Schneeschuhe Test & Vergleich 2018

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Schneeschuhe Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Schneeschuhe Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Schneeschuh!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich
beste Schneeschuhe Test

Wir helfen Ihnen dabei die besten Schneeschuhe zu finden

Im Gegensatz zu vergangenen Zeiten werden tiefer gelegene Regionen zunehmend von starkem Schneefall verschont. Dennoch ist mit dem Winteranbruch mit Schneefall zu rechnen.

Für viele ist das ein Urlaubsgrund: Skiorte werden in den nächsten Monaten immer mehr frequentiert, ebenso wie Wanderrouten durch den Schnee. Damit es auch bei der Schneewanderung zügig vorangeht, gibt es eine seit Jahrhunderten praktizierte Lösung: Schneeschuhe.


Schneeschuhe Test: Gibt es bereits Testberichte?

Herausgeber: Schneeschuhe Test vorhanden? Link:
Stiftung Warentest Ja, Stiftung Warentest hat einen Schneeschuhe Test veröffentlicht: Link 2002
ÖKO-TEST Nein, derzeit gibt es leider noch keinen Schneeschuhe Test
Konsument.at Ja, die Verbraucher-Zeitschrift Konsument hat einen Schneeschuhe Test veröffentlicht: Link 2013
Ktipp.ch Von Ktipp wurde ein Schneeschuh Test veröffentlicht: Link 2013
Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Schneeschuhe Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Schneeschuhe nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt werden sie bisher leider nicht regelmäßig untersucht.

Es wurden bereits mehrere Schneeschuh Tests von den großen Verbrauchermagazinen durchgeführt. Leider sind alle Testberichte schon in die Jahre gekommen und nicht mehr aktuell.

Schneeschuhe Test und Vergleich

Wir haben einen Schneeschuhe Test bei drei verschiedenen Verbraucher-Zeitschriften gefunden

Mehr Infos zu den Testberichten

Schneeschuhe Vergleich: Atlas, Tubbs & weitere

Es beginnt nun unser Schneeschuhe Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Schneeschuhe wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

In unserem Schneeschuhe Vergleich 2016 zeigen wir moderne Schneeschuhe verschiedener Marken. In erster Linie muss bei Schneeschuhen übrigens auf die Größe geachtet werden – während jeder Schneeschuh eigentlich jeden Schuh aufnehmen kann, so ist nicht jeder Schneeschuh gleich groß. Je größer ein Schneeschuh, desto sicherer ist der Halt bzw. der Schutz vor dem Einsinken, aber desto komplizierter wird das Gehen. Desweiteren hat jeder Schuh Besonderheiten auf die wir ebenfalls hinweisen.

KAUFTIPP
Tubbs Flex Alp 24 Schneeschuh
Preistipp
Schneeschuhe
WOLF IMPRESSION 30 Schneeschuhe, 23x76cm, bis 120kg
WOLF VULCANO 30 Herren Exped. Schneeschuhe, 23x76cm, bis 115kg
Allround Schneeschuhe + Tasche 54 x 21 cm aus Alu
Marke
Tubbs
Quecha
Wolf
Wolf
D&S
Produktname
Flex QST Pair
INUIT SH500
Impression
Vulcano
Allround Schneeschuhe
Kaufempfehlung Isomatten Test
 Skischuhe Test Testergebnis
Schuhgrößen
24
35 bis 46
Schuhe bis 35cm Länge und 12cm Höhe
für Schuhlängen von ca. 24-35cm
36 - 45
Max. empfohlenes Gewicht
bis 95 kg
bis 90 kg
bis 120 kg
bis 115 kg
68 kg
Eigenschaften
FLEX Trail, Rotating Toe Cord mit Rotation Limiter, ActiveFLEX Binding, Viper 2.0 Crampon, Torsion Deck
Spitze und Ferse mit Krallen, zwei robuste Stahlschienen, einstellbare Aufstieghilfe, visuelle Größenmarkierung
Schnellverschlussriemen, Fersenriemen, Ballenkrallen, Fersenkrallen
TPU-Bespannung, Bindung und Achse geschraubt, Fersenschaufel aufgebogen, Fersenriemen, Schnellverschlussriemen, Ballenkrallen, Fersenkrallen
Stabiler Alurahmen, inklusive Transporttasche, 2 Schnellspannverschlüsse, Schuhgrößen 36 bis 45, Einstellbare Schnallen, Steigzacken mittig
Rahmengröße
20 x 61 cm
54 x 21 cm
23 x 76 cm
23 x 76cm
54 x 21 cm
Gewicht
2.300 g (Paar)
2030 g (Paar)
1920 g (Paar)
1950 g (Paar)
keine Angabe
Preis
195,95 EUR
39,99 EUR
119,99 EUR
119,99 EUR
52,95 EUR
KAUFTIPP
Tubbs Flex Alp 24 Schneeschuh
Marke
Tubbs
Produktname
Flex QST Pair
Kaufempfehlung Isomatten Test
Schuhgrößen
24
Max. empfohlenes Gewicht
bis 95 kg
Eigenschaften
FLEX Trail, Rotating Toe Cord mit Rotation Limiter, ActiveFLEX Binding, Viper 2.0 Crampon, Torsion Deck
Rahmengröße
20 x 61 cm
Gewicht
2.300 g (Paar)
Preis
195,95 EUR
Preistipp
Schneeschuhe
Marke
Quecha
Produktname
INUIT SH500
 Skischuhe Test Testergebnis
Schuhgrößen
35 bis 46
Max. empfohlenes Gewicht
bis 90 kg
Eigenschaften
Spitze und Ferse mit Krallen, zwei robuste Stahlschienen, einstellbare Aufstieghilfe, visuelle Größenmarkierung
Rahmengröße
54 x 21 cm
Gewicht
2030 g (Paar)
Preis
39,99 EUR
WOLF IMPRESSION 30 Schneeschuhe, 23x76cm, bis 120kg
Marke
Wolf
Produktname
Impression
Schuhgrößen
Schuhe bis 35cm Länge und 12cm Höhe
Max. empfohlenes Gewicht
bis 120 kg
Eigenschaften
Schnellverschlussriemen, Fersenriemen, Ballenkrallen, Fersenkrallen
Rahmengröße
23 x 76 cm
Gewicht
1920 g (Paar)
Preis
119,99 EUR
WOLF VULCANO 30 Herren Exped. Schneeschuhe, 23x76cm, bis 115kg
Marke
Wolf
Produktname
Vulcano
Schuhgrößen
für Schuhlängen von ca. 24-35cm
Max. empfohlenes Gewicht
bis 115 kg
Eigenschaften
TPU-Bespannung, Bindung und Achse geschraubt, Fersenschaufel aufgebogen, Fersenriemen, Schnellverschlussriemen, Ballenkrallen, Fersenkrallen
Rahmengröße
23 x 76cm
Gewicht
1950 g (Paar)
Preis
119,99 EUR
Allround Schneeschuhe + Tasche 54 x 21 cm aus Alu
Marke
D&S
Produktname
Allround Schneeschuhe
Schuhgrößen
36 - 45
Max. empfohlenes Gewicht
68 kg
Eigenschaften
Stabiler Alurahmen, inklusive Transporttasche, 2 Schnellspannverschlüsse, Schuhgrößen 36 bis 45, Einstellbare Schnallen, Steigzacken mittig
Rahmengröße
54 x 21 cm
Gewicht
keine Angabe
Preis
52,95 EUR
Mehr Infos zu den Produkten im Vergleich

 

Häufig gestellte Fragen zu Schneeschuhen

Nachdem wir im ersten Abschnitt auf das Thema Schneeschuhe Test eingegangen sind und uns im zweiten Teil einem eigenen Produktvergleich gewidmet haben, geht es nun um die am häufigsten gestellten Fragen.

Geschichte der Schneeschuhe

Schneeschuhe Geschichte erfindung Antik

Antike Schneeschuhe aus Holz

Die Geschichte der Schneeschuhe geht mehrere Jahrtausende bis kurz vor Christus zurück, zumindest nachweislich. Denn der Philosoph Straubon schrieb zwischen 63 und 24 vor Christus, dass kaukasische Einwohner flache Lederstücke und Armenier runde Holzplatten dazu benutzten, nicht im Schnee zu versinken. Sehr wahrscheinlich haben Menschen jedoch schon lange vor dieser Zeit Schneeschuhe genutzt.

So kommt es, dass fast jeder amerikanische indigene Stamm eine eigene Art von Schneeschuhen erfunden hat. Die Eskimos hatten beispielsweise zwei verschiedene Schneeschuhe, die eine dreieckig, die andere rund.

Seit dem Jahr 2006 gibt es regelmäßig Weltmeisterschaften im Schneeschuhlaufen. Warum ein Schneeschuh in der Regel hinten spitz zuläuft? Weil sich das über die Jahre als eine sehr gute Entwicklung herausgestellt hat. Durch die Spitze bzw. den Schwanz, der beim Laufen auf dem Schnee hinterher schleift, wird der Schneeschuh gerade gehalten. Neuere Funde sprechen sogar dafür, dass es schon ca. 3700 Jahre vor Christus Schneeschuhe gab: Link

Technischer Aufbau & Funktion

Wir haben es am Anfang kurz angesprochen: Bei der Konstruktion eines Schneeschuhs gilt es, eine Balance zwischen Funktionalität und Komfort zu finden. Den Komfort erhöht man, indem man den Schneeschuh besonders leicht und ergonomisch macht. Die Funktionalität wird durch eine größere Auflagefläche und durch Zusatzelemente wie beispielsweise Haken oder Steighilfen erweitert. Diese beiden Elemente stehen im Widerspruch zueinander.

Das Ergebnis ist ein Kompromiss zwischen beidem: Schneeschuhe bieten eine Auflagefläche, die zwar nicht so groß ist, dass man gar nicht einsinkt, aber wenigstens so groß, dass das Einsinken nicht zu anstrengend ist. Dafür sind Schneeschuhe ergonomisch geformt und im besten Fall kaum breiter als der Schuh selbst, sodass ein breitbeiniges Laufen vermindert wird. Moderne Schneeschuhe bestehen aus tiefentemperaturfestem Hartplastik und sind durch den Rahmen und die Steighilfen sowie die Krallen für alle möglichen Arten von Touren geeignet, insbesondere für starke Steigungen im hochalpinen Bereich.

In der Ebene und bei Tiefschnee sind wiederum klassische Modelle mit größerer Auflagefläche empfehlenswert, da es hier ausschließlich auf das Einsinken ankommt, welches es zu minimieren gilt. Steigungen oder harten Firn gibt es nicht. Um zwischen beiden Gegebenheiten zu wechseln, muss man entweder die Schneeschuhe wechseln oder anpassen. So erlauben es manche Schneeschuhe, insbesondere die hochpreisigen Modelle, die Auflagefläche durch Verlängerungsstücke zu erhöhen.

Macht ausleihen / mieten Sinn?

Ob es Sinn macht, einen Schneeschuh auszuleihen bzw. zu mieten, hängt von der Situation ab. Finanziell betrachtet macht die Miete in der Regel nur dann Sinn, wenn der Schneeschuh einmal für kurze Zeit ausgeliehen wird – denn Schneeschuhe sind keine hochpreisigen Modelle und durch die lange Nutzungszeit, bei Wanderungen können das Tage oder Wochen sein, erhöht sich die Miete.

Wir würden einen Schneeschuh nur dann ausleihen, wenn wir ihn etwa einen Tag bräuchten oder, wenn wir, weil wir spontan vor Ort Lust auf eine Schneewanderung haben, keine Möglichkeit haben, uns einen Schneeschuh zu kaufen.

Interessante Funktionen & Bauteile

Ein moderner Schneeschuh besteht aus verschiedenen Bauteilen, die alle zusammenwirken. Außerdem verfügt der moderne Schneeschuh neben der bloßen Eigenschaft, den Läufer vor dem Einsinken im Schnee zu bewahren, auch noch über zusätzliche Funktionen. Leider wird bei einem Schneeschuhe Test nur selten genau erklärt welche Funktionen und Bauteile wichtig sind. Wir zeigen Ihnen im Folgenden vier interessante Funktionen und Bauteile eines Schneeschuhs:

AlurahmenSteighilfen (Spikes/Krallen/Fell)RatschensystemFersenriemen

mit alurahmenAls erstes gehen wir auf den Aluminiumrahmen eines Schneeschuhs ein. Nur moderne Varianten der klassischen Schneeschuhe verfügen über einen solchen Aluminiumrahmen, der in der Regel mit einem Kunststoffgewebe bespannt ist. Bei älteren Modellen handelt es sich um einen Holzrahmen und einer Lederbespannung oder einer Sehnenbespannung.

Der Vorteil von einem Aluminiumrahmen ist die höhere Festigkeit, die höhere Flexibilität, die höhere Schlagfestigkeit und das geringere Gewicht. Außerdem verwittert Aluminium im Vergleich zu Holz nicht. Es gibt jedoch noch bessere Materialien als Aluminium, beispielsweise kohlefaserverstärkter Kunststoff.

Aufgrund den besonderen Anforderungen bezüglich der Temperaturfestigkeit und wegen der komplexeren Verarbeitung ist eine solche Konstruktion jedoch ungleich teurer.

Moderne Schneeschuhe verfügen über sogenannte Steighilfen bzw. Krallen. Das sind Spitzen und Zacken, die aus dem Schneeschuh herausragen. In der Regel sind sie aus Metall. Beim Laufen hacken sie sich in den Schnee, der insbesondere im hochalpinen Bereich übrigens sehr hart sein kann. Dadurch sichern sie den Halt. Das funktioniert nicht nur auf Schnee, sondern auch auf Fels.

Das Ratschensystem eines Schneeschuhs stellt sicher, dass der Schneeschuh an jeden Schuh angepasst werden kann. Man kann sich das so ähnlich vorstellen, wie bei den meisten Inlineskatern: Man stellt den Schuh in die Halterung auf dem Schneeschuh und zieht die Ratschen fest. Sie halten den Schuh nun am Schneeschuh, bis die Ratschen auf Knopfdruck wieder gelöst werden.

Der Fersenriemen eines Schneeschuhs übernimmt eine der Hauptaufgaben, wenn es um den Halt am Schuh geht. Während die Riemen vorne über dem Schuh verhindern, dass der Schuh nach oben aus der Halterung rutschen kann, verhindert der Fersenriemen das Herausrutschen nach hinten. Das ist übrigens auch der Grund, warum Sandalen in der Regel über einen Fersenriemen verfügen.

Unterschiedliche Modelle für Damen, Herren & Kinder?

Schneeschuhe TestJa, es gibt tatsächlich unterschiedliche Modelle von Schneeschuhen. So gibt es Schneeschuhe für Herren, für Damen und auch für Kinder.

Doch technisch gleichen sie sich praktisch alle. Lediglich einen großen Unterschied gibt es: Die Größe. Schneeschuhe für Kinder sind dem geringeren Gewicht entsprechend kleiner. Dasselbe gilt bei Schneeschuhen für Frauen.

Außerdem unterscheidet sich das Design je nach Geschlecht und Alter. Schneeschuhe für Kinder sind beispielsweise bunt und Schneeschuhe für Damen haben weibliche Farben wie Rosa oder Pink. Grundsätzlich kann jeder jedoch jeden Schneeschuh anziehen, insofern das empfohlene Gewicht und die Schuhgröße passen.

Spezielle Anwendungsgebiete

Wenn Sie sich gefragt haben, wofür man ein Schneeschuh eigentlich braucht, dann liefern wir mit der folgenden Aufzählung die Antwort. Wir zeigen Ihnen spezielle Anwendungsgebiete für Schneeschuhe und geben eine kurze Erklärung dazu:

WinterwanderungSkitourenExpedition

Eine Winterwanderung ist eine Wanderung im Winter. Schneeschuhe kommen dabei dann zur Anwendung, wenn Schnee liegt. Das Besondere an einer Winterwanderung ist, dass die Anforderungen in der Regel sehr wechselhaft sind. Mal gibt es Tiefschnee, mal Fels und ein anderes Mal wiederum freie Schotterwege. Im Gegensatz zu alpinen Exkursionen oder Expeditionen findet man bei Schneewanderungen bzw. Winterwanderungen normalerweise keine extremen Situationen vor.

Winterwanderung Schneeschuhwandern

Skitouren bringen oft ebenfalls den Bedarf von Schneeschuhen mit sich. Der Grund sind insbesondere die Aufstiege. Ein Aufstieg mit Skiern ist im Vergleich zu einem Aufstieg mit Schneeschuhen deutlich anstrengender. Gibt es keinen Lift und ist der Schnee zu tief für die normalen Schuhe, dann profitiert beim Aufstieg auf die Piste der Skifahrer, der sich einfach schnell seine Schneeschuhe unter die Schuhe schnallt.

Expeditionen finden in der Regel dann statt, wenn man eine Wanderung mit Forschungshintergrund antritt. Ein Beispiel sind Expeditionen zur Erkundung bestimmter Gebiete. In solchen Fällen weiß man vorher nicht genau Bescheid, welche Witterungsbedingungen und Bodenbeschaffenheit in dem besuchten Gebiet vorliegen. Das bedeutet auch, dass Expeditionen üblicherweise in extremen Bedingungen stattfinden. Schneeschuhe, die für Expeditionen gedacht sind, sollten deshalb alle möglichen Funktionen mit sich bringen – dazu zählen auch Steighilfen und Krallen.

Bergaufstieg Schneeschuhe Expedition

Verschiedene Varianten

Wir haben schon gesehen, dass es Schneeschuhe in vielen verschiedenen Varianten bzw. Bauformen gibt. Dazu zählen auch unterschiedliche Halterungen für die unterschiedlichen Schuhe, an die ein Schneeschuh passen muss. Im Folgenden finden Sie drei Szenarien für verschiedene Varianten von Schneeschuhen:

für Skischuhefür Softbootsfür normale Schuhe

Vorhin haben wir vom Aufstieg auf eine Skipiste gesprochen, die mit Schneeschuhen deutlich leichter fällt, als mit Skiern. Das Problem dabei ist, dass Skier in der Regel über eine Aufnahme verfügen. Für den Aufstieg bräuchte man also besondere Schneeschuhe: Schneeschuhe, die es erlauben, an einem Ski angebracht zu werden.

Genauso wie Schneeschuhe für Skischuhe gibt es Schneeschuhe für Softboots. Das sind weiche Schuhe, die manche nicht als vollwertigen Schuh bezeichnen würden. Entsprechende Schneeschuhe bringen also einen vollwertigen Ersatz für einen Schuh mit sich. Im Endeffekt zieht man Schneeschuhe für Softboots so an, wie normale Schuhe.

Anders ist das, wenn man die normalen Schuhe bereits anhat und in Schneeschuhe schlüpfen will. Die meisten Schneeschuhe sind für dieses Szenario gedacht. Man nimmt die Wanderschuhe seiner Wahl, zieht sie an, stellt sie in die Halterung des Schneeschuhs und zieht die Schnallen der Halterung fest. Der Schneeschuh hält fortan am Wanderschuh.

Beliebte Marken:

Wir konnten keinen Schneeschuh Test finden, der genauer auf die verschiedenen Marken von Schneeschuhen eingeht. Deshalb füllen wir diese Lücke mit der folgenden Aufzählung:

AtlasTubbsSalewaF2TSLSalomonMSRQuechua

Atlas ist eine bekannte Marke die sowohl Schneeschuhe für Herren, Damen als auch Kinder anbieten. Als eine der wenigen Marken bietet Atlas spezielle Modelle für Damen welche auch technisch auf den Gang der Frau optimiert wurde. Mehr auf der Webseite des Herstellers: atlassnowshoe.com

Atlas

Das Unternehmen Tubbs ist seit Jahren am Markt aktiv und vertreibt hauptsächlich Schneeschuhe. Diese Spezialisierung sorgt für eine hohe Detailverliebtheit und für bewährte Konstruktionen. Hier geht es zur Webseite des Unternehmens: tubbssnowshoes.com

Salewa vertreibt auf seiner Online-Seite nicht nur Schneeschuhe. Anders als bei Tubbs ist der Fokus weiter gefasst, so gibt es beispielsweise auch Kleidungsstücke wie Leggings oder Shirts. Rucksäcke und viele weitere Ausrüstungsgegenstände finden sich ebenfalls auf der Seite von Salewa: salewa.com

Der Seit 1981 aktive Hersteller von Sportbekleidung, F2, bietet auch Schneeschuhe an. Auf der Webseite von F2 findet sich gleich zu Beginn eine Übersicht der unterschiedlichen Geschäftsbereiche. Die Produkte von F2 finden sich weltweit im (Online-)Handel, beispielsweise auch bei Amazon. Hier geht es zur Webseite von F2: f2.com

TSL ist etwas mehr auf Schneeschuhespezialisiert als Salewa, jedoch kann man nicht wirklich von einem Fokus sprechen. Denn auch TSL bietet neben Schneeschuhen allerlei andere Produkte rund um das Wandern, Bergsteigen und rund um Expeditionen an. Dazu gehören Rucksäcke, Stöcke und vieles mehr. Hier können Sie sich selbst ein Bild machen: tsloutdoor.de

Mit einem sehr umfangreichen Sortiment kommt hingegen Salomon daher. Später wird die Vielfalt des Sortiments nur noch durch Quechua übertroffen werden. Aktuell stehen, bezieht man den Online-Auftritt in die Wertung mit ein, Laufschuhe im Trend. Doch neben Lauf- und Schneeschuhen gibt es auch noch Kleidung und vieles weitere. Zu Salomon: salomon.com

Die Schneeschuhe von MSR gehören zu den besseren. Kein Wunder, denn MSR ist eine Sportartikelmarke, die sich eher an leidenschaftliche Amateure und Profis richtet. Neben Schneeschuhen gibt es von MSR auch noch Zelte oder innovative Produkte wie Wasserklärer. Zu MSR: msrgear.com

Wie bereits kurz angerissen, ist der Hersteller Quechua sehr groß und mit einer besonders breiten Produktpalette vertreten, die vor allem an Vielfalt nur schwer zu übertreffen ist. Der Satz „Das Quechua Universum“, den Sie auf der Homepage oben zur Information sehen, kommt nicht von irgendwoher. Quechua verkauft sämtliche Sportartikel, vom Schuh über Kleidung bis hin zum Kanu oder Zelt. Sehen Sie selbst: quechua.de

Schneeschuhwandern – die richtige Technik?

Schneeschuhwandern ist eine tolle Freizeitaktivität. Beliebte Gebiete in Deutschland ist der Schwarzwald, das Allgäu und eigentlich alle Alpinen gebiete mit ausreichend Schneefall. Die richtige Technik beim Schneeschuhwandern ist sehr wichtig und entscheidet wie anstrengend die Wanderung wird. Mit der richtigen Technik spart man Energie und kann die Natur viel besser geniessen. Zur richtigen Technik hier noch ein passendes Video:

Klicke auf den Button um das Video von YouTube zu laden.
Video anzeigen

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzUyIiBoZWlnaHQ9IjQyMyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9CdmlwMFRWd25XZz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Die richtige Größe für Schneeschuhe finden?

Die Größe der Schneeschuhe hängt in erster Linie vom Gewicht ab, welches mit der Körpergröße zusammenhängt. Bei größerem Gewicht sind längere Schneeschuhe zu empfehlen. Da Menschen mit größerem Gewicht meist auch größer sind und längere Beine haben, wird ihnen das Laufen genauso schwer oder leicht fallen, wie kleineren Menschen mit kleineren Schneeschuhen.

Schneeschuhe selber bauen?

Selbstverständlich lassen sich Schneeschuhe auch selbst bauen. Es muss lediglich darauf geachtet werden, die Fläche der Sohle zu vergrößern und die Konstruktion stabil und leicht auszuführen. Sehr wichtig auch die versteckten Steigeisen, damit man bei Steigungen nicht abrutscht.

So könnte man beispielsweise ein Holzbrett mit Riemen an dem Schuh befestigen. Mit Nägeln auf der Unterseite ergibt sich so ein sehr guter Halt, allerdings ist man recht unflexibel. Oder aber man hält sich an die Vorgaben vieler Zeichentrickfilme oder Bilderbücher bzw. an vergangene Zeiten: Mit einem Tennisschläger beispielsweise lassen sich schnell und einfach gute und leichte Schneeschuhe bauen. Für Abenteurer hier noch eine Anleitung für die Wildnis:

Klicke auf den Button um das Video von YouTube zu laden.
Video anzeigen

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzUyIiBoZWlnaHQ9IjQyMyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9GYWRla0s2a3pYVT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

 

Wo günstige Schneeschuhe kaufen?

Genauso wenig wie einen Schneeschuhe Test, der die Marken beschreibt, fanden wir einen Schneeschuhe Test, der genauer auf mögliche Angebote bzw. Anlaufstellen für den Kauf von Schneeschuhen eingeht. Erneut eine kurze Aufzählung von Anbietern mit potentiell günstigen Angeboten – darunter sind auch Einzelhändler:

GlobetrotterIntersportSportscheckHervisHoferLidlEbayTchibo

Ein Händler mit sehr großem Sortiment ist Globetrotter. Das Unternehmen gibt es schon länger und es hat sich etabliert. Inzwischen kommen auch immer mehr Eigenmarken, sodass Globetrotter vor allem im Preis-Leistungs-Sicht immer öfter punkten kann. Schauen Sie sich die Webseite bzw. die Produkte von Globetrotter einfach selbst an: globetrotter.de

Intersport ist, auch wenn man es auf Grund der Homepage zuerst vermutet, kein reiner Online-Händler. Stattdessen hat Intersport eigentlich als Einzelhändler angefangen. Auch heute noch gibt es in vielen größeren Städten Filialen von Intersport. Allerdings ist das Preisniveau nicht mit Discounterpreisen vergleichbar. In der Regel ist dafür auch die Qualität höher, sodass sich Intersport eher an Amateure und Profis richtet. Zur Webseite: intersport.de

Intersport

Sportscheck wiederum ist ein reiner Online-Händler, der so wie Intersport und Decathlon ein relativ großes Sortiment bezüglich Sportkleidung und -Ausrüstung bietet. Das Preisniveau liegt im ähnlichen Bereich. Hier können Sie sich selbst einen Überblick verschaffen: sportscheck.com

Der Markenhändler Hervis ist ein Sportartikelhändler, der sich auf den Vertrieb von namhaften Marken wie Salomon konzentriert. Das Tolle an Hervis ist, dass der Händler sehr oft mit tollen Angeboten lockt. Der Link zur Startseite von Hervis ist hier: hervis.de

Als Discounter bietet Hofer ein sehr ähnliches Sortiment wie Aldi, jedoch ist Hofer in Österreich verbreitet. Die Nähe zu Aldi macht sich bereits beim Design bemerkbar: Wer die Internetseite öffnet, denkt, er sei auf aldi.de. Der Grund ist einfach: Hofer gehört zur Aldi-Gruppe und bietet von Zeit zu Zeit auch Sportartikel an. Hier geht es zur Webseite von Hofer: hofer.at

Lidl ist von Aldi nicht weit weg. Das gilt nicht nur bezüglich der Örtlichkeit – beide Discounter sind in Deutschland oft sehr nahe beieinander anzutreffen. Auch Lidl ist ein Lebensmitteldiscounter mit saisonal wechselndem Zusatzangebot. Im Frühling finden sich darunter auch viele Sportartikel. Die hauseigenen Modelle von Lidl und anderen Discountern findet man leider nur selten in einem Schneeschuhe Test. Hier geht es zur Webseite von Lidl: lidl.de

lidl

Wer kennt Ebay nicht: Die große Online-Auktionsplattform ist inzwischen eine immer größere Konkurrenz zu Amazon. Tatsächlich orientiert sich Ebay an dem Online-Riesen und übernimmt einige Konzepte, wie beispielsweise die Warengruppierung bei verschiedenen Herstellern. Der Vorteil beim Kauf über Ebay ist die große Angebotsvielfalt und der hohe Konkurrenzdruck, der zu niedrigen Preisen führt. Nachteilig ist zu nennen, dass die Preise trotz der Konkurrenz höher ausfallen, wie beim jeweiligen Anbieter direkt – denn es müssen noch die Ebay-Gebühren bezahlt werden. Zu Ebay: ebay.de

Das Kaffeehaus Tchibo bietet inzwischen noch viele weitere Artikel für den Haushalt an und ist online sowie offline vertreten. Tchibo setzt dabei auf Einzigartigkeit und bringt manchmal ein bisschen Innovation mit, wobei die Qualität stets auf einem guten Niveau liegt. Auch hier gilt die saisonale Verfügbarkeit. Zu Tchibo: tchibo.de

Tchibo

Kurze Fragen & kurze Antworten

Viele Fragen erreichen uns immer wieder. Wir möchten Sie im Folgenden kurz aufgreifen und beantworten.

Gibt es Schneeschuhe für Hunde und Pferde?Was kosten gute Schneeschuhe?Welche Art von Stöcken für Aufstieg?Wie zieht man Schneeschuhe an?Wann braucht man überhaupt Schneeschuhe?
Ja es gibt auch spezielle Schneeschuhe für Hunde und Pferde. Wer im Winter gerne ausreitet und dabei ins Gelände geht für den sind Schneeschuhe für Pferde eine interessante Erfindung. Auch für Hunde gibt es entsprechende Varianten allerdings dienen diese eher dazu, dass der Hund nicht friert.

Wie gut Schneeschuhe bei einem bestimmten Preis sind, hängt von der Anforderung ab. Wer Alpintouren macht, braucht Schneeschuhe im Wert von ca. 200 €. Wer lediglich kleine Wanderungen unternimmt, der ist mit 100 € Schneeschuhen schon mehr als zufrieden.

Für den Aufstieg sollten Stöcke gewählt werden, die sich gut im Schnee und auch Fels verankern. Notwendig sind also eine gehärtete Spitze sowie ein Schneekranz, der ein Einsinken verhindert.

Schneeschuhe mit Stoecken

Die meisten Schneeschuhe zieht man wie Rollschuhe oder Inlineskates an: Man stellt den Fuß in die Halterung, nachdem man seinen Wanderstiefel angezogen hat. Über Schellen bzw. Ratschen wird der Schneeschuh an den Schuh gespannt.

Schneeschuhe sind vor allem dann von Nöten, wenn tiefer Schnee liegt und dieser durchquert werden soll. Dies geschieht hier in Deutschland meistens absichtlich durch Schneewanderungen. Tatsächlich aber sind Schneeschuhe für nordische Kulturen überlebenswichtig. Für Mitteleuropa sind Schneeschuhe als meistens Hobby, für hoch gelegene Gebirgsregionen ein echter Alltagsgegenstand.

Andere Produkte für die Skitour

Neben Schneeschuhen gibt es noch weitere Produkte, die bei einer Skitour von hoher Wichtigkeit sind und auf jeden Fall Teil Ihrer Ausrüstung sein sollten. Im Folgenden zeigen wir Ihnen sechs verschiedene Ausrüstungsgegenstände unserer Empfehlung:

LVS RucksackLawinenpiepserLawinenschaufelTourenskiSkijackeSkihandschuhe

Ein LVS Rucksack ist ein Lawinenrucksack. Im Grunde handelt es sich dabei um einen „normalen“ Rucksack, der jedoch wie ein Fallschirmrucksack über eine Reißleine verfügt. An Stelle eines Fallschirms öffnet sich beim Ziehen der Reißleine jedoch ein Luftkissen bzw. ein Airbag. Dieser soll im Fall einer Lawine vor mechanischen Stößen schützen und den Körper an der Oberfläche halten. Außerdem bietet er unter dem Schnee einen Hohlraum bzw. einen Luftvorrat. Mehr Infos: LVS Rucksack Test & Vergleich

Ein Lawinenpiepser ist ebenfalls ein sehr hilfreiches Utensil. Der Piepser dient als Empfänger und Sender in einem, man muss zwischen beiden Modi umstellen. Standardmäßig steht der Lawinenpiepser auf „Empfang“. Bei einer Verschüttung wird er auf Senden umgestellt. Über ein Piepsen, dessen Frequenz sich mit geringerer Nähe zwischen Sender und Empfänger erhöht, kann der Verschüttete lokalisiert werden. Mehr dazu: Lawinenpiepser Test & Vergleich

Wenn man einen Verschütteten gefunden hat, kann man diesen mit Hilfe einer Lawinenschaufel ausgraben. Eine Lawinenschaufel lässt sich üblicherweise ein- und ausfahren, damit sie möglichst komfortabel am Rucksack mitgeführt werden kann. Weiter lesen: Lawinenschaufel Test & Vergleich

Der Tourenski ist im Gegensatz zum normalen Ski mit Vorrichtungen ausgestattet, die es erlauben, den Ski zu einem „Laufski“ umzugestalten. Das Ganze funktioniert mit Hilfe einer Haftmatte und einer lösbaren Bindung. Erstere sorgt dafür, dass der Ski nicht wegrutscht, wenn man einen schritt ausführt.

Wichtig ist beim Wintersport auch eine Skijacke. Sie schützt nicht nur vor Nässe und insbesondere Kälte, sondern sorgt auch für einen ausgeglichene Feuchtegehalt der am Körper gehaltenen Luft. Skijacken haben noch weitere Funktionen: Sie beiten Platz für kleinere Ausrüstungsgegenstände und haben eine gewisse Signalwirkung. Mehr dazu: Skijacke Test & Vergleich

Damit einem die Hände nicht erfrieren, ist es notwendig, Skihandschuhe anzuziehen. Skihandschuhe schützen vor Kälte und Nässe. Außerdem bieten sie einen guten Halt für die Stöcke. Weiter lesen: Skihandschuhe Test & Vergleich

Reviews & Empfehlungen für Schneeschuhe:

Erfahrungsbericht 1: Tubbs - Flex AlpErfahrungsbericht 2: MSR EvoAscent 22

Der Flex Alp von Tubbs, ein bekannter Hersteller und ein bekannter Schneeschuh, ist hier im Review zu sehen:

Klicke auf den Button um das Video von YouTube zu laden.
Video anzeigen

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9ZMmxTazZnVjR3SSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0idHJ1ZSI+PC9pZnJhbWU+

 

 

Ein weiteres Review findet sich hier: Der MSR EvoAscent 22. Zwar ist das Review schon etwas älter, doch die Nachfolger des Schneeschuhs gibt es. Außerdem hat sich bei der Entwicklung der Schneeschuhe nicht viel getan – im Vergleich zur IT ist sie nicht sehr schnelllebig.

Klicke auf den Button um das Video von YouTube zu laden.
Video anzeigen

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9IdEpjRUg5N1NvVSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0idHJ1ZSI+PC9pZnJhbWU+

 

 

Weiterführende Links und Quellen:

 

 

Schneeschuhe Test & Vergleich 2018
5 (100%) 19 votes

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: .

Back