Wasser im Laufsport

Wer gerne und viel läuft, der wird bereits wissen wie wichtig es ist ausreichend Wasser zu trinken. Gerade im Sommer, bei heißen Temperaturen, verliert man beim Laufen viel Wasser und mit dem Wasser, verliert unser Körper wichtige Mineralien. Die einfachste und natürlichste Möglichkeit unseren Körper schnell wieder mit Mineralien und Flüssigkeit zu versorgen ist das Trinken von Mineralwasser.

Wer keine Glasflasche auf seine Joggingtour mitnehmen möchte, kann alternativ auf PET Flaschen oder auch auf viele nützlichen Accessoires wie Trinkrucksäcken oder Trinkgürteln zurückgreifen. Letztere haben wir bereits in unseren Geschenkideen für Läufer vorgestellt.

Es sollte ein Mineralwasser gewählt werden, dass möglichst reich an Magnesium, Calcium und Hydrogencarbonat ist. Besonders reich an Mineralien sind die Mineralwassersorten Sprudel und Medium von Gerolsteiner, wie auch auf der folgenden Webseite anhand des Vergleichsrechners anschaulich geprüft werden kann: http://www.mineralienrechner.de

Wasser im Laufsport

Wasser vor, während und nach dem Laufen

Das Trinken während des Laufens ist jedoch nicht nur ein Mittel zum Zweck. Ein schönes kaltes Wasser ist zugleich eine wohltuende Erfrischung und motiviert für die nächsten Kilometer. Bei kurzen Läufen von 30-45 Minuten ist das Trinken nicht unbedingt notwendig, bei längeren Läufen, wie bei einem Halbmarathon oder Marathon jedoch umso mehr.

Genauso wichtig wie während des Laufens ist es, auch im Alltag auf eine ausreichende Wasseraufnahme zu achten. Trinkt man über den ganzen Tag verteilt genug Wasser, hat der Körper auch für kurze Laufeinheiten genügend Reserven an Wasser und Mineralien. So lassen sich kurze Läufe ohne Probleme und Leistungseinbußen überstehen. Für Lauftipps und Infos rund ums Thema Joggen empfiehlt sich der Besuch der folgenden Seite: Fit for Fun

Stilles Wasser oder mit Kohlensäure

Ob man Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure während des Laufens trinkt, ist natürlich jedem selbst überlassen und kommt ganz auf den persönlichen Geschmack an. Ich empfehle beim Laufen ein Wasser ohne Kohlensäure zu trinken da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Wasser mit Kohlensäure ein „Völlegefühl“ im Bauch erzeugt welches mich beim Laufen stört. Außerdem verwende ich keinerlei zusätzliche Säfte oder andere Mischgetränke sondern reines Wasser. Zu kalt sollte das Wasser rauch nicht sein daher empfiehlt es sich die Wasserflasche bereits ca. 20 Minuten bevor man losläuft aus dem Kühlschrank zu holen. Ich empfehle den Verzehr von mindestens zwei Litern pro Tag und weise auf die Bedeutung einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise hin.

Leave a Reply