrund für einen Protektor von Aldi ist aber nach wie vor der Preis. Unser Preis-Tipp aus dem Rückenprotektor Vergleich bietet hier eine sehr gute Alternative zum Aldi Protektor.

Braucht man spezielle Rückenprotektoren fürs Reiten, Snowboarden, Mountainbike?

Das kommt drauf an – sage wir mal so: Natürlich gibt es spezielle Rückenprotektoren für die genannten Sportarten. Sicher haben diese auch ihre Berechtigung. Allerdings muss man auch sehen, dass sich die Belastungen für diese Sportarten nicht wirklich so gravierend unterscheiden, als dass ein Protektor für die eine Sportart nicht auch für die andere einsetzbar wäre. In diesem Sinne: Nein, man braucht nicht spezielle Rückenprotektoren fürs Reiten, das Snowboarden oder für das Mountainbiken.


Als Abschluss zu unserem Produktvergleich nun noch ein Video in dem ein Protektor vorgestellt wird:


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren: