Quad Test & Vergleich 2018

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Quad Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Quad Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Quad!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich
bestes Quad Test

Sie suchen das beste Quad? Dann sind Sie in unserem Beitrag richtig!

Quads oder ATVs (All Terrain Vehicle) sind kleine vierrädrige Kraftfahrzeuge, die Attribute eines PKWs sowie eines Motorrads aufweisen. Sie werden gerne als Geländefahrzeug ähnlich dem Motocross eingesetzt, als Arbeitsfahrzeuge in der Land- und Forstwirtschaft aber auch auf der Straße versprechen sie einen riesen Spaß.

Quads besitzen eine dem Motorrad ähnliche Sitzbank und werden über eine Lenkstange mit Daumengas und weiteren Bedieneinheiten gesteuert. Für die Nutzung eines Quads reicht ein Führerschein der Klasse „B“. Ein Quad bietet Fahrvergnügen bei jedem Wetter und mit der richtigen Ausstattung wie Allrandantrieb und Ballonreifen auch auf jedem Gelände.

In Deutschland wird übrigens zwischen Quad und ATV unterschieden. Dabei werden als Arbeitsfahrzeuge für den Geländeeinsatz genutzte Quads unter dem Namen ATV geführt, während die Bezeichnung Quad auf Sport- und Freizeitfahrzeuge angewendet wird. Wer ohne speziellen Führerschein maximalen Fahrspaß will, der sollte einen Blick in den Quad Vergleich werfen.


 

Herausgeber: Quad Test vorhanden: Link:
Stiftung Warentest Nein, bisher kein Quad Test vorhanden
ÖKO-TEST Nein, es wurde noch kein Quad Test durchgeführt
Konsument.at Nein, auch diese Verbraucher-Zeitschrift hat noch keinen Quad Test veröffentlicht
Ktipp.ch Nein, ein Quad Test fehlt bislang
ADAC Nein, es ist kein Quad Test auf der Webseite auffindbar, nur ein redaktioneller Beitrag: Link

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Quad Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Quads nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht. Quads stehen scheinbar bislang nicht im Fokus der einschlägigen Verbrauchermagazine. Zumindest beim ADAC hätten wir gedacht, dass bereits ein paar Fahrzeuge untersucht wurden.

Quad Test und Vergleich

Leider haben wir bei keiner Verbraucher-Organisation einen Quad Test finden können.

[/su_tabs]
Mehr Infos zu den Testberichten

Quad Vergleich: Unsere Bestenliste mit Empfehlungen

Es beginnt nun unser Quad Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die Quads wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Der Quad Vergleich stellt vier verschiedene Fahrzeuge vor. Dabei befassen wir uns mit den technischen Details wie Motor, Bremsen, Geschwindigkeit, Getriebe und Antrieb. Außerdem informieren wir im Quad Vergleich über Zulassung und Einsatzgebiete der Fahrzeuge. Letztendlich setzt sich der Quad Vergleich mit der Ausstattung und besonderen Eigenschaften auseinander.  Viel Spaß!

KAUFTIPP
PREISTIPP
Marke
Hi Sun
GT UNION Quad
Speedstar
Speedslide
Modellbezeichnung
H S800 ATV
SPY GT 250
300 Automatik Quad
JLA-21B
Kaufempfehlung Quad Test
Quad Test Testergebnis
Motor
2-Zylinder 4-Takt-Motor mit Wasserkühlung
1 Zylinder / 4-Takt Motor mit Wasserkühlung
1 - Zylinder / 4 Takt Motor mit Wasserkühlung
1 - Zylinder / 4 Takt Motor mit Wasserkühlung
Leistung
41 kW / 56 PS
11,7 kW / 16 PS
13 kW / 17,6 PS
10,7 kW / 14,5 PS
Höchstgeschwindigkeit
80 km/h
100 km/h
95 km/h
80 km/h
Bremsen
Scheibenbremsen vorne und hinten
Scheibenbremsen
Hydraulische Scheibenbremsen
Hydraulische Scheibenbremsen
Tankvolumen
ca. 20 Liter
keine Angabe
8 Liter
8 Liter
zulässiges Gesamtgewicht
625 kg
415 kg
350 kg
378 kg
Gewicht
420 kg
240 kg
195 kg
180 kg
Preis
ca. 10.990 €
ca. 3.999 €
ca. 3.599 €
ca. 2.999 €
KAUFTIPP
Marke
Hi Sun
Modellbezeichnung
H S800 ATV
Kaufempfehlung Quad Test
Motor
2-Zylinder 4-Takt-Motor mit Wasserkühlung
Leistung
41 kW / 56 PS
Höchstgeschwindigkeit
80 km/h
Bremsen
Scheibenbremsen vorne und hinten
Tankvolumen
ca. 20 Liter
zulässiges Gesamtgewicht
625 kg
Gewicht
420 kg
Preis
ca. 10.990 €
PREISTIPP
Marke
GT UNION Quad
Modellbezeichnung
SPY GT 250
Quad Test Testergebnis
Motor
1 Zylinder / 4-Takt Motor mit Wasserkühlung
Leistung
11,7 kW / 16 PS
Höchstgeschwindigkeit
100 km/h
Bremsen
Scheibenbremsen
Tankvolumen
keine Angabe
zulässiges Gesamtgewicht
415 kg
Gewicht
240 kg
Preis
ca. 3.999 €
Marke
Speedstar
Modellbezeichnung
300 Automatik Quad
Motor
1 - Zylinder / 4 Takt Motor mit Wasserkühlung
Leistung
13 kW / 17,6 PS
Höchstgeschwindigkeit
95 km/h
Bremsen
Hydraulische Scheibenbremsen
Tankvolumen
8 Liter
zulässiges Gesamtgewicht
350 kg
Gewicht
195 kg
Preis
ca. 3.599 €
Marke
Speedslide
Modellbezeichnung
JLA-21B
Motor
1 - Zylinder / 4 Takt Motor mit Wasserkühlung
Leistung
10,7 kW / 14,5 PS
Höchstgeschwindigkeit
80 km/h
Bremsen
Hydraulische Scheibenbremsen
Tankvolumen
8 Liter
zulässiges Gesamtgewicht
378 kg
Gewicht
180 kg
Preis
ca. 2.999 €

Häufig gestellte Fragen zu Quads

Nachdem wir im ersten Abschnitt auf das Thema Quad Test eingegangen sind und uns im zweiten Teil einem eigenen Produktvergleich gewidmet haben, geht es nun um die am häufigsten gestellten Fragen.

Geschichte des Quad

Quad geschichte MilitaerDie Geschichte des Quads begann laut diversen Quellen im Jahr 1962 mit dem sogenannten Kraka bzw. dem Kraftkarren. Dieser Kraftkarren wurde für den forstwirtschaftlichen und landwirtschaftlichen Einsatz von der Firma ZweiradUnion entwickelt. Faun, eine weitere Firma, übernahm nach der Auflösung von Zweiradunion das Kraka. Durch Modifizierungen nutzte es nun die Bundeswehr. Ein ähnliches Fahrzeug gab es 1957 auch in der US-Armee.

In der jüngeren Vergangenheit findet das Quad seinen Ursprung in dem von dem japanischen Unternehmen Honda entwickelten dreirädrigen ATC bzw. All-Terrain Motorcycle. Es gab in diesem Bereich auch entsprechende Fahrzeuge von Yamaha und Kawasaki. Aufgrund der einfachen Konstruktion ohne Federung gab es viele Unfälle und darauffolgende Verbote. Das Geschäft war lukrativ, und so entwickelte die Firma Suzuki das erste vierrädrigeQuad. Nun konnte im wahrsten Sinne des Wortes von einem Quad, also einem kleinen Kraftfahrzeug mit vier Rädern, gesprochen werden.

Straßenzulassung und Versicherung

Quads bedürfen als Kraftfahrzeug in Deutschland bzw. der EU wie jedes andere Kraftfahrzeug auch einerStraßenzulassung und einer Versicherung, insofern der Hubraum über 50 cm³ liegt. Beide Einstufungen richten sich nach der Leistung und Geschwindigkeit des Quads und diversen weiteren Kriterien wie beispielsweise nach dem Alter des Fahrers.

Quads mit einem Hubraum unter 50 cm³ brauchen lediglich eine Versicherung. Dieselbe Regelung gilt übrigens auch für Mofas. Das Quad würde dann ein sogenanntes Versicherungskennzeichen tragen.

Unfälle und Sicherheit

Quads sind durch die einfache Konstruktion und die besondere Position des Fahrers sowie durch den schmalen Radstand relativ schwer unter Kontrolle zu behalten. Das gilt vor allem in Extremsituationen wie z.B. in Kurvenfahrten. Insbesondere Motorradfahrer denken, dass es ausreiche, sich in die Kurve zu legen. Das sich das Fahrzeug jedoch nicht mitneigt, muss der Fahrer das nach außen ziehende Gewicht kompensieren. In der Folge all dieser Zustände kommt es vermehrt zu Unfällen.

Quad Unfälle Sicherheit

Der klassische Unfall mit einem Quad ist, in einer Kurve die Kontrolle zu verlieren. Das Quad kippt um und Fahrer wie Quad schlittern tangential aus der Kurve. Auch unterschätzen viele Fahrer die Situation beim Anfahren mit dem Quad. Durch den hohen Schwerpunkt und den kurzen Radstand wird beim schnellen Anfahren beziehungsweise bei starker Beschleunigung ein Großteil des Gewichts auf die Hinterachse verteilt. Dies führt zu einer verringerten Reibung zwischen den Vorderrädern und der Straße, was die Lenkung negativ beeinflusst.

Als Folge der erhöhten Unfallzahlen sieht Deutschland seit dem Jahr 2016 bei Neuzulassungen ein Differenzialgetriebe vor. Außerdem beschränkt die EU die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/h.

Kleine Quads können in der Regel ohnehin nicht schneller fahren, doch es gibt auch leistungsstarke Quads, die bis zu 160 km/h schnell fahren. Zudem gibt es selbstverständlich eine Helmpflicht, sollte das Quad nicht über eine Kabine verfügen. Ein Fahrradhelm oder Skihelm reicht natürlich nicht. Motorradhelme sind die bessere Wahl.

Unsere Empfehlung ist das Tragen von Sicherheitskleidung. Am besten orientieren Sie sich dabei am Motorrad. Im besten Fall haben Sie dieselbe Sicherheitskleidung, wie wenn Sie motorradfahren, auch beim Fahren mit dem Quadan. Dazu gehören Handschuhe, Motorradstiefel, Motorradhose, Protektorenjacke und auch ein Rückenprotektor.

Beliebte Hersteller

Welche Hersteller vertreiben und bauen eigentlich Quads? Kaum ein Quad Test geht auf diese Frage genauer ein. Wir zeigen Ihnen im Folgenden mehrere verschiedene Hersteller von Quads:

Motor und LeistungHöchstgeschwindigkeitReichweite und VerbrauchGewicht und zulässiges GesamtgewichtHandlingKymcoKTMYamahaKawasakiSuzukiRenaultHonda

Wie bei jedem Fahrzeug ist der Motor und dessen Leistung ein ausschlaggebendes Kriterium. Das gilt auch bei einem Quad Test. Entsprechend muss bei einem Praxistest genauer auf den Motor des Quads eingegangen werden.

Die meisten Quads haben nach wie vor Verbrennungsmotoren. Im niedrigen Leistungsbereich bis etwa 20 PS sind das Einzylinder Motoren im Viertaktbetrieb. Mit steigender Leistung erhöht sich auch die Zahl der Zylinder bzw. der Hubraum. Kleine Quads haben um die 16 PS, größere können 50 PS und mehr haben.

Der Motor und das Getriebe so wie die Reifen sind zusammen mit vielen weiteren Faktoren ausschlaggebend für die Höchstgeschwindigkeit. Tatsächlich sind die meisten modernen Quads ab einer bestimmten Geschwindigkeit abgeriegelt. Gängige Grenzen sind beispielsweise 80 oder 100 km/h. In einem Quad Test sollte auf jeden Fall überprüft werden, ob die angegebene Höchstgeschwindigkeit auch wirklich erreicht wird.

Quads sind zwar keine Fahrzeuge, die für Reisen oder längere Strecken genutzt werden. Dennoch ist es sinnvoll, im Zusammenhang mit einem Quad Test auch die Reichweite der Quads zu überprüfen. Die Reichweite, angegeben in Kilometern, hängt nicht nur von dem Motor und der Aerodynamik sowie dem Gewicht ab, sondern beispielsweise auch von dem Tankvolumen.

Neben diesen fixen Kriterien gibt es auch äußerst variable: Die Fahrweise hat z.B. einen recht großen Einfluss auf die Reichweite. In einem Quadtest können alle Quads jedoch mit der gleichen Fahrweise gefahren werden, wodurch sich ein einheitlicher Vergleich ergibt. Aus diesem Test kann dann auch der Verbrauch errechnet werden.

Je nach Einsatz dienen Quads zum Transport von Personen oder von Ladung. In allen Fällen werden Quads gefahren. Ein Quadfährt sich besser, wenn es leichter ist. Außerdem können Quads mehr Personen mitnehmen bzw. mehr Ladung aufnehmen, wenn das zulässige Gesamtgewicht hoch ist bzw. wenn das zulässige Gesamtgewicht abzüglich des Gewichts des Quads noch viel Spielraum lässt. Die Zuladung des Quads ist entsprechend ein wichtiges Kriterium.

Wie sich das Gewicht, der Motor, das Fahrwerk und all die anderen Kriterien dann tatsächlich auf die Fahrweise bzw. das Handling auswirken, sollte in einem Quad Test in der Praxis evaluiert werden. Dieser Teil ist für potentielle Kunden besonders interessant, da die meisten nicht die Möglichkeit haben, die einzelnen Quads selbst auszuprobieren.

Der Hersteller Kymcoist vor allem für seine Motorroller bekannt. Die Motorroller gibt es in verschiedenen Leistungsklassen. Sie alle haben im Vergleich zur Konkurrenz den Vorteil eines sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Kymco bietet auch kleinere Quads zum Verkauf an. Machen Sie sich hier selbst ein Bild: Kymco.de

Kymco

KTM ist ein sehr bekannter Hersteller von Motorrädern, einer der wenigen europäischen neben BMW. Der Ruf, den KTM genießt, ist sehr gut: Spaßmotorräder und Quads in Markenqualität, die natürlich bezahlt werden will. Ein aufregendes Video gibt es gleich zum Einstieg auf der Homepage: ktm.com

Der sehr bekannte japanische Hersteller Yamaha ist schon seit Jahrzehnten am Motorradmarkt aktiv. Auch Quads gibt es von Yamaha schon lange. Die Leistungsklassen variieren sehr stark, ebenso die verschiedenen Fahrzeugklassen. Von Supersport bis Enduro ist alles dabei: yamaha-motor.eu

Auch der Hersteller Kawasaki verkauft Quads sowie Motorräder. Eine Kawasaki erkennt man sofort an der giftgrünen Farbe. Dasselbe ist auch bei Quads der Fall. Sie können sich auf der Homepage von Kawasaki einen Überblick verschaffen, welche Fahrzeuge das Unternehmen verkauft: kawasaki.de

Ein weiterer japanischer Hersteller, der sich auf den Bau von Kleinwagen, Motorrädern und Quads spezialisiert hat, ist der Hersteller Suzuki. Wie bei den anderen japanischen Herstellern auch überzeugt Suzuki durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Verschaffen Sie sich auf der Homepage von Suzuki selbst ein Bild: suzuki.de

Der französische Autobauer Renault verkauft nicht nur Autos, sondern auch Quads. Anders als die bisherigen Hersteller unterscheidet sich Renault alleine dadurch – denn Renault bietet keine Motorräder an. Einen Überblick über die Produktpalette bekommen Sie gleich auf den ersten Blick beim Besuch der Homepage: Renault.de

Den letzten großen und sehr bekannten Hersteller aus Japanhaben wir selbstverständlich auch in unserer Aufzählung. Die Rede ist von Honda. Motorräder sind von Honda ebenso bekannt wie Autos oder Bootsmotoren. Entsprechend gibt es von Honda auch Quads. Hier geht es zur Webseite: Honda.de

Einsatzgebiete

Quads können auf sehr unterschiedliche Weise eingesetzt werden. Durch die hohe Flexibilität bezüglich der Ausstattung ergeben sich vielfältige Einsatzgebiete, die wir im Folgenden näher erläutern:

ExpeditionenStraßenverkehrRennenGeländefahrzeugArbeitsfahrzeugMilitär

Da sich ein Quad als Arbeitsfahrzeug und Geländefahrzeug sehr gut eignet, sind Quads auch perfekt zur Eroberung neuer Gebiete im Rahmen von Expeditionen. Quads finden sich dabei in allen Bereichen. Sowohl in der Wüste, als auch am Polarkreis, wobei in beiden Fällen dann Quads mit Ketten verwendet werden, um dem losen Untergrund Herr zu werden.

quad atv fahren

Äußerst naheliegend ist der Einsatz eines Quads im Straßenverkehr. Man sieht Quads in Deutschland im Straßenverkehr zwar selten, aber dennoch kommen sie vor. Gedacht sind Quads für den normalen Straßenverkehr allerdings nicht, zumindest nicht angesichts der anderen verfügbaren Vehikel, die entsprechende Vorteile bieten.

Motorroller beispielsweise kommen deutlich besser durch den Verkehr und sind einfacher zu steuern. Außerdem sind sie günstiger und man kann fast ebenso viel mitnehmen, wie mit einem Quad. In die andere Richtung hingegen sind Autos verfügbar: Sie sind zwar teurer, kommen jedoch genauso schnell durch den Verkehr wie ein Quad, haben eine deutlich höhere Zuladung und man brauch keine Sicherheitskleidung. Wir würden ein Quad im normalen Straßenverkehr daher noch viel eher einem Spaßmobil zuordnen, als das bei einem Motorrad der Fall ist.

Genau deshalb gehört ein Quad nicht unbedingt auf die normale Straße, sondern beispielsweise in den Ring. Seit Jahrzehnten werden auf der ganzen Welt Quad Meisterschaften ausgetragen, es gibt auch eine Weltmeisterschaft. Die meisten Quadrennen finden dabei im Gelände statt.

Genau hier, im Gelände, spielen Quads gegenüber Auto und Motorrad ihre Vorteile aus. Denn wo ein Motorrad aufgrund des losen Untergrunds schnell umkippt, hat ein Quad immer noch Halt. Und wo ein Auto aufgrund des langen Radstandes und der Größe nicht mehr durchkommt, da passt ein Quad problemlos. Kurzum: Ein Quad ist das ideale Geländefahrzeug. Wer im Gelände für alle Eventualitäten gerüstet sein will, der holt sich ein Quad mit Gleisketten.

Ein Quad eignet sich im Gelände nicht nur für Rennen oder um schnell von A nach B zu kommen, sondern z.B. auch als Arbeitsfahrzeug. Aufgrund der offenen Konstruktion sind Quads einfach umrüstbar, z.B. kann eine Anhängerkupplung montiert werden. Außerdem sind sie zuverlässig, günstig und einfach wartbar.

Selbstredend finden sich Quads nach wie vor auch beim Militär – schließlich nahm die Sache dort praktisch ihren Anfang. Wo, wenn nicht beim Militär, ist der Bedarf an geländegängigen kleinen Fahrzeugen hoch? Dabei finden sich beim Militär alle möglichen Arten und Varianten von Quads. Es gibt kleine und leichte für eine Person sowie große Quads mit Ketten, die mehrere Personen transportieren können und über eine Panzerung verfügen.

Wo günstige Quads kaufen?

Wir konnten keinen Quad Test finden, der genauer auf die verschiedenen Anbieter bzw. Angebote eingeht. Wir nehmen uns dem an. GünstigeQuads können Sie zum Beispiel bei den folgenden Anbietern kaufen:

Otto.deallyouneed.deEbaymobile.deautoscout24.de

Der einstige Katalogversand Otto hat die Kurve gekriegt und ist inzwischen wieder auf dem Weg der Besserung. Wenngleich Otto nicht mehr so bekannt ist wie früher, so ist das Sortiment dennoch gewachsen. Tatsächlich gibt es bei Otto inzwischen auch Quads. Hier geht es zur Webseite: otto.de

Auch der online Versand allyouneed verkauft im Rahmen seines großen Sortiments Quads verschiedener Hersteller. Der Vorteil von Anbietern wie Otto oder allyouneedist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier geht es zurallyouneed: allyouneed.de

Das große Online-Versandhaus eBay ist inzwischen ein großer Onlinehändler geworden, bei dem es vordergründig Neuware zu kaufen gibt. Durch die Vielzahl an Anbietern entsteht ein hoher Konkurrenzdruck, der den Preis drückt. Hier findet sich fast jedes neue Quad, dass man sich wünscht:ebay.de

Wer ein Maximum an Auswahl möchte und dabei insbesondere Wert auf gebrauchte oder ältere Fahrzeuge bzw. Quads legt, der kommt um Portale für den Gebrauchtkauf von Fahrzeugen nicht herum. Mobile ist eines davon: Mobile.de

Ein weiteres Portal für Gebrauchtfahrzeuge ist Autoscout24. Auch hier gibt es neben LKWs, Autos, Wohnwägen und allen möglichen anderen VehikelnQuads zu kaufen. Zur Webseite: Autoscout24.de

Nützliches Zubehör

Wenn Sie das letzte aus Ihrem Quad herausholen möchten, dann empfehlen wir Ihnen die Anschaffung von nützlichem Zubehör. Im Folgenden zeigenwirr Ihnen drei verschiedene größere Zubehörartikel, die wir bei einem Quad für sinnvoll erachten:

SchneeschildSchneekettenAnhänger

Da wäre beispielsweise das Schneeschild. Mit einem Schneeschild ist es möglich, den Schnee vor sich her zu schieben bzw. den Schnee zu räumen, ganz so, wie die großen Räumdienste. In diesem Zusammenhang gibt es sogar Salzstreuanlagen, die hinten am Quad befestigt werden können. Wer über ein größeres Gelände verfügt, dass gestreut bzw. von Schnee freigehalten werden muss, der kann das mit einem Quad und einem Schneeschild relativ schnell erledigen.

Im Zusammenhang mit dem Schneeschild empfehlen wir Ihnen auch die Anschaffung von Schneeketten. Denn wie beim Auto verringert sich die Haftung der Gummireifen auf Schnee beim Quad dramatisch. Schneeketten sorgen für eine verbesserte Haftung, erlauben jedoch nur noch eine Höchstgeschwindigkeit bis zu 50 km/h. Bei besonders hohen Anforderungen bzw. besonders schlechtem und losen Untergrund ist es auch möglich, auf ein Quad umzurüsten, welches mit Gleisketten fährt.

Ein Quad bietet nur wenig Möglichkeiten, Dinge zu transportieren. Zwar gibt es Packtaschen oder Topcases, doch viel mehr als bei einem Motorrad bekommen Sie dort auch nicht hinein. Deshalb empfehlen wir Ihnen die Anschaffung eines Anhängers, sollten Sie besonders hohe Anforderungen an das Transportvolumen des Quads haben.

Unterschied zwischen 250ccm, 500ccm und 700ccm Quads?

Je größer der Hubraum, desto größer die Leistung. Steigt der Hubraum wirkt sich das auf die Geschwindigkeit beim Quad oder die Kraft bei ATV aus. Auch der Benzinverbrauch und die Versicherungskosten steigen. Für eine Autobahnzulassung sind 250 ccm beim Quad und beim ATV eine gute Voraussetzung und für mehr Spaß auf der Straße oder im Gelände ausreichend.

ATVs mit 500 ccm oder sogar 700 ccm sind oft mit Allradantrieb ausgestattet und werden als kraftvolle Arbeitsfahrzeuge wie landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen verwendet. Für Quad-Rennen ist ebenfalls ein größerer Hubraum von Vorteil.

250ccm 500ccm 700ccm ATV

Quads gebraucht kaufen?

Da ein gutes Quad seinen Preis hat, ist es sinnvoll sich nach einem gebrauchtem Modell umzusehen. Natürlich hat man wie beim Auto Gebrauchtkauf das Risiko nicht zu wissen wie der Vorbesitzer mit dem Fahrzeug umgegangen ist. Bei Quads die viel im Gelände unterwegs waren sind oft deutliche Gebrauchsspuren zu finden.

Wer ein neues Quad will sollte zu einem Modell aus unserem Quad Vergleich greifen, wer auch mit einem gebrauchten zurecht kommt kann sich bei mobile.de informieren oder auf Ebay.

Spezielle Ausstattungen

Quads gibt es in vielen verschiedenen Leistungsklassen, Variationen und Ausführungen. Im Folgenden sind vier verschiedene Ausstattungsmerkmale von Quads genauer erklärt, die von besonderer Bedeutung sind.

mit Dachmit Kabinemit Ladeflächemit Anhängerkupplung

Das erste Beispiel einer Ausstattung ist das Dach. Es gibt Quads mit Dach, die dann dieselben Vorteile mit sich bringen wie beispielsweise ein kleiner Golfwagen: Das Dach schützt vor Regen und herabfallenden Teilen. Außerdem besteht, je nach Art der Konstruktion (mit Frontscheibe) keine Helmpflicht mehr.

Wer noch einen Schritt weitergeht, der legt sich ein Quad mit Kabine zu. Dieses Quad ähnelt im Prinzip einem kleinen Auto: Es gibt Seitentüren, über die man in das Quad einsteigt und die Kabine ist mit Fenstern versehen. Von einem Auto im eigentlichen Sinne unterscheidet das Quad dann nur noch die Größe.

Gerade haben wir davon gesprochen, dass eventuell besondere Anforderungen an das Transportvolumen bestehen. Ein Quad bietet von Haus aus nur wenig Fläche für Ladung. Deshalb gibt es Quads mit besonderer Ladefläche, vergleichbar mit einem deckellosen Kofferraum. Wenn Ihnen das nicht ausreicht, haben Sie immer noch eine Möglichkeit:

Steht beim Fahren mit dem Quad der Transport von Ladung im Vordergrund, dann kommen die meisten nicht um die Anschaffung eines Anhängers herum. Ein Anhänger kann jedoch nur am Quad montiert werden, wenn dieses über die passende Anhängerkupplung verfügt.

TÜV notwendig?

Ein TÜV ist für ein Quad nur bedingt notwendig. Insofern das Quad keine Zulassung benötigt, muss es auch nicht zum TÜV. D.h.: Quads mit einem Hubraum von unter 50 cm³ brauchen weder eine Straßenzulassung noch brauchen sie TÜV. Hier reicht ein Versicherungskennzeichen. In anderen Fällen ist eine Straßenzulassung bzw. ein Nummernschild mit TÜV notwendig.

Wo Quad Touren buchen?

Da es sich bei Quads in erster Linie um Spaßmobile handelt, gibt es viele Anbieter, die Quad Touren veranstalten. Wenn Sie eine Tour buchen möchten, dann sollten Sie sich erst einmal in der lokalen Umgebung umschauen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es in der Nähe einen Anbieter für Quad Touren.

Bei Ihrer Recherche werden Sie ohnehin das Internet benutzen. Dort werden Sie auf sehr viele weitere Anbieter von Quad Touren stoßen. Darunter finden sich auch allgemeine Erlebnisanbieter wie beispielsweise MyDays. Spätestens über diese Portale sollten Sie bezüglich Quad Rennen oder Quad Touren fündig werden.

Quad Tour

Eine Quad Tour bedeutet Spaß für alle Altersklassen!

Reviews & Empfehlungen für Quads:

Erfahrungsbericht 1: Kawasaki KFX450RErfahrungsbericht 2: Yamaha Raptor 350
Hier ein Video, in dem das Kawasaki KFX450R aus dem Jahr 2014 genauer unter die Lupe genommen wird:

 

 

Etwas älter ist das Yamaha Raptor 350, welches hier im Review zu sehen ist:

 

 

Weiterführende Links und Quellen:

 

Quad Test & Vergleich 2018
4.5 (90.4%) 25 votes

  1 comment for “Quad Test & Vergleich 2018

  1. Sepp
    24. Dezember 2016 at 20:45

    Gute info. Klare Aussagen, kein wischiwaschi.

Comments are closed.