Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Fatbike Vergleich und im zweiten Teil informieren wir ob es einen Fatbike Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach den besten Fatbikes!

Bestes Fatbike kaufen: Worauf achten?
  • Achte auf die passende Bike-Größe und natürlich auch Höhe
  • Du kannst zwischen unterschiedlichen Reifen wählen, von 20 bis 26 Zoll
  • Wir empfehlen ein Modell mit einer hochwertigen Gangschaltung für mehr Flexibilität und Fahrkomfort
  • Überprüfe vor dem Kauf das Gewicht, denn einige Bikes sind sehr schwer
  • Das Bike sollte über eine besonders gute Bremse verfügen
  • Stelle sicher, dass das ausgewählte Modell über einige aktuelle und vor allem positive Kundenbewertungen verfügt

In unserem Video erfährst du, worauf man beim Kauf eines Fatbikes achten sollte.

Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Solltest du keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, kannst du auch direkt dieses empfehlenswertes Fatbike bei Amazon ansehen:


Fatbike Vergleich: MBM Cicli, Bottecia & weitere

Es beginnt nun unser Fatbike Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Fatbikes wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Bei den fünf ausgewählten Modelle im Fatbike Vergleich werden technische Daten und relevante Ausstattungsmerkmale verglichen. Außerdem befasst sich der Vergleich mit besonderen Eigenschaften der Fatbikes. Im Produktvergleich sind folgende Fatbikes zu finden:

Kaufempfehlung: Mondraker - PANZER R

Kaufempfehlung E Mountainbike TestMarke: Mondraker
Bereifung: Kenda Juggernaut 26x4.5 / Juggernaut Pro 4.0
Schaltung: Sram X9
Bremsen: Shimano M-396
Ausstattung: Hochwertige Federgabel (Rock Shox Bluto RL Solo Air), 4,5 Zoll breite Reifen, nur 15,5 kg

Hervorstechend im Fatbike Vergleich ist bei diesem Produkt das extrem geringe Gewicht. Das Mondraker Fatbike Panzer R kommt in Orange und ist in 4 Größen erhältlich so, dass jeder die perfekte Rahmengröße finden sollte. Die Reifenbreite ist mit 4,5 Zoll bereit für jedes Hindernis. Der Rahmen ist sehr stabil verarbeitet und macht einen sehr guten Eindruck. Die technische Ausstattung wie Schaltung und Federgabel ist auf dem neusten Stand und auf für unwegsames Gelände bestens geeignet. Bewertung: Mit dem Panzer Fatbike verbinden sich solide Zuverlässigkeit und optimale Handhabung für maximalen Spaßfaktor auf jedem Gelände. Mondraker hat hier ein sehr hochwertiges Fatbike auf den Markt gebracht. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Bottecia - Senales

Fatbike Test E Mountainbike Testbericht Marke: Bottecia
Preis: ca. 799 Euro
Bereifung: 44, 48 und 52cm Rahmen erhältlich
Schaltung: 18 Gänge, Shimano Alivio
Bremsen: Scheibenbremsen
Ausstattung: Alu Nabe vorne und hinten, 4 Zoll reifen und Alufelgen, 15,4 Kg

Das Bottecia Senales ist ein ausgezeichnetes Einsteiger Fatbike. Für knapp 800 Euro bekommt man ein Bike in sehr guter Qualität mit 18 Gängen. Das ist im Bereich Fatbike sehr aussergewöhnlich denn die meisten Fatties haben nur 7 oder 9 Gänge. Die Cut Out Alufelgen sind äusserst gut verarbeitet und für Fahrten in rauem Gelände ausgelegt. 15,4kg ist für ein Fatbike nicht viel und es ist in unserem Fatbike Vergleich sogar das leichteste Bike. Bewertung: Ein tolles Fatbike zum günstigen Preis. Unser Preis-Tipp!


MBM - Cicli MTB Fattie

Marke: MBM Cicli
Bereifung: 26 Zoll (Auch in 20 und 24 Zoll erhältlich)
Schaltung: 7 Gänge, Shimano
Bremsen: Scheibenbremsen
Ausstattung: Stahlrahmen, Stahlgabel, Stahlnaben

Dieses Fatbike ist für hohe Ansprüche konzipiert. Das 22 kg schwere Mountainbike aus Stahl ist sehr stabil. Die 20 Zoll Reifen sind extrem breit und sorgen für ausreichend Grip und Dämpfung. Die 7 Gänge der Shimanoschaltung und die zuverlässigen Bremsen ergänzen das Gesamtpaket. Bewertung: Leider etwas schwer. Ansonsten hat das Fatbike eine ausreichende Grundausstattung und einen hohen Funfaktor zum günstigen Preis.


KHS - 4 SEASON 500

Fatbike Test VergleichMarke: KHS4
Preis: ca. 900 Euro
Bereifung: Big Daddy 26x4.0 H5176 60TPI
Schaltung: Shimano Acera, 9-Gang
Bremsen: Shimano BR-M355
Ausstattung: Hochwertige Shimano Schaltung, Aluminiumfelgen, In 4 Größen erhältlich[/amazon]

Das Fattie Season 500 von KHS4 besitzt ein optisch ansprechendes Design und eine hochwertige Rahmen-Konstruktion. Das Fatbike von KHS4 wird in 2 verschiedenen Farben angeboten, nämlich in Orange und Schwarz. Der sportliche, robuste Sattel, die 9-Gang Shimanoschaltung, die 160 mm Bremsscheiben und weitere Bestandteile bilden eine durchaus ansehnliche Ausstattung. Bewertung: Im Fatbike Vergleich entpuppt sich das Rad als Fun-Fahrzeug im mittleren Preissegment.


Bulls - Monster S

Marke: Bulls
Bereifung: 26 x 4 Zoll Schwalbe Jumbo Jim Snake Skin
Schaltung: 20 Gänge, Shimano Deore
Bremsen: Tektro Gemini HD-500 hydraulische Scheibenbremsen
Ausstattung: Aluminiumrahmen, -lenker, -vorbau und -sattelstütze, Federgabel, Selle Royal Sattel

Das 15,9 kg leichte Fatbike überzeugt nicht nur mit seinem schicken Design. Dank der 4 Zoll breiten Reifen fährt das Mountainbike zuverlässig über jeden Untergrund. Die Rock Shox Bluto RL Solo Air Federgabel mit 120 mm Federweg sorgt für eine weitere äußerst effektive Stoßabsorbierung. Die hochwertige 20-Gang Shimanoschaltung und die zugkräftigen hydraulischen Scheibenbremsen sprechen ebenfalls für das Produkt. Bewertung: Das Fatbike überzeugt mit einer guten Kontrollierbarkeit und bietet eine hervorragende Qualität zu einem angemessenem Preis.


Coyote - Fatman

Marke: Coyote
Bereifung: 26 x 4 Zoll Wanda Reifen
Schaltung: 7 Gänge, Shimano Tournay
Bremsen: RADIUS mechanische Scheibenbremsen 160 mm
Ausstattung: Hi-ten Stahlrahmen, Zoom Oversize Lenker, A-Head Vorbau und Locking Grips

Im Fatbike Vergleich fällt zuerst der grazile 17 Zoll Rahmen in Verbindung mit den fetten Reifen und den 36 Spokes Alufelgen ins Auge. Das Fatbike hat ein Gewicht von 22,1 kg und verfügt über ausgeprägte Dämpfungseigenschaften. Die 7-Gangschaltung von Shimano funktioniert ebenso ohne Einschränkungen wie die 160 mm Scheibenbremsen. Bewertung: Beim Fatbike Vergleich punktet das preiswerte Rad nicht nur mit seinem auffallenden Design, sondern auch mit einwandfreien kontrollierbaren Fahreigenschaften. Eine Alternative zu unserem Preis-Tipp!


Fatbike Test: Unsere Übersicht

Herausgeber: Fatbike Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein, bisher kein Fatbike Test vorhanden -
ÖKO-TEST Es fehlt noch ein Fatbike Test -
Konsument.at Ein Fatbike Test fehlt bislang -
Ktipp.ch Ein Fatbike Test fehlt bislang -
Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Fatbike Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Fatbikes nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht.

Zu Sportartikel existieren auf den großen Verbraucherseiten aktuell nur selten Testberichte. Spezielle Zeitschriften wären auf der Suche nach weiteren Informationen eine gute Anlaufstelle.

Stiftung Warentest


Was sind Fatbikes?

Fatbikes sind Mountainbikes, die mit vier bis fünf Zoll breiten Reifen und geringem Luftdruck eine große Auflagefläche bieten, so dass sie auf jedem Untergrund ein gutes Vorankommen sichern. Sie bieten fantastischen Grip und sind an den Stellen einsetzbar, die für gewöhnliche Mountainbikes nur sehr schwer oder gar nicht befahrbar sind.


Als Abschluss zu unserem Fatbike Produktvergleich jetzt noch ein paar Videos auf denen man sieht was mit Fatbikes alles möglich ist:


Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:

Andreas Wittmann