Zuletzt aktualisiert am

Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Badeschuhe Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Badeschuhe Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach den besten Badeschuhen!

Die besten Badeschuhe kaufen: Worauf achten?
  • Der Badeschuh sollte eine ausreichend dicke Sohle besitzen
  • Ein angenehmes Tragegefühl ist wichtig
  • Der Schuh sollte atmungsaktiv sein
  • Hersteller verwenden schnelltrocknende und wasserabweisende Materialien
  • Mit einem guten Profil in der Sohle bleiben die Schuhe rutschfest
  • Beachten Sie bei Ihrer Wahl genau die Produktbeschreibung des Herstellers
Über den Autor: Stefan Hilgers

Mein Name ist Stefan und ich habe diesen Beitrag geschrieben. Seit 2016 arbeite ich in der Redaktion von sport-und-abenteuer.de. Schon als Kind war ich den ganzen Tag draußen und habe Sport gemacht. Das hat sich bis heute nicht geändert und ich verbringe meine komplette Freizeit mit Sport und anderen Outdoor-Aktivitäten. In meinen Ferien gehe ich Campen, Wandern und Bergsteigen. Ich hoffe meine Ratgeber-Beiträge helfen dir weiter.


Badeschuhe Vergleich: Aqua Spere, Beco & weitere

Es beginnt nun unser Badeschuhe Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Badeschuhe wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Der Vergleich befasst sich mit Preis, Material, Verschlusssystem und vielem mehr. Auch auf die jeweiligen Besonderheiten der Modelle gehen wir ein.

Kaufempfehlung: Aqua Sphere – Beachwalker 2.0

Aqua Sphere Beachwalker 2.0 Badeschuhe/Strandschuhe, aus Neopren 52 schwarz/grün
Marke: Aqua Sphere
Material: Neopren, Lycra Futter
Farbe: verschiedene Designs zur Auswahl
Größen: 36 bis 51

Unsere Kaufempfehlung, der Beachwalker 2.0, überzeugt mit seiner flexiblen Sohle, die sich optimal den natürlichen Bewegungen des Fußes anpasst. Durch das Profil ist dabei für einen maximalen Halt auch auf rutschigen Böden gesorgt. Da Material aus 2 Millimeter dickem Neopren umwickelt eng den Fuß, bietet jedoch eine optimale Belüftung durch die Mesh-Einsätze und einem Belüftungsventil. Für ein leichtes An- und Aussziehen ist mit der Fersenschlaufe gesorgt. Aqua Sphere bietet Ihnen außerdem drei sportliche Designs. Bewertung: Hochwertige Badeschuhe für den Strand und Wasseraktivitäten.


Preistipp: Aqua Sphere – Lisbona Strandschuhe

Aqua Sphere Lisbona Neoprene Water Strandschuhe
Marke: Aqua Sphere
Material: Laminiertes Nylon, Nylon Mesh, EVA-Schaum-Fußbett
Farbe: schwarz/silber
Größen: 36 bis 46

Ein guter Begleiter aus dem günstigeren Preissegment ist der Lisbona Neoprene Badeschuh. Mit der Synthetik Sohle mit Profil wird für einen guten Halt auf rutschigen Untergründen gesorgt. Eingearbeitete Elemente aus Mesh sorgen für eine gute Durchlüftung und Trocknung der Schuhe und Füße. Mithilfe eines Kordelzugs können die Schuhe optimal an den Fuß angepasst werden und Halt bieten. Die Fersenschlaufe hilft ebenfalls für einen guten Einstieg in den Schuh. Bewertung: Bequeme und eng anliegende Badeschuhe, die ihren Zweck erfüllen. Für kleinere Geldbörsen erschwinglich.


Beco – Surf

Sale
Marke: Beco
Material: Neopren / Mesh
Farbe: Schwarz
Größen: 43-47

Im Badeschuhe Vergleich fallen bei diesen Aquaschuhen die Gumminoppen an den Sohlen ins Auge. Der bequeme Schuh mit dem Blockabsatz und dem Stopper an der Schuhspitze gewährt eine maximale Bodenhaftung.

Daher ist er bestens für das Tauchen und Schwimmen in steinigen oder ungeraden Wassergebieten geeignet. Der Schuh aus atmungsaktiven Neopren und Mesh unterstützt mit einer am Schuhende verarbeitenden Schnur ein leichtes An- und Ausziehen.

Bewertung: Die Aquaschuhe sind bequem, leicht und robust genug um auch bei längeren Spaziergängen am Strand einen angenehmen Tragekomfort zu bieten.


Beco – Sea Life Wasserschuhe

Marke: Beco
Material: Neopren / harte Gummisohle
Farbe: Blau oder Pink
Größen: 22-33

Die Beco Sea Life Badeschuhe für Kinder gibt es in zwei verschiedenen Farben. Blau für Jungs und Pink für Mädels. Die große Auswahl an verschiedenen Schuhgrößen macht es einfach das passende Modell zu finden. Wie die meisten Badeschuhe für Erwachsene ist der Kinderschuh mit einer harten Gummisohle gefertigt und besteht ansonsten aus Neopren. Eine Kordel an der Ferse hilft dabei den Schuh an und aus zu ziehen. Bewertung: Hochwertiger Badeschuh für Kinder zum fairen Preis!


Badeschuhe Test: Die Übersicht

Herausgeber: Badeschuhe Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Nein
Ktipp.ch Nein
Konsument.at Nein
ÖKO-TEST Nein
Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Badeschuhe Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Bei unserer Recherche zu einem Badeschuhe Test haben wir leider keinen Test finden können. Scheint als wären Wassersportschuhe für die großen Verbrauchermagazine bislang nicht interessant genug gewesen.

Für weitere Informationen und Tests können die bekannten Wassersport-Zeitschriften eine gute Anlaufstelle sein. Falls wir dort auf einen Badeschuhe Test stoßen werden wir die Tabelle natürlich aktualisieren.

Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zu Badeschuhen

Badeschuhe sind ebenso sehr gut für Wassersport-Aktivitäten wie z.B. Stand-UP-Paddling zu gebrauchen. Schwimmen im Meer macht Spaß und erfrischt. Während das Wasser sich gut auf der Haut anfühlt, kann der Boden schnell unangenehm werden.

Wer nicht Acht gibt, für den kann das Vergnügen beim Wassersport schnell mit schmerzenden oder verletzten Füßen enden. Badeschuhe können da Abhilfe verschaffen. Dabei handelt es sich um leichte, wassertaugliche Schuhe, die mit einer festen und trotzdem flexiblen, biegsamen Sohle ausgestattet sind.

Weil sie den ganzen Fuß eng umschließen, droht weder die Gefahr, sie zu verlieren oder durch sie beim Schwimmen behindert zu werden. Außerdem sind sie für jede Art von Wasseraktivitäten wie Surfen oder Rafting geeignet. Aquaschuhe geben Halt und schützen den Fuß.

Vorteile und Nachteile von Badeschuhen

Unsere Füße sind uns wichtig. Deshalb verwöhnen uns schützen wir sie. Das ist auch im Badeurlaub, im Schwimmbad und beim Wassersport möglich – mit Wasser- und Badeschuhen. Diese mögen zwar auf den ersten Blick etwas merkwürdig aussehen und nicht so ganz vertrauenerweckend erscheinen, allerdings sind sie recht sinnvoll. Um sich selbst davon ein Bild machen zu können, haben wir Ihnen einige Vorteile und Nachteile der Schuhe aufgelistet.

Vorteile

  • Schutz vor Bakterien, Keime und Verletzungen durch Muscheln, scharfe Kanten, Tiere etc.
  • das Material trocknet schnell
  • die Schuhe profitieren von einer guten Durchlüftung
  • Laufsohle ist rutschfest
  • eignen sich für Wassersportarten
  • Schutz vor heißem Sand

Nachteile

  • möglicherweise reibt eindringender Sand
  • weniger Stabilität für den Fuß, als bei festen Schuhen

Badeschuhe für Kroatien zu empfehlen?

Ja, unbedingt. Badeschuhe sind für Kroatien eigentlich Pflicht denn die Strände bestehen in den meisten Fällen aus kleinen Kieseln. Außerdem befinden sich in der Uferzone oft Seeigel welche böse Verletzungen an der Fußsohle hinterlassen können. Wer den nächsten Sommerurlaub in Kroatien plant sollte sich vorher auf alle Fälle gute Wasserschuhe kaufen.

Badeschuhe Testsieger

Beliebte Marken: Adidas, Speedo, Aqua Sphere, Beco & Vibram

Bade- und Wasserschuhe stehen Ihnen von vielen renommierten Marken zur Verfügung. Diese sind schon einige Jahrzehnte im Geschäft und haben ihr Sortiment auf die Bedürfnisse der Sportler angepasst. Wir haben einige beliebte Marken für Sie zusammengestellt.

Adidas: Bekannt für seine drei typischen Streifen ist die Marke Adidas. Die Adidas Group hat ihren Sitz in Deutschland, ist jedoch international bekannt und tätig. Neben Schuhen, gehören auch Sportartikel und Sportbekleidung zum breiten Sortiment. Tochterunternehmen sind u.a. Reebok, Runtastic und mehr. Im Angebot von Adidas finden Sie Badeschuhe und Wasserschuhe.

Speedo: Die Geschichte der Marke Speedo reicht bis ins Jahr 1914 zurück. Gegründet wurde sie in Australien. Unter dieser Marke verkauft das Unternehmen Schwimmartikel, wie Badekleidung, Handtücher, Schwimmbrillen, Tracker, sowie Accessoires, darunter auch Wasserschuhe und Badeschuhe, und vieles mehr.

Aqua Sphere: Die Marke stammt aus Italien und wurde 1997 gegründet. Sie gehört zu dem Hersteller Aqua Lung. Dieser ist weltweit führend aktiv und bietet in seinem Sortiment innovative Wassersportprodukte an. Neben Masken und Schwimmtrainings Equipment finden Sie auch Badeschuhe in der Auswahl. Zwei Modelle haben wir in unserem Vergleich aufgeführt.

Beco: Diese Marke rüstet jeden für den Wassersport aus. Das Sortiment stellt verschiedene Kollektionen an Schwimmkleidung für Sie und Ihn, Accessoires, Wasserhanteln und vieles mehr zur Verfügung. Auch Schwimm- und Badeschuhe sind im Sortiment zu finden. Einige Modelle finden Sie auch in unserem Test & Vergleich.

Vibram: Mit seiner Gründung 1937 in Italien setzte das Unternehmen neue Maßstäbe im Bereich der Schuhsohlen aus Gummi. Vorerst galten Sie für Bergschuhe. Mittlerweile sind sie auch bei Sport-, Wander- und Winterschuhen verschiedenster Hersteller wiederzufinden. Auf der Suche nach Schuhen für den Wassersport, bietet Ihnen die Marke Zehenschuhe mit der beliebten Vibram Sohle an.

Beliebte Funktionen und Eigenschaften: Halt & Festigkeit, Durchlüftung, Flexibilität & Rutschfestigkeit

Im Gegensatz zu normalen Badelatschen bieten Badeschuhe viele guten Eigenschaften, sodass die Sicherheit und Unversehrtheit der Füße noch weiter gewährleistet werden kann. Die nachfolgenden Eigenschaften, die gleichzeitig auch als eine Art Funktion angesehen werden können, halten wir bei der Auswahl der richtigen Badeschuhe für sehr wichtig.

Halt & FestigkeitDurchlüftungFlexibilitätRutschfestigkeit

Um ein angenehmes Tragegefühl zu erreichen ist eine gute Passform notwendig. Der Schuh sollte sich geschmeidig um den Fuß legen und bequem sein. Wichtig ist dabei ein angenehmes Fußbett, welches für ein bequemes Laufen und den notwendigen Schutz der Fußsohle sorgt. Des weiteren Sollte der Schuh passen und halten. Sobald er zu locker sitzt, kann er scheuern und den Fuß verletzen.

Eine gute Durchlüftung ist wichtig und oftmals ein entscheidendes Merkmale dieser Schuhe. Einige Hersteller, wie z.B. Adidas, beweisen dies mit Lüftungslöchern in der Sohle. Auf diese Weise kann Feuchtigkeit bzw. Flüssigkeit ablaufen und der Fuß schnell trocknen. Des weiteren ist wasserabweisendes Material wichtig, dass den Trocknungseffekt und die Durchlüftung begünstigt. So wird ein Schwitzen der Füße verhindert und die Gefahr an Infektionen und Fußpilz gemindert.

Dem Fuß muss Bewegungsfreiheit ermöglicht werden, ohne den Schutz zu komprimieren. Dafür sorgen viele Hersteller u.a. mit flexiblen Materialien für die Sohle, als auch für das Obermaterial. Ist die Sohle flexibel, passt sie sich dem Untergrund, aber auch den Füßen gut an und ermöglicht mit dem passenden Profil auch einen guten Halt. Ist die Sohle allerdings zu dünn, merken Sie jeden Stein.

In diesem Sinn spielt das Profil eine wichtige Rolle. Besonders in feuchten Gebieten, wie auf Felsen und Steinen in Wassernähe oder auch im Schwimmbad, kann der Untergrund aufgrund von Algen oder glatten Oberflächen sehr rutschig werden. Ein gutes Profil ist dabei wichtig. Die Sohlen sollten außerdem eine angemessene Dicke betragen, sodass mögliche Schnitte durch Steinkanten, nicht den Fuß verletzen.

Verwendetes Material und seine Vorteile

Badeschuhe TestOb nun das Obermaterial oder die Sohle, gute Badeschuhe bestehen aus bestimmten Materialien, die Eigenschaften wie ein gutes Trocknungsvermögen, Flexibilität und ähnliches mitbringen. Wir verraten Ihnen aus welchem Stoff die Badeschuhe bestehen.

Gummi: Verschiedene Hersteller setzen bei ihren Badeschuhen auf Gummi. Dieses Material bedeutet eine große Flexibilität, ist sehr widerstandsfähig und enorm rutschfest. Allerdings sind diese Schuhe weniger an den Fuß anpassbar, da die Modelle keinen Reiß-oder Klettverschluss aufweisen.

Synthetik: Die synthetischen Materialien erweisen sich als sehr robust und sind meist lange haltbar. Schuhe mit diesem Material erfreuen sich von einer guten Belüftung und trocknen zudem schnell wieder. Synthetische Stoffe sind außerdem meist dicker in der Webung, als Stoffe aus Mesh.

Mesh: Um dem Fuß optimal zu belüften und eine schnelle Trocknung des Schuhe zu erreichen, nähen manche Hersteller Mesh, ein dünnes Gewebe, als seitlichen Einsatz in die Schuhe.

Neopren: Die isolierenden Eigenschaften von Neopren beweisen sich nicht nur bei den Neoprenanzügen zu Tauchen oder Surfen, auch bei Wasser- und Badeschuhen kommen diese Eigenschaften dem Träger zugute. Das Material ist sehr leicht, flexibel, atmungsaktiv und lässt sich angenehm tragen.

Wo und wann sind Badeschuhe praktisch?

Vernünftige Badeschuhe können Sie in vielen Bereichen und Gebieten verwenden. Sie bieten Ihnen Halt und Schutz bei Spaziergängen am Strand, im Wasser und auf rutschfesten Untergründen, wie nasse Fliesen oder Steine.

Des weiteren sind sie der ideal Begleiter in Saunen oder im Schwimmbad. Sie bieten Schutz vor heißen Fliesen und bilden eine Barriere zwischen Ihnen und den Keimen, Bakterien und Fußpilz, die sich auf dem Boden tummeln.

Alternativ können Sie die Schuhe aufgrund der hohen Durchlüftung und Atmungsaktivität hervorragend im Garten beim Rasensprengen verwenden.

Klassischer Badeschuh vs. Zehenschuh

In dem Bereich der Badeschuhe finden sich einige Modelle und Arten, die sich teils in ihrer Anwendung, Aufmachung und den Eigenschaften leicht unterscheiden. Im Folgenden stellen wir den klassischen Badeschuh dem ebenfalls beliebten Zehenschuh gegenüber.

klassischer Badeschuh Zehenschuh
Schützt vor Verletzungen, Schnitte Verletzungen, Schnitte
Material z.B. Neopren, Gummi, Synthetik z.B. Neopren, Vibram
Sohle flexibel, aber rutschfest dünn und flexibel, jeder Zeh erhält sein eigenes Fach
Besonderheiten für den Wassersport und den Urlaub geeignet, optisch gleicht er Sneakern oder Ballerinas emittiert das Barfußlaufen, sehr ergonomisch, auch im Wasser und für Wassersport gut geeignet

Kurze Fragen & kurze Antworten

Besteht in Badeschuhen die Gefahr von Fußpilz?

Da Badeschuhe aufgrund der Wahl des Materials sehr schnell trocknen und gut durchlüftet werden, ist die Gefahr Fußpilz zu bekommen sehr gering. Schließlich sammeln sich Feuchtigkeit und Schweiß dadurch nicht im Schuh. Es wird sogar empfohlen solche Schuhe regelmäßig zu tragen, um Fußpilz vorzubeugen.

Können Badeschuhe Schadstoffe enthalten?

Besonders davon betroffen sind Badeschlappen aus Kunststoff. Diese sind oftmals mit Weichmachern, Phthalaten und weiteren schädlichen Stoffen belastet. Das lässt sich teilweise schon am Geruch erkennen. Riechen die Schuhe stärker als sonst, unangenehm und prägnant oder süßlich, sind Schadstoffe enthalten.

Badeschuhe: Warum tragen?

Hier gibt es mehrere Gründe. Zum einen werden Ihre Füße vor Schnitten, Verletzungen und Stichen von Steinen, Tieren am Strand und im Wasser geschützt. Zum anderen sind die Schuhe für eine gute Durchlüftung bekannt. Somit haben Sie stets trockene Füße, sofern Sie sich außerhalb des Wassers aufhalten.

Gibt es Badeschuhe auch für Babys?

Auch Kinder- und Babyfüße müssen geschützt werden. Also sind neben Badeschuhen für Erwachsene auch Baby- und Kinder Badeschuhe im Sortiment vieler Hersteller zu finden. Diese sind in schönen, bunten Farben und süßen Motiven zu erwerben.


Als Abschluss zum Produktvergleichs nun noch ein passendes Video auf dem der Beachwalker gut zu sehen ist:


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

 

Stefan Hilgers