Sportarten für Teenager

Wir beschäftigen uns in diesem Beitrag mit den besten Sportarten für Teenager. Sport hält nicht nur fit und schlank, sondern macht – wenn es der Richtige ist – auch noch eine Menge Spaß. Ein weitere Pluspunkt liegt neben der Bewegung darin, dass gerade Vereinssport das Sozialverhalten und den Teamgeist fördern können.

Welche Sportarten für Teenager geeignet sind, hängt natürlich von der jeweiligen Person und dessen Vorlieben ab. Im Weiteren Text werden einige Möglichkeiten vorgestellt.

Unsere Liste mit den besten Sportarten für Teenager:

  • Fußball
  • Inline-Skaten
  • Skateboarding
  • Judo, Karate, Boxen
  • Leichtathletik
  • Basketball, Handball, Tischtennis
  • Schwimmen

Sportarten für Teenager

Sportarten für Teenager an der frischen Luft

Draußen an der frischen Luft lassen sich natürlich zahlreiche Sportarten für Teenager sowohl alleine als auch in der Gruppe betreiben. Beim Mountainbiking kann man sich richtig auspowern. Auf einem weitläufigen Gelände können sich die Jugendlichen alleine oder mit Freunden verausgaben.Die besten Sportarten für Teenager

Es gibt in einigen Städten jedoch auch Vereine, in denen sich gemeinsam radeln lässt. Beliebt ist bei der jüngeren Generation auch das Skateboard– oder Inline-Skaten. Gerade diese beiden Sportarten lassen sich sehr gut auch alleine, an einem langweilen Nachmittag oder an Wochenenden betätigen. Skateparks gibt es zudem auch in vielen Städten.

Sportarten für Teenager im Verein

Der Klassiker unter den Sportarten für Teenager ist, vor allem bei den Jungen, der Fußball. Für alle Altersklassen, also auch für Teenager, gibt es den passenden Verein. Daher kann man auch noch im Teenageralter gut mit dem Fußballsport beginnen. Hier wird besonders der Teamgeist und das Sozialverhalten der Spieler untereinander gefördert.

Als Vereinssport bieten sich zudem Sportarten wie Tischtennis, Volleyball, Handball oder Basketball an. Alles Spiele, die vor allem einen guten Teamgeist verlangen, um erfolgreich mit den Mitspielern spielen zu können.

Doch auch Sportarten wie das Schwimmen oder Bereiche aus der Leichtathletik, bei denen man sich eher auf die eigene Leistung konzentriert, sind ein guter Ausgleich zum stressigen Alltag. Und auch wenn man den Sport dann größtenteils alleine ausführt, hat man im Verein immer noch andere Mitglieder mit denen man sich austauschen kann. Die sozialen Beziehungen kommen auch hier nicht zu kurz.

Kampfsport als Sportart für Teenager geeignet?

Wer es eine Nummer härter mag, kann es auch mit verschiedenen Kampfsportarten versuchen. Lange war der Kampfsport eine absolute Männerdomäne. Doch sowohl für Mädchen
als auch für Jungen eignet sich der Kampfsport sehr gut und hat gleich noch den Nebeneffekt, dass man sich selbst verteidigen kann und eine gewisse Muskelkraft aufbaut.

Welche Sportarte für Teenager

Jude als tolle Sportart für Teenager

Gerade Mädchen sollte man also keinesfalls die Wahl einer Kampfsportart ausreden. Zudem gibt es fast keine bessere Sportart, um sich ordentlich auszupowern.

Hier bieten sich Sportarten wie Judo, Karate, Taekwondo, Boxen usw. an, die auch alle in Vereinen ausgeübt werden.

Gerade für Mädchen können zudem Selbstverteidigungskurse Sinn machen. Sie geben Selbstbewusstsein und auch dem familiären Umfeld ein sichereres Gefühl.

Später Einstieg in den Sport

Natürlich gibt es viele Sportarten, bei denen ein wenig Erfahrung oder ein früher Beginn von Vorteil sein können. Wer beispielsweise perfekt Turnen lernen will, der muss nun mal einfach schon in frühsten Jahren mit dem Training beginnen.

Dennoch ist es niemals zu spät in einen Verein seiner Wahl einzutreten. Vielleicht auch nur, um ein wenig Spaß zu haben und Kontakte zu knüpfen. Oder, um einfach rundum gesund und fit zu bleiben. Wichtig ist, dass die Jugendlichen sich für das entscheiden, was ihnen auch wirklich Spaß macht. Daher macht auch ausprobieren verschiedener Vereine noch im Teenageralter Sinn.

Sportarten für Teenager
2.3 (46.67%) 3 votes