Schnorcheln lernen: Die richtige Technik + Tipps

Einfach Schnorchel und Maske aufsetzen und dann geht es ab unter Wasser. Was kann da schon schiefgehen? Im Prinzip nichts, weil du dich nur knapp unter der Oberfläche befindest und jederzeit auftauchen kannst. Tatsächlich kannst du aber beim Schnorcheln lernen einiges falsch machen. Davor wollen wir dich bewahren. Deshalb gibt es von uns eine kleine Anleitung zum Tauchen mit Schnorchel und der richtigen Schnorchel-Technik.

Die richtige Schnorchel-Technik

Schorcheln lernen in 8 Schritten – Eine Anleitung

  1. Schnapp dir dein Schnorchelset (Taucherbrille und Schnorchel)
  2. Begib dich nun bis zur Hüfthöhe ins Wasser. (See, Meer, Pool)
  3. Lege nun deine Tauchermaske an und nimm den Schnorchel in den Mund
  4. Begib dich nicht gleich ins tiefe Wasser, sondern geh in die Hocke
  5. Tauche den Kopf unter, um die Dichtheit der Maske zu überprüfen
  6. Atme ruhig und gelassen, um dich an die Situation zu gewöhnen
  7. Beginne mit einigen Schritten unter Wasser
  8. Hast du dich mit allem vertraut gemacht, beginnst du zu schwimmen. Immer knapp unter der Wasseroberfläche. Nach Möglichkeit kannst du dich einfach nur vom Boden abstoßen und dann treiben lassen.

Die korrekte Schnorchel-Technik ist wirklich nicht schwer. Es braucht nur etwas Übung. Auch Kinder können mit dieser Anleitung sehr schnell das Schorcheln lernen. Die passende Ausrüstung für Kinder finden Sie hier: Taucherbrillen für Kinder

Tauchen mit Schnorchel – 5 Tipps für Anfänger

Zusätzlich zu unserer Anleitung zum Schnorcheln lernen, ist es hilfreich, wenn du folgende Tipps beachtest:

  • Wenn Wasser unter die Taucherbrille eindringt, tauche kurz auf. Lass das Wasser heraus, zieh sie etwas fester und versuche es erneut.
  • Beiße nicht in das Mundstück, da es sonst Schaden nehmen könnte
  • Tauche die Maske vor Benutzung kurz ins Wasser (das senkt die Temperatur und verhindert ein Beschlagen). Außerdem kannst du die Innenseite der Maske mit etwas Spülmittel einreiben oder alternativ Spucke. Dadurch beschlägt die Maske weniger
  • Solltest du Tauchflossen nutzen wollen, zieh dir diese erst im Wasser an (es geht einfach leichter)
  • Bleibe stets ruhig und gelassen. Jede unnötige Anstrengung beeinflusst deine Atmung

Schnorcheln lernen

Mit dem Schnorchel tief tauchen

In vielen Filmen und Dokumentationen wird gezeigt, dass die Personen mit dem Schnorchel untertauchen. Das wollen viele Hobbysportler nachahmen, sie sorgen sich jedoch um ein Verschlucken von Wasser.

In der Tat kannst du mit einem Schnorchel tief tauchen. Mach dir aber bewusst, dass du keine Chance zum erneuten Einatmen haben wirst. Nimm also einen sehr tiefen Atemzug und tauche ab. Zwischendurch kannst du immer etwas Luft ausblasen, falls es sich dann angenehmer für dich anfühlt.

Ratsamer ist es jedoch, die Luft in deiner Lunge zu behalten. Es hilft dir nämlich dabei, das Wasser im Schnorchel zu entfernen. Während du dich auf dem letzten Meter zum Auftauchen befindest, legst du den Kopf weit nach hinten. Nun bläst du alle Luft heraus. Dein Kopf bleibt in dieser steilen Position. Oben angekommen, ist dein Schnorchel schon vom Wasser befreit. Solltest du dir das nicht zutrauen, kannst du dieselbe Technik gleich nach dem Auftauchen nutzen.

Ganz wichtig: Trotzdem können sich noch kleine Mengen an Wasser im Schnorchel befinden. Beim ersten Einatmen solltest du deshalb deine Zunge als Schutz benutzen. Sie blockiert etwaige Wassertropfen, sodass diese nicht in die Lunge gelangen können.

Video zum Schnorcheln lernen

Auch wenn die korrekte Schnorchel-Technik keine schwere Herausforderung darstellt, gibt es doch ein paar nützliche Tipps. Diese beziehen sich vor allem auf den Umgang mit deiner Ausrüstung. Schau dir dazu das folgende kurze Video an:

Häufig gestellte Fragen zum Schnorcheln lernen:

Warum mit Flossen schnorcheln?

Wenn du schon etwas geübt darin bist, deinen Atem anzuhalten, kannst du tiefer tauchen. Flossen helfen dir bei der Fortbewegung unter Wasser. Auf diese Weise lassen sich größere Strecken bzw. Tiefen mit einem Atemzug zurücklegen. Außerdem bleiben deine Füße geschützt, falls du mal doch an einen Fels oder ein Korallenriff anecken solltest.

Schnorcheln lernen in München, Berlin, Hamburg?

In jeder größeren Stadt gibt es mindestens eine Tauchschule. Dort werden Kurse zur richtigen Schnorchel-Technik angeboten. Da häufig in Berlin, München und Hamburg nach einem Schnorchelkurs gesucht wird, haben wir folgende Schulen recherchiert:

Schnorcheln lernen: Die richtige Technik + Tipps
Bewerte diesen Beitrag