Zuletzt aktualisiert am

Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Skateboard Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Skateboard Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach den besten Skateboard!

Besten Skateboard finden: Worauf achten?
  • Rollengröße und Härte ist abhängig vom Fahrstil und ob man Street oder Halpipe fährt
  • Deckgröße und Art des Griptapes ist größtenteils Geschmackssache
  • Farbe und Design des Decks
  • Geplanter Einsatzzweck
  • für Anfänger: Komplettsets mit Schutzausrüstung und Werkzeug

Skateboard Test

Über den Autor: Stefan Hilgers

Mein Name ist Stefan und ich habe diesen Beitrag geschrieben. Seit 2016 arbeite ich in der Redaktion von sport-und-abenteuer.de. Schon als Kind war ich den ganzen Tag draußen und habe Sport gemacht. Das hat sich bis heute nicht geändert und ich verbringe meine komplette Freizeit mit Sport und anderen Outdoor-Aktivitäten. In meinen Ferien gehe ich Campen, Wandern und Bergsteigen. Ich hoffe meine Ratgeber-Beiträge helfen dir weiter.

 


Skateboard Vergleich: Element & Hudora

Es beginnt nun unser Skateboard Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Skateboards wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Der Vergleich gibt Informationen über relevante Maße und die Preise. Außerdem befasst er sich mit Achsen, Rollen und Kugellagern der Skateboards. Des Weiteren geht der Skateboard Vergleich auf spezielle Eigenschaften und empfohlene Nutzungsmöglichkeiten ein.

Kaufempfehlung: Globe – Deck G1 Palm Off

Kaufempfehlung SkateboardMarke: Element
Deck in Inch: 8
Rollen (Durchmesser): 52 mm, 99a wheels

Das aus ausgesuchten original Globe Bauteilen wie Achsen, Rollen und Kugellagern hergestellte Skateboard bietet eine Qualität wie man sie von der Kultmarke Globe gewohnt ist. Das nur 8″ breite Board mit den kleinen Rollen unterstützt optimales Flippen und Lenken auf Straßen und in Skateparks. Mit diesem Produkt, das komplett ausgestattet, zusammengebaut und schon mit Griptape von Element beschichtet ist, kann der Skater direkt im Streetstyle los starten.

Bewertung: Es handelt sich bei diesem Board um sehr gute Qualität. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Globe Full on

Skateboard für Anfänger Test

Marke: Element
Deck in Inch: 7,75
Rollen(Durchmesser): 52mm, 99a wheels

Im Skateboard Vergleich macht das vorgefertigte und komplett ausgestattete Skateboard mit den Präzisionskugellagern eine gute Figur. Das 7,75″ lange Deck lässt sich im Skatepark leicht flippen und Steuern. Das Skateboard mit den 5,0″ breiten Achsen und einem Radstand(Wheelbase) von 13,8″ ist aus hochwertigen Originalteilen von Globe verbaut.

Bewertung: Das Skateboard ist stabil und eignet sich für Anfänger sowie für erfahrene Fahrer. Dieses leichtläufige Skateboard ist ideal fürs Street- und Parkskaten. Unsere Kaufempfehlung!


WeSkate – Skateboard Komplettset

Marke: Hudora
Deck in cm: 79×20
Rollen(Durchmesser x Breite): 55 mm x 36 mm

Im Skateboard Vergleich bietet das Produkt aus sieben Lagen Ahornholz dank seiner Rollen eine gute Bodenhaftung. Das rutschfeste Griptape unterstützt einen stabilen Halt bei allen Tricks. Die Achsen lassen sich auch bei anspruchsvollen Einsätzen gut steuern. Das bis 100kg belastbare Skatebord verfügt über ABEC 7 Kugellager und ist aus vier verschiedenen Designs wählbar.

Bewertung: Mit diesem Produkt können Anfänger schon zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis loslegen. Für erfahrene Skater ist dieses Board jedoch nicht mehr interessant!


Skateboard Test: Die Übersicht

Herausgeber: Skateboard Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Skateboard Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Skateboards nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht.

Bei unserer Recherche zu einem Testbericht haben wir leider keinen Treffer finden können. Für weitere Informationen und Tests können die bekannten Skateboard-Magazine eine gute Anlaufstelle sein.

Skateboard Test für Anfänger


Häufig gestellte Fragen zu Skateboards

Skateboarden bietet Action bei Sprüngen und Tricks. Ein Skateboard ist wendig, verfügt über ein mehrschichtiges, elastisches Deck, zwei bewegliche Achsen (Trucks) und mit Kugellagern ausgestatteten Rollen aus Polyurethan. Der Skater steht auf dem Deck und bewegt sich durch Abstoßen fort und lenkt durch Gewichtsverlagerung.

Skateboards sind ungefähr 80 cm lang und 20 cm breit. Die nach oben gebogene Enden (vorne=Nose, hinten=Tail) der Decks unterstützen noch mehr Tricks denn der Fahrer kann durch kicken auf Nose oder Tail das Brett in die Luft springen lassen. Der Radstand ( Wheelbase) misst etwa 30 bis 28 cm. Die passende Schutzausrüstung und ein Skaterhelm sollte übrigens beim Skaten auf keinen Fall fehlen.

Maßangaben von Skateboards werden oft in Inch („) angegeben. Ein Inch entspricht 2,54 cm. Die Maße von Skateboards können nach Anwendungsmöglichkeit variieren. Für die Rampe werden längere und breitere Decks bevorzugt, bei Streetstyle-Tricks sind schmalere und kürzere beliebt.

Skateboard Komplettset: Vorteile und Nachteile

Skateboarden macht Spaß, skateboarden ist im Trend. Gerade als Anfänger sind Komplettsets besonders empfehlenswert, da sie alles beinhalten, was Sie brauchen, um loszulegen! Wir haben uns die Vor- und Nachteile von Skateboard Komplettsets für Sie angesehen und nachfolgend kurz aufgelistet:

Vorteile

  • skateboarden macht Spaß
  • mit einem Komplettset kann man gut Geld sparen
  • man erspart sich Recherchearbeit

Nachteile

  • man kriegt was man kauft, kann nicht selbst jede Komponente des Sets auswählen
  • Skateboarden kann für Anfänger (wie fast jede Sportart) gefährlich sein – unbedingt die Schutzausrüstung tragen!

Skateboard für Einsteiger /Profis – Wo ist der Unterschied?

Skateboards TestSkateboards für Einsteiger unterscheiden sich in gleich mehreren Punkten von Profi-Boards. Einsteiger Skateboards besitzen schlechtere Kugellager die nicht so schnell sind und auch nicht so lange halten wie professionelle Kugellager. Auch die Bretter sind in der Regel nicht so stabil wie bei teureren Boards.

Der Grund dafür ist, dass Einsteiger Skateboards natürlich viel weniger Aushalten müssen da hohe Sprünge und skaten in der Half-Pipe bei Anfängern nicht vorkommt.

Skateboard online kaufen?

Aber ja, heutzutage sind Skateboards schnell bestellt und schnell geliefert – Amazon machts möglich. Wir hoffen Ihnen mit unseren Informationen auf dieser Seite und den Empfehlungen zu den Skateboards auf Amazon dienlich zu sein und Ihnen eine Kaufentscheidung zu erleichtern.

Sollten Sie mit einem bestellen Skateboard nicht zufrieden sein, kommen Ihnen die sehr guten Rücknahme- und Umtauschbedingungen von Amazon sehr zu gute!

Ab wann sollten Kinder Skateboard fahren?

Eine allgemein gültige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Es hängt vom Talent und der Beweglichkeit des Kindes ab. Eltern kennen ihre Sprösslinge am besten und wissen, wann sie sich ein Skateboard zutrauen können. Das durchschnittliche Alter, in dem die jüngsten Kinder mit dem Skateboarden beginnen, liegt bei etwa 5 bis 7 Jahren. In diesem Alter sollten die motorischen Fähigkeiten bereits ausreichend ausgeprägt sein.

WICHTIG: Auch wenn es nicht Pflicht ist in Deutschland, sollten nicht nur Kinder und Anfänger, sondern alle Skateboarder, entsprechende Schutzkleidung wie Protektoren, Schoner und Helm tragen! Vor allem aber den Helm, da es bei ungünstigen Stürzen sehr leicht zu teilweise schlimmen Kopfverletzungen kommen kann!

Seit wann gibt es Skateboards?

Entstanden ist die Skateboard Kultur im US-amerikanischen Kalifornien der 60er Jahre. Die ersten Modelle von Skateboards erinnern Stark an Surfbretter – denn genau aus dieser Subkultur stammt die heutige Skateboardkultur ab. Ab den 1970er Jahren waren Skateboards wieder im Trend und fanden ihren Weg auch nach Deutschland. Von da an führten sie bis heute ihren Siegeszeug fort! Natürlich hat sich bei Material und Technik seit den 60ern einiges getan. Die grundlegende Idee ist allerdings heute noch die selbe wie damals! Mehr dazu hier.

Wann sollte man die Skateboard Rollen wechseln?

Skateboards TestsiegerWenn die Rollen nicht mehr ruhig, geschmeidig rollen, quietschen, ecken oder vibrieren oder gesprungen sind, dann ist es Zeit, sie auszutauschen. Also jedenfalls dann, wenn sich das Fahrverhalten merklich ändert!

Warum quietscht mein Skateboard?

Wenn das Skateboard quietscht sollte man zuerst mal alle Schrauben der Trucks überprüfen und nachziehen. Vermutlich liegt aber ein Lagerschaden in den Rollen vor – diese müssen dann wohl getauscht werden!

Fachbegriffe: Axle Nut, Kingpin, Griptape, Deck & mehr

Wie bei vielen urbanen Sportarten verfügt auch die Skateboardszene über eine eigene „Sprache“, einen sogenannten „Slang“. Wer gleich wissen will, worum es geht, ist mit folgender Tabelle der wichtigsten Begriffe gut bedient:

Slang-Ausdruck zu deutsch
Axle Nut Mutter, die Wheels, Bearings und Achse verbindet
Baseplate Grundplatte der Achse
Bearing Kugellager in den Rollen
Bolt / Shortie Montageschrauben, die Achsen und Deck verbinden
Bushing / DohDoh / Rubber Lenkgummi zwischen Hanger und Baseplate
Deck das Brett des Skateboards
Griptape rutschfeste Oberfläche auf der Trittfläche
Hanger beweglicher Teil der Achse, an dem die Rollen angebracht werden
Kingpin Schraube, welche die Einzelteile der Achse zusammenhält
Nose nach oben gerichtetes Vorderteil des Decks
Nut Mutter der Montageschraube
Shock Pad Platte aus Gummi oder Kunststoff, dient zur Dämpfung zwischen Baseplate und Deck
Spacer Distanzhülse zwischen den beiden Lagern der Achse
Tail nach oben gerichtetes Ende des Decks
Truck gesamte Achse – High-, Mid- oder Low Truck – je nach Höhe
Wheel Rolle des Skateboards

Kurze Fragen & kurze Antworten

Unterschiede bei den Rollen?

Rollen bestehen fast immer aus Polyurethankunststoff. Sie sind in verschiedenen Designs, Härten und Durchmessern erhältlich. Harte Rollen eignen sich besser für das Fahren von Tricks oder zum Sliden. Weiche Rollen haften besser am Boden und bieten ein angenehmeres Fahrgefühl. Je kleiner die Rollen, desto wendiger das Board. Ideal sind kleine Rollen für Tricks, Stunts und Grinds. Mittlere Rollen sind gut für Skate-Parks und Pipes geeignet. Große Rollen halten am längsten durch und erreichen sehr hohe Endgeschwindigkeiten, sie eignen sich am besten für reines Fahren und Carven oder auch für Rampen und Halfpipes - das Beschleunigen ist allerdings sehr kraftaufwendig!

Welche Skateboards passen?

Auf der Straße: Hier eignen sich am besten schmale Decks. Sie sind wendig und leicht zu flippen. Weiche Rollen (ca. 95A) sorgen für eine gute Bodenhaftung am harten Asphalt! Für Tricks und Pipes: Es passen Skateboards mit harter Federung (an der Achse einstellbar) - so wackelt das Board weniger. Breite Boards (mindestens 8) sorgen für einen sicheren Stand - so macht man in der Half- oder Quarterpipe, bei Stunts und Sprüngen eine gute Figur! Lange Boards: Besser bekannt als Longboards. Sie eignen sich perfekt um einfach darauf zu springen und loszufahren. Mit einer Länge von bis zu 60 erreicht man sehr hohe Geschwindigkeiten und sehr tiefe Kurven. Sie sind ideal für das gemütliche Cruisen aber auch für rasante Bergabfahrten geeignet!

Wo darf ich Skateboard fahren?

Laut Gesetz sind Fahrradwege und Straßen für Skateboards untersagt. Skateboarder müssten eigentlich Gehwege verwenden, wo vorhanden. Das liegt daran, dass die Skateboards laut Straßenverkehrsordnung (gemäß $ 24 Abs. 1 StVO) keine eigentlichen Fahrzeuge sondern nur besondere Fortbewegungsmittel sind.

Was sind beliebte Skateboard Hersteller und Marken?

Bekannt und beliebt sind zum Beispiel: DGK Trap Hansson FunTomia Powerslide Titus Street Surfing Element Hudora Jart Powell Aber auch no-name Marken können, sofern Preis und Leistung überzeugen durchaus beeindrucken. Bei der Auswahl unserer Amazon-Empfehlungen war genau das - ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis - unser Hauptaugenmerk!

Warum fährt mein Skateboard schief?

Ein Skateboard ist teils sehr starken Belastungen ausgesetzt, es kann also durchaus zu Beschädigungen oder Verschleißerscheinungen kommen. Wenn das Skateboard schief fährt, am besten folgende vier Verdachtsmomente ausschließen: Die Lenkgummis könnten spröde und brüchig sein. Achse oder Kingpin könnten verbogen sein. Das Holz des Decks könnte verzogen sein. Die Löcher der Schrauben für die Achse könnten falsch gesetzt sein!

Skateboard Tricks lernen?

Einer der ersten Skateboard Tricks die ein Einsteiger lernt ist meistens der Olli. Bei diesem Trick wird das Board mit dem hinteren Fuß auf den Boden gekickt, damit sich die vordere Seite des Boards anhebt. Der vordere Fuß zieht das Board dann nach oben in eine Waagrechte Position. Mit diesem Sprung können Hindernisse wie Bordsteine oder Treppen leicht überwunden werden. Eine Zusammenstellen mit beeindruckenden Skateboard Tricks findet man im nachfolgenden Video:

Als Abschluss nun noch ein paar weitere Skateboard Videos:


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Stefan Hilgers