Zuletzt aktualisiert am

Im ersten Teil unseres Artikels zeigen wir die Empfehlungen unseres Reithelm Vergleich. Im zweiten Teil informieren wir ob es einen Reithelm Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Am Ende des Beitrags finden Sie noch Antworten auf häufig gestellte Fragen und viele weitere nützliche Informationen. Viel Spaß bei der Suche nach den besten Reithelm!

Den besten Reithelm finden: Worauf achten?
  • Einhaltung der EU Norm EN 1384
  • Sobald Schäden am Helm zu erkennen sind, muss dieser ersetzt werden
  • Passform genau abwägen
  • Insbesondere bei Kindern ist die Größe schwer zu bestimmen
  • Nicht zu verachten ist auch ein passendes Design
Über den Autor: Stefan Hilgers

Mein Name ist Stefan und ich habe diesen Beitrag geschrieben. Seit 2016 arbeite ich in der Redaktion von sport-und-abenteuer.de. Schon als Kind war ich den ganzen Tag draußen und habe Sport gemacht. Das hat sich bis heute nicht geändert und ich verbringe meine komplette Freizeit mit Sport und anderen Outdoor-Aktivitäten. In meinen Ferien gehe ich Campen, Wandern und Bergsteigen. Ich hoffe meine Ratgeber-Beiträge helfen dir weiter.


Reithelm Vergleich: Casio & Charles Owen

Es beginnt nun unser Reithelm Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Reithelme wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Man erkennt auf den ersten Blick jedoch schwer ob es sich um einen stoßdämpfenden Helm handelt oder nur ein Modeaccessoir. Jeder Helm muss nach einem gewissen Alter (ca. 5 Jahre) erneuert werden, da Umwelteinflüsse das Material oft brüchig werden lassen. Außerdem sollte jeder Helm nach einem Sturz ersetzt werden, da kleinere Risse und Verformungen mit dem Auge oft nicht erkennbar sind.

Kaufempfehlung: Casco Mistrall (Modern)

Kaufempfehlung Reithelm TestMarke: Casco
Modell: Reithelm Mistrall
Moderne Reithelme bestehen aus zwei Schalen. Einer Innenschale und einer härteren Plastikaußenschale. Die Außenschalen sind individuell mit Velours oder einem glatten Überzug überzogen. Diese Reithelme sind ähnlich aufgebaut wie Fahrradhelme.

Ein weiterer Positiver Effekt bei den modernen Reithelmen ist die einfache Reinigung und ausreichende Belüftung des Kopfes. Außerdem ist der Helm an den Kopfumfang anpassbar, hierfür werden unterschiedliche Prinzipien praktiziert. Meistens wird ein „Drehrad“ zur individuellen Anpassung direkt am Kopf verwendet. Fazit: Ausgezeichneter Helm der einen sehr guten Schutz und Komfort bietet!


Preistipp: Charles Owen (Klassisch)

Marke: Charles Owen
Modell: Fiona’s Hat
Ein klassischer Reithelm ist von weitem schon an dem Samtüberzug zu erkennen. Dies ist quasi der ursprüngliche Helm für Reiter. Beim Kauf werden nur feste Größen angeboten. Somit muss der Helm genau passen. Ein großes Manko macht sich hier allerdings im Sommer bemerkbar.

Da der Helm sehr schlecht belüftet ist. Bei der Sicherheit schneidet dieser Helm leider schlechter ab als die modernen Reithelme und erfüllt nur ganz knapp die Norm. Auf Turnierplätzen sind die Helme aufgrund der Ästhetik allerdings gerne gesehen. Fazit: Guter traditioneller Helm für Turnierreiter!


Casco Military

Marke: Casco
Modell: Military

Der Military Reithelm ist im Vielseitigkeitssport weit verbreitet. Diese Modelle haben meist eine glatte Oberfläche und verzichten vollkommen auf eine Belüftung. Wie die klassischen Modelle ist der Military Helm nur in festen Größen zu erhalten.

Er unterscheidet sich von dem klassischen und modernen Modell außerdem noch, da Military Helme wegen besonderen Sicherheitsvorkehrungen komplett auf einen Steg verzichten. Fazit: Aufgrund der hohen Sicherheitsanforderungen im Vielseitigkeitssport gelten diese Helme als sehr sicher.


Reithelm Test: Unsere Übersicht

Herausgeber: Fußballschuhe Test vorhanden: Jahr:
Stiftung Warentest Ja: Link 2005
ÖKO-TEST Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Reithelm Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Reithelmen nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nur selten untersucht.

Bei unserer Recherche zu einem Reithelm Test haben wir leider nur einen Test finden können. Für weitere Informationen und Tests können die bekannten Pferdesport-Magazine eine gute Anlaufstelle sein.

Stiftung Warentest


Häufig gestellte Fragen zu Reithelmen

Pferdesport kann gefährlich sein und birgt in gewissen Situationen ein hohes Verletzungsrisiko. Denn so wie beispielsweise Fahrradfahrer haben Reiter nur einen Helm der den Kopf und die Halswirbelsäule bei Stürzen schützen kann.

Einen Absturz sieht man meist nicht kommen, da das Pferd als Fluchttier in solchen Momenten nur seinen Instinkten folgt. Für den Reiter ist ein passender Helm somit ein wichtiges Equipment um sich schützen zu können. Aus Haftungsgründen bestehen gute Reitschulen und Turnierparcours auf das Tragen eines Reithelms.

Vorteile und Nachteile

Reithelme sind die wohl wichtigsten Schutzutensilien für jeden Reiter. Aber natürlich spielt neben der Sicherheit auch das passende Design eine wichtige Rolle, schließlich wollen Pferd und Reiter ein harmonisches Bild abgeben. Im Folgenden möchten wir Ihnen kurz und übersichtlich die jeweiligen Vor- und Nachteile für einen Reithelm aufführen.

Vorteile

  • Schutz bei einem Sturz
  • Optik wurde in den letzten Jahren stark verbessert
  • für jeden ein passendes  Produkt dabei

Nachteile

  • noch immer nicht bei allen Reitern akzeptiert

Reithelm für Kinder: Tipps für den Kauf

Bei Kindern ist der Reitsport schon immer sehr beliebt, schließlich sind Pferde nicht nur beeindruckende, sondern auch gutmütige Wesen, die viel Spaß auf Reitasuflügen versprechen. Da das Reiten auf Pferden allerdigs nicht ganz ungefährlich ist, hat es höchste Priorität, dass das Kind beim Reitsport die entsprechende Ausrüstung hat. Besonders wichtig ist in diesem Fall ein passender Reithelm. Auch beim Reitsport steht das Wohl der Kinder an erster Stelle und somit auch die Sicherheit. Reithelme sind ein wichtiger Teil der Schutzkleidung im Reitsport. Was bei der Auswahl von Reithelmen zu beachten ist, haben wir für Sie kurz zusammengefasst:

  • auf die richtige Größe achten
  • Reithelm muss genau an den Kopf des Kindes angepasst sein (Passform)
  • in der Wachstumsphase muss der Reithelm regelmäßig ersetzt werden
  • bei kleinsten Beschädigungen ist der Helm auszutauschen

Reithelm für Damen

Beim Reiten ist es auffällig, dass diesen Sport besonders viele Damen ausüben. Die Hersteller von Reithelmen haben auf diesen Trend reagiert und bieten mittlerweile spezielle Reithelme für Damen an. Diese lassen sich diese je nach Wunsch anpassen und auch auf das Design wurde großer Wert gelegt. Somit kann der Reithelm problemlos passend zur restlichen Reitbekleidung ausgewählt werden.

Der Reithelm für die anspruchsvolle und moderne Dame passt sich also optimal dem Gesamtbild an und schützt sicher im Falle eines Sturzes. Welche Frau möchte nicht ein perfektes Bild auf dem Pferd abgeben, ohne dafür an Sicherheit einzubüßen?

Derzeit im Trend: Glitzer Reithelm

Eine besondere Form von Reithelmen, die Hersteller im Laufe der Jahre entwickelt haben, sind sogenannte Glitzer Reithelme. Diese Hingucker bilden auf den Ausflügen zu Pferd ein optisches Highlight und passen sich an das restliche Outfit an, egal wie ausgefallen es ist. Ob bei Reitshows oder einfach, um bei einem Reitausflug herauszustechen – mit diesem Helm stechen Sie aus der Menge heraus.

Möglicht machen das die vielen unterschiedlichen Ausführungen, in denen die Helme erhältlich sind. Trotz aller Optik und Design wird natürlich auch bei diesen Helmen ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit gelegt. Alle Helme müssen strenge Normen bestehen, sodass sie den Kopf bei einem Sturz bis zu einem gewissen Grad schützen können.

Box und Beutel als Zubehör

Zu den bekannten Reithelmen gibt es auch passendes Zubehör. Besonders wichtig sind dabei Boxen oder Beutel, worin der Helm aufbewahrt werden kann, wenn er nicht genutzt wird. Die Hersteller haben sich auch hierfür besonders schön gestaltete Behältnisse ausgedacht.

Oft passen sie vom Design her besonders gut zum Helm un erfüllen zudem noch ihren Zweck, denn auf diese Weise kann der Reithelm einfach und unkompliziert transportiert werden. Zudem schafft die Transprtmöglichkeit entsprechend Schutz vor Transportschäden und der Helm ist so nicht direkt zu erkennen, worauf einige Nutzer ebenfalls Wert legen.

Beliebte Reithelm Marken: Casco, Cavallo, Uvex & mehr

Im Laufe der Jahre konnten sich am Markt verschiedene Hersteller bzw. Marken für Reithelme etablieren. Bei den Nutzern sind die bekannten Marken natürlich besonders beliebt, da sie oft immer auch ein gewisses Image haben. Zudem sorgen bekannte Marken auch immer für eine angemessene Qualität. So sind Marken wie Casco, Cavallo, Uvex oder Samshield in der Szene bekannt und beliebt.

Natürlich gibt es noch viele weitere Marken und auch in Zukunft wird sich der Markt sicherlich immer weiter entwickeln und verändern, sodass sich im Laufe der Zeit weitere Marken sich in der Branche durchsetzen werden.

Reithelm gebraucht kaufen

Speziell im Internet werden auf verschiedenen Portalen immer wieder gebrauchte Reithelme angeboten. Beim Kauf eines solchen Helmes ist jedoch Vorsicht geboten. Der Helm sollte im besten Falle vorher gesehen und ausprobiert werden. Besonders wichtig sind natürlich die Sicherheitsfunktionen. Diese können in der Regel nur dann überprüft werden, wenn der Helm auch tatsächlich begutachtet werden kann. Ein Kauf nur von Bildern ist in diesem Falle eher nicht zu empfehlen, da einige Schwachstellen oft nicht zu sehen sind. Dennoch gibt es im Internet auch gute intakte Helme, welche durchaus auch im gebrauchten Zustand gekauft werden können.

FAZIT

Bei einem Sturz muss der Helm den Stoß abfangen und spitze Gegenstände sollten die äußere Helmschale nicht durchdringen um den Reiter vor schlimmeren Folgen zu schützen. Durch das große Angebot an Helmherstellern ist die Wahl einen passenden Helm zu finden jedoch nicht einfach. Materialien, Hersteller und Stoffe sind vielfältig.

Ein sicherer Helm kann schon einiges kosten, eine Investition welche sich allerdings auf jeden Fall lohnt. Durch die drei vorgestellten Kategorien kann der Helmtypus schnell gewählt werden. Hierbei kommt es natürlich neben dem Sicherheits- und Tragekomfort immer auch auf die persönlichen Vorlieben an.


Kurze Fragen & kurze Antworten

Wann ist der Reithelm zu ersetzen?

Generell ist ein Reithelm immer dann zu ersetzen, wenn er sichtbare grobe Schäden hat. In diesem Fall ist die ausreichende Sicherheit nicht mehr gegeben. Aus diesem Grunde sollte ein Reithelm regelmäßig auf Schäden untersucht und im Fall eines Schadens direkt ausgetauscht werden.

Wann ist ein Reithelm kaputt?

Ein Reithelm ist dann kaputt, wenn die sicherheitsrelevanten Funktionen nicht mehr ausgeführt werden können. Es kann beispielsweise sein, dass am Helm Schäden oder Risse durch einen Aufprall entstanden sind. Ein Helm ist aber auch dann kaputt, wenn der Verschluss nicht mehr richtig funktioniert und der Helm keinen Halt mehr auf dem Kopf hat.

Wann sitzt ein Reithelm richtig?

Eine richtige Passform ist für einen Helm enorm wichtig. Das ist dann der Fall, wenn der Helm auch in Bewegung nicht verrutscht und straff auf dem Kopf sitzt. Es ist jedoch darauf zu achten, dass ein angenehmes Tragegefühl gewährt ist. Zudem dürfen keine Druckstellen entstehen. Aus diesem Grunde sollte vor dem Kauf der Kopf ausgemessen werden.

Gibt es Reithelme für Anfänger?

Insbesondere für Anfänger sollte ein Reithelm natürlich sehr sicher und einfach in der Handhabung sein. Zudem sollte der Helm gut passen und Ihnen ein sicheres Tragegefühl geben. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass für die Auswahl und den Kauf entsprechend Zeit investiert wird. Es ist gegebenenfalls notwendig, mehrere Helme vorher zu probieren und sich im Zweifelsfall von einem Fachhändler beraten lässt.

Wann sollte ein Reithelm ausgetauscht werden?

Die Hersteller geben für Reithelme meist eine gewisse Garantie ab. Daher sind die Materialien in der Regel einsatzfähig und robust, sodass sie einen Schlag oder Sturz abfedern können. Mit höherem Alter werden die Materialien aber oft spröde. Daher sollte ein Reithelm regelmäßig ersetzt werden und Sie sollten dabei unbedingt auf die Vorgaben des Herstellers achten. Sobald am Helm natürlich ein Schaden zu erkennen ist, muss er eher gewechselt werden.


Wer sich vor dem Reithelm Kauf noch mit einem Video die Zeit vertreiben möchte kann sich dieses Video einer Reitschule ansehen:


Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren:

 

 

 

Stefan Hilgers