Tauchen auf den Azoren

Tauchen auf den Azoren kann etwas ganz besonders sein, denn das ganze Jahr über sind hier Wale, Delfine und Manta-Rochen anzutreffen. Die klassischen Tauchspots rund um die Azoren haben aber leider nicht ganz so viel zu bieten. Um mit den bereits erwähnten Walen, Delfine und Manta-Rochen zu tauchen muss zu einem Offshore Riff 3 Stunden mit dem Boot gefahren werden.

gyg

Natürlich hat man theoretisch auch die Chance in Küstennähen Tauchspots oben genannte Tiere zu sehen, das kommt nach Aussage unseres Dive Masters jedoch nur sehr selten vor.

Tauchen auf den Azoren

Tauchgang bei der Ilhéu de Vila Franca do Campo auf den Azoren

Wir haben 2 Tauchgänge auf den Azoren durchgeführt. Beide waren neben der Ilhéu de Vila Franca do Campo. Der Erste westlich, der Zweite östlich davon. Die Maximale Tiefe betrug 22 Meter und die Sichtbarkeit lag bei etwa 15 Metern. Viel zu sehen gab es nicht außer ein paar Interessanten Felsformationen und Tintenfischen. Vereinzelt waren auch ein paar Trigger Fische unterwegs und natürlich diverse andere kleine Fischarten. Alles in Allem aber nicht besonders beeindruckend.

Tauchspots Azoren

Die Tauchbasis Azored Subdive Center

Unsere Tauchbasis war das Azores Subdive Center (Zur Webseite) in Vila Franca do Campo. Täglich werden von der Basis 2 Tauchgänge gestartet und hin und wieder ein Tagesausflug zum oben genannten Offshore Riff. Ein Tauchgang kostet 30 Euro und 10 Euro kommen zusätzlich oben drauf wenn man das Tauchequipment ausleihen muss. Wir haben uns für 2 Tauchgänge entschieden welche direkt im Anschluss mit einer kurzen Pause von 45 Minuten durchgeführt wurde. Das Tauchboot war leider nur ein mittelgroßes Schlauchboot. Kein Vergleich zu Tauchgängen in Asien bei denen man mit einem komfortablen 2 stöckigen Boot unterwegs ist.

Die Ausrüstung: Die Tauchausrüstung des Azores Sub Dive Center war sehr gut gepflegt. Sowohl Flossen, Taucherbrille als auch Jacket waren in einwandfreiem Zustand. Ein Tauchcomputer war im Paketpreis ebenfalls inbegriffen. Ein 7mm Neoprenanzug war dringend nötig, denn obwohl es August war hatte das Wasser nur ca. 16°.

Fazit: Alles in allem eine wirklich gute Tauchbasis. Der Tauchspot ist aus unserer Sicht nicht zu empfehlen. Da auch die anderen Spots diesem sehr ähnlich sein sollen, halten wir das Tauchen auf den Azoren für nicht empfehlenswert. Ein Tagesausflug zum Offshore Riff lohnt sich jedoch mit Sicherheit, wer also dafür die nötige Zeit hat sollte diesen Trip buchen.

Die Batterien unserer GoPro haben sich leider kurz vorm Tauchgang verabschiedet. Daher haben wir abschließend noch ein Video von einem anderen Tauchgang auf den Azoren eingefügt:

Leave a Reply