Fahrradbrillen Test & Vergleich 2017

Der Fahrradbrillen Test zeigt welche Modelle ihrem Träger bei starkem Sonnenlicht den Durchblick bewahren. Denn wer regelmäßig sein Bike für Touren benutzt, der wird wie ein Autofahrer eine Sonnenbrille benötigen, damit er weiterhin ohne Gefahr sein Fahrrad steuern kann.

In unserem Fahrradbrillen Test haben wir vier Modelle unterschiedlicher Hersteller ausgewählt und die wichtigsten Features verglichen. Neben der Optik spielt natürlich auch der Preis eine Rolle.

Fahrradbrillen Test 2016 | Die besten Modelle

Eine Fahrradbrille soll in erster Linie Schutz vor zu viel Sonnelicht bieten, aber auch am Komfort darf es nicht mangeln. Unterschiedliche Größen wären von Vorteil, meist wird jedoch nur ein One Size-Modell angeboten. Wir werden daher auch die Kommentare bisheriger Käufer in unseren Fahrradbrillen Test mit einbeziehen.

Preislich gibt es große Unterschiede zwischen den Bike Brillen und wer sehr viel unterwegs ist sollte zu unserem Testsieger greifen. Für Gelegenheitsradler ist unser Preis-/Leistungssieger die erste Wahl.

Fahrradbrillen Testsieger: ALPINA Twist Four VL+

Kaufempfehlung Fahrradbrillen Test Vergleich

Hersteller: Alpina
Besonderheiten: Spezielle Beschichtung gegen Beschlagen

Beginnen wir mit unserer Kaufempfehlung im Fahrradbrillen Test! Alpina ist ein Hersteller von Fahrradbrillen für extreme Bedingungen. Dieses Profi-Modell verfügt über ein sehr robustes Gestell und bruchsicheres Glas. Die Scheiben passen sich den Lichtverhältnissen automatisch an und dank einer speziellen Beschichtung kann sich auf der Innenseite keine Feuchtigkeit ansammeln. Ein Beschlagen ist durch das aerodynamische Design fast unmöglich. Auch hier können die Nasenpolster in alle Richtungen gebogen und angepasst werden. Fazit: Das absolute Top-Modell und unser Testsieger!


Fahrradbrillen Test: UVEX Sportstyle 204

Angebot

Preisleistungssieger Fahrradbrillen Test

Hersteller: Uvex
Besonderheiten: besonders große Gläser

Dieses Modell in unserem Fahrradbrillen Test kommt von Uvex. Es wurde mit extragroßen, dezentrierten Scheiben konzipiert und wirkt insgesamt sehr sportlich. Sie ist mit ihrem Bimaterial flexibel und passt sich ein wenig der Kopfform an. Damit wird störende Zugluft vermieden. Der ergonomische Rahmen erlaubt eine Passform für fast alle Träger. Wir würden die Uvex Sportstyle Fahrradbrille jedem Neuling empfehlen, welcher nicht zu viel Geld ausgeben möchte. Erhältlich in sechs verschiedenen Designs. Fazit: Gut, günstig, Uvex. Unser Preis-/Leistungssieger!


Fahrradbrillen Test: UVEX Blaze lll

Angebot

Hersteller: Uvex
Besonderheiten: Softbügel, Soft Nose Pads

Wir bleiben im Fahrradbrillen Test beim Hersteller Uvex und präsentieren ein hochwertigeres Modell. Bei der Blaze III handelt es sich um eine sehr komfortable Sonnenbrille zum Fahrradfahren. Sie verfügt über besonders weiche Softbügel zum Schutz der Ohren. Die Bügel lassen sich kalt verformen, sodass eine Anpassung an die Kopfform vorgenommen werden kann. Die Soft Nose Pads machen das Tragen auch bei langen Fahrten sehr angenehm. Die Scheiben lassen sich durch die spezielle Konstruktion wechseln, um jeder Wetteranforderung gerecht zu werden. Inklusive Sonnenbrillen-Tasche. Fazit: Eine hochwertige Bike Brille von Uvex


Fahrradbrillen Test: UVEX Uni Radical Pro

Hersteller: Uvex
Besonderheiten: Scheibenbelüftung, Anpassbare Nose Pads, Softbügel-Enden

In unserem Fahrradbrillen Test geht es weiter mit noch einem Modell von Uvex. Diese Brille hat wirklich alles was es braucht. Sie verfügt über dieselben Eigenschaften wie das vorherige Modell und noch etwas mehr. So lassen sich bspw. sie Nasen Pads anpassen, um dem Träger stets den optimalen Komfort bieten zu können. Softbügel-Enden verhindern ein Scheuern an den Ohren. Durch die Kombination von zwei Hochleistungs-Materialien wird die Fahrradbrille flexibel und stabil zugleich. Scheiben in drei Farben erhältlich. Fazit: Eine der besten Fahrradbrillen von Uvex und eine echte Alternative zu unserem Testsieger.


Häufig gestellte Fragen zum Fahrradbrillen Test:

Fahrradbrillen für Damen?

Fahrradbrillen für Damen unterscheiden sich nur optisch in der Farbe. Frauen können ebenso eine „Herren Brille“ kaufen denn technisch gibt es bei Damen Fahrradbrillen nichts besonderes zu beachten.

Wie bereits erwähnt haben verschiedene Hersteller Damen Brillen auf dem Markt die dann in Farben wie Pink und Lila verkauft werden um den weiblichen Geschmack eher zu treffen.

Fahrradbrillen mit Wechselgläsern?

Fahrradbrillen werden teilweise auch mit Wechselgläsern verkauft. Das hat den Vorteil verschiedene Gläser zur Auswahl zu haben um seine Brille zum einen optisch zu verändern, aber auch Gläser mit verschiedenen Eigenschaften einzusetzen.

Je nach Witterungsbedingungen und Lichtverhältnissen ist es sinnvoll eine Fahrradbrille mit stark getönten Gläsern oder auch komplette ohne Tönung zu verwenden. Mit einer Radbrille mit Wechselgläsern ist man hier für alle Eventualitäten gerüstet.

Fahrradbrillen Test der Stiftung Warentest?

Bei der Recherche zu diesem Testbericht haben wir natürlich auch nach einem Fahrradbrillen Test der Stiftung Warentest gesucht. Auf der Webseite der Prüforganisation konnten wir jedoch nur einen Sportbrillen Test finden: Link .

Die dort vorgestellten Sportbrillen werden teilweise sogar als Fahrradbrillen verkauft und sind daher natürlich auch fürs Radfahren geeignet. Ein kleiner Nachteil ist jedoch, dass der Stiftung Warentest Bericht aus dem Jahr 2008 ist und es viele der Modelle nicht mehr gibt.

Radbrille für Mountainbike?

Mountainbiker haben im Radsport fast immer besondere Anforderungen an die Ausrüstung und auch bei MTB Radbrillen gibt es ein paar Dinge zu beachten. Die Fahrradbrille wird beim MTB Fahren natürlich oft schmutzig und so sollten sich die Gläser leicht reinigen lassen und kratzfest sein.

Außerdem empfiehlt es sich, dass die MTB Brillen eng anliegen und das Auge möglichst nach allen Seiten abschirmen um vor Schmutz zu schützen.
Einen guten Test des Mountainbike Magazin gibt es hier: Link

Fahrradbrille für Brillenträger mit Sehstärke?

Es gibt Hersteller die Fahrradbrillen für Brillenträger mit Sehstärke auf dem Markt haben. Natürlich sind derartige Spezialbrillen teuerer als normale Fahrradbrillen aber als Alternative bleibt nur die normale Brille mit Sehstärke unter einer handelsüblichen Radbrille aufzuziehen. Da leidet natürlich eindeutig der Komfort und daher empfehlen wir eine spezielle Fahrradbrille mit Sehstärke zu kaufen.

Fahrradbrille die nicht beschlägt?

Eine Fahrradbrille die nicht beschlägt wünscht sich jeder Radfahrer und die Meinungen gehen hier leider weit auseinander. Hersteller werben fast alle damit, dass Ihre Radbrillen nicht beschlagen und dennoch ist dies leider oft der Fall.

Hinzu kommt das es selbst beim gleichen Modell von Radfahrer zu Radfahrer Unterschiede gibt und manch einer sehr gute Erfahrungen sammelt während der andere mit der jeweiligen Brillen gegenteiliges erfährt. Alles in allem sollte man ein Modell wählen, welches mindestens im mittleren Preissegment liegt und eine spezielle Technologie gegen beschlagen im Einsatz hat.

Ich Hoffe unser Fahrradbrillen Testbericht hat dir gefallen. Unten findest du noch ein passendes Video zum Thema:


Folgende Testberichte könnten Dich auch interessieren:

Fahrradbrillen Test & Vergleich 2017
4.4 (88%) 20 votes
Facebookgoogle_plusmail

  2 comments for “Fahrradbrillen Test & Vergleich 2017

  1. Gezi Nixan
    25. Februar 2016 at 20:37

    „Es gibt Hersteller die Fahrradbrillen für Brillenträger mit Sehstärke auf dem Markt haben. “
    Welche denn? Soweit war ich nämlich auch schon.
    Sollte Ihr Artikel nur Klickbait sein?

    • admin
      26. Februar 2016 at 8:43

      Hallo Gezi,
      da wären z.B. Brille24, Myspexx… über eine normale Google Suchanfrage findet man mehr als genug.

      Viele Grüße

Comments are closed.