Trekkingrad Test & Vergleich 2017

Der Trekkingrad Test bietet einen Überblick über die Allrounder unter den Fahrrädern. Nach einer Vorstellung verschiedener Trekkingbikes befasst sich der Vergleich mit allgemeinen Informationen und häufigen Fragen. Trekkingräder sind wegen ihrer Vielseitigkeit sehr beliebt und finden immer mehr Anhänger.

Trekking Fahrrad Test 2017 | Der große Vergleich

Für den Trekking Fahrrad Test wurden fünf Herrenräder ausgewählt und verglichen. Dabei wurde auf auf Ausstattung, wichtige technische Daten, Komfort und besondere Eigenschaften Wert gelegt. Preislich gibt es durchaus Unterschiede und man für Gelegenheitsradfahrer finden sich auch im unteren Preissegment schon gute Trekkingräder. Folgende Bikes waren in unserem Trekkingrad Test mit dabei:

  • Diamant Ubari Legere
  • Morrison T 2.0
  • Fischer ADAC
  • Corratec C29 Trekking Base
  • MIFA Trekkingbike

Trekkingrad Testsieger: Corratec C29 Trekking Base

Angebot

Testsieger 1 Marke: Corratec
Rahmen: Aluminium
Schaltung: Shimano Deore, 3 x 8 Gänge
Bremsen: hydraulische Felgenbremsen
Ausstattung: Ballonreifen, Rigid 29 Base Fork, Starrgabel, gefederte Sattelstütze, Corratec C29er Sattel, Beleuchtung

Das Trekkingrad mit den Ballonreifen und der gefederten Sattelstütze vermittelt im Test eine besonders komfortable und leichtläufige Fahrweise. Das Fahrrad ist gemäß der StVZO ausgerüstet und damit überall einsatzbereit. Ansonsten zeigt das Rad im Trekking Fahrrad Test eine ausgezeichnete Stabilität und ein klassisches Design.Bewertung: Unser Testsieger im Trekkingrad Test. Klare Kaufempfehlung!


Trekkingrad Test: Morrison – T 2.0

Preistipp 1Marke: Morrison
Rahmen: Morrison Aluminium Trekkingrahmen
Schaltung: Shimano Tourney, 24 Gänge
Bremsen: Promax-V-Brake
Ausstattung: TAQ-Pro Trekking Lenker, SR Suntour CR 7V Federgabel, Selle Royal Rio Pu Sattel, Beleuchtung, Kenda Trekking Reflex Bereifung

Das T 2.0 entpuppt sich im Trekkingrad Test als solides Tourenrad für Einsteiger. Ausgestattet mit einer hochwertigen LED Beleuchtung mit Nabendynamo, der 24-Gang Shimano Schaltung, starken Bremsen bietet das gut gefederte Trekkingbike zu jeder Tageszeit und auf fast jedem Untergrund ein angenehmes Fahrvergnügen.Bewertung: Gutes Trekking Bike im mittleren Preisbereich!


Trekkingrad Test: Fischer ADAC

Marke: Fischer
Preis: ca. 490 Euro
Rahmen: 28 Zoll Aluminium
Schaltung: Shimano Acerara, 24 Gang Kettenschaltung, Rapid-Fire Schalthebel
Bremsen: Shimano V-Bremsen
Ausstattung: Continental Trekkingbereifung mit Pannenschutz und Reflexstreifen, Sun Tour verstärkte Federgabel, gefederte Sattelstütze, 40 LUX LED Beleuchtung, Selle Royal Trekking Sattel, Antirutschpedale, Kunststoff Radschützer, Gepäckträger mit Packtaschenbügel

Das Trekkingrad erweist sich als äußerst stabiles und funktionelles Fahrrad für den Alltag und für längere Touren, die dank der starken Beleuchtung auch bei Dunkelheit nicht unterbrochen werden müssen. Außerdem punktet das Bike im Trekkingrad Test mit seiner patentierten, gefederten Sattelstütze und den ergonomisch geformten Griffen, die bei durchgehenden langen Touren den Rücken deutlich entlasten und dadurch eine bequemere Fahrweise ermöglichen.


Trekkingrad Test: MIFA Trekkingbike

Marke: MIFA
Preis: ca. 339 Euro
Rahmen: 60 cm Aluminium
Schaltung: ACERA X 24 Gänge Kettenschaltung
Bremsen: V-Brake
Ausstattung: Beleuchtung, Shimano Nabendynamo, Unicrown Gabel, Trekking Exklusive Aluminiumlenker, Hochbettfelgen, Aluminiumständer, Kunststoffkettenschutz, Schutzbleche, Gepäckträger mit Federklemme und Sicherheitsbügel, Gelsattel

Im Trekking Fahrrad Test überzeugt das solide Rad nicht nur mit einer guten Austattung, die auch der StVZO entspricht, sondern auch mit ausgezeichneten Fahreigenschaften. Das Rad bietet ein ausreichendes Maß an Qualität, Komfort und Funktionalität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bewertung: Für Leute die nur selten mit dem Rad unterwegs sind, ideal!


Trekkingrad Testsieger: Diamant – Ubari Legere

Trekkingrad test

Marke: Diamant
Preis: ca. 699 Euro
Rahmen: Aluminium Trekkingrahmen mit Touringgeometrie
Schaltung: Shimano Deore, 3 x 8 Gänge
Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen
Ausstattung: SR Suntour NEX Federgabel, Aluminium Lenker, Selle Royal Rio Sattel, gefederte Aluminium Sattelstütze, Schwalbe Road Cruiser Light Bereifung mit Pannenschutz und Reflexstreifen, Beleuchtung, Dynamo, Gepäckträger mit Taschenbügel und Federklappe, Komfortpedal, Atran Moove Ständer, Kunststoff Schutzbleche, Miniklingel, SKS Minifahrradpumpe
Im Trekkingrad Test überzeugt das Rad mit einer guten Ausstattung, die ein komfortables, sicheres und leichtläufiges Fahren ermöglicht. Das Trekkingbike ist mit 24 Gängen, einer starken Lichtanlage mit Standlichtfunktion, Federgabel, gefederter Sattelstütze und den zuverlässigen Shimano-Scheibenbremsen sowohl für den Stadtverkehr als auch für mehrtägige Trekkingtouren perfekt geeignet. Bewertung: Gutes Bike für hohe Anspüche! +++Leider derzeit nicht erhältlich+++


Das Trekking Fahrrad

Ein Trekkingrad verfügt normalerweise über einen Rahmen, welcher der Geometrie eines Rennrads entspricht. Seine Bereifung ist breiter als beim Rennrad und schmaler als beim Mountainbike. Trekkingräder besitzen meistens eine Vollausstattung, die der StVZO entspricht und sind zusätzlich mit Schutzblechen, Gepäckträgern sowie weiterer den Komfort steigernde Ausrüstungsmerkmalen wie Federgabel, gefederte Sattelstützen, Ketten- oder Nabenschaltung, Nabendynamo und/oder Scheibenbremsen versehen. Dabei gilt je höher der Preis, desto besser die Ausstattung. Trekkingräder sind stabil und lassen sich für die Mitnahme von Gepäck ausrüsten.

Trekkingrad Einsatzbereich

Das Trekkingrad ist vor allem eins: vielseitig einsetzbar. Aufgrund seiner robusten Bauweise und seinen komfortablen Merkmalen eignen sich die Trekkingräder für den Einsatz im Alltag und für längere auch mehrtägige Touren abseits von geteerten Straßen.

Trekkingrad Kauf Tipps

Wer sich ein Trekkingrad zulegen möchte, sollte beim Kauf die Qualität und die Ausstattung begutachten. Für längere Touren ist ein anpassungsfähiger Lenker, eine vielgängige Schaltung, ein stabiler Gepäckträger, ein bequemer Sattel mit gefederter Sattelstütze, eine Federgabel, eine gute Lichtanlage und natürlich eine zuverlässige Standardausrüstung unverzichtbar. Wer dann noch auf eine hochwertige Verarbeitung und solide Materialien achtet, kann das Fahrrad, als echten Allrounder nutzen.

Unterschied zwischen Trekkingrad Damen und Herren

Da Trekkingbikes eine Mischung verschiedener Radtypen sind, sind die Unterschiede sehr gering. Allerdings gibt es Trekkingräder mit Rahmen in Schwanenhalsgeometrie, die einen Tiefeinstieg ermöglichen, und Räder mit kleineren Rahmengrößen und zum Einsatzgebiet passender Schaltung.


Häufig gestellte Fragen zum Trekkingrad Testbericht:

Wo Trekkingrad gebraucht kaufen?

Gebrauchte Trekkingräder gibt es natürlich bei Ebay oder anderen Internet Kleinanzeigenportalen. Wer ein begrauchtes Trekking Fahrrad kaufen möchte und dieses vorm Kauf inspizieren, für den sind Fahrrad-Basar optimal geeignet. Regelmäßig werden in städtischen Turnhallen oder auf großen Parkplätzen Fahrradmärkte veranstaltet wo auch gebrauchte Fahrräder gekauft werden können.

Trekkingrad Test der Stiftung Warentest?

Der letzte Trekking Rad Test fand im Mai 2009 statt. Dabei wurden 15 Räder getestet, wobei drei Trekkingräder die Note „1,8“ erreichten. Auf Grund der großen Beliebtheit von Trekkingrädern wird die Stiftung Warentest bestimmt in Zukunft weitere Testberichte veröffentlichen. Die Ergebnisse des letzen Vergleichs der Stiftung Warentest findet man hier.

Wie die richtige Rahmengröße fürs Trekkingrad finden?

Zuerst misst man seine Schritthöhe in Zentimeter, dabei handelt es sich um den Abstand zwischen Boden und Schritt. Die Schritthöhe wird mit 0,66 multipliziert und das Ergebnis entspricht der theoretischen Rahmenhöhe in Zentimetern. Multipliziert man die Schritthöhe mit 0,256 ergibt sich daraus die Rahmenhöhe in Zoll. Bei gefederten Sattelstützen sollten 4 cm oder 2 Zoll abgezogen werden. Wenn das Ergebnis ein Zwischenwert ist, eignet sich der kleinere Rahmen für eine sportliche Fahrweise, während der Größere eine tourenorientierte Fahrweise begünstigt.

Als Abschluss unseres Trekking Fahrrad Testberichts haben wir unten noch ein Video eingefügt:


Folgende Testberichte könnten Dich auch interessieren:

Trekkingrad Test & Vergleich 2017
4.9 (98%) 10 votes
Facebookgoogle_plusmail