Tauchcomputer Test-Übersicht & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Tauchcomputer Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Tauchcomputer Vergleich. Die Geräte werden oft auch einfach als Taucheruhr bezeichnet. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Tauchcomputer!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Tauchcomputer Test Suunto


Tauchcomputer dienen als Unterstützung beim Tauchsport oder beim einfachen Hobbytauchen. Auch wer beruflich taucht, verfügt immer über einen Tauchcomputer. Er überwacht viele Parameter wie Tauchtiefe, Tauchzeit, Temperatur, Auf- und Abstiegsgeschwindigkeit und vieles mehr.

Tauchcomputer Test-Übersicht

Herausgeber:Tauchcomputer Test vorhanden:Jahr:
Stiftung WarentestNein, bisher kein Tauchcomputer Test vorhanden
ÖKO-TESTEs fehlt noch ein Tauchcomputer Test
Konsument.atEin Tauchcomputer Test fehlt bislang
Ktipp.chEin Tauchcomputer Test fehlt bislang

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Tauchcomputer Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Tauchcomputern um sehr spezielle Produkte handelt die für die meisten Personen nicht interessant ist wurden sie bisher leider nicht untersucht.

Tauchsportprodukte stehen nicht im Fokus der bekannten Verbrauchermagazine, daher stellen sie nur wenige Tests und Informationen hierzu zur Verfügung. Zur weiteren Recherche empfehlen wir spezielle Tauchsport-Zeitschriften. Sollten wir hier fündig werden aktualisieren wir unsere Tabelle natürlich.


Tauchcomputer Vergleich: Suunto, Cressi & weitere

Es beginnt nun unser Tauchcomputer Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Tauchcomputer wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Bei einem Tauchcomputer kommt es in erster Linie darauf an, dass die gewünschten Daten bereitgestellt und gelesen werden können. Wer tief taucht, dem nützt es wenig, wenn die Tauchtiefe nur sehr schwer zu erkennen ist. Entsprechend steht bei einer Tauchuhr der praktische Nutzen im Vordergrund – klar, denn davon hängt mitunter ein Leben ab. Wir zeigen in diesem Tauchcomputer Vergleich auf, welche Eigenschaften die einzelnen Modelle haben. Übrigens: Wichtig zu wissen bei allen Tauchuhren ist, dass sie eine begrenzte Funktionsdauer haben!

Durch die vielen Daten, die erfasst werden, ist schon ein ordentlicher Mikroprozessor mit etwas Saft nötig. In der Regel beträgt die durchgehende Nutzungsdauer einer Tauchuhr etwa 255 Minuten. Des Weiteren ist eine Tauchuhr normalerweise sowohl süß-, als auch salzwassertauglich. Das hier sind die von uns verglichenen Modelle:

  • Oceanic Geo 2.0
  • Cressi Giotto
  • Suunto ZOOP
  • Cressi Leonardo
  • Mares NEMO WIDE 414114
  • Mares Puck Pro Color

Kaufempfehlung: Oceanic – Geo 2.0

Kaufempfehlung Tauchcomputer TestMarke: Oceanic
Verfügbare Farben: Silberblau, Weiss
Max. Rechentiefe: 100 m
Höhenanpassung: 600 m – 4200 m
Aufstiegsgeschwindigkeit: Variabel 3,3 – 9 m/min und 6,4 -18 m/min
Eigenschaften: Beleuchtung (Hintergrund), akustisch und optisch Alarm

Diese Tauchuhr  von Oceanic im Tauchcomputer Vergleich hat es in sich: Sie überzeugt vor allem durch die vielen Daten und die großen Messbereiche, aber auch durch den Alarm. Eigentlich bringt diese Tauchuhr alles mit, was sie mitbringen soll – leider reißt sie auch ein mehr oder weniger großes Loch in die Brieftasche. Bewertung: Teuer, aber das Geld ist sie wert. Hohe Variabilität, zuverlässige Messdaten.


Preistipp: Cressi – Giotto

bester Tauchcomputer Marke: Cressi
Verfügbare Farben: Schwarz/(Grau, Blau, Weiß, Rot, Schwarz)
Max. Rechentiefe: 120 m
Höhenanpassung: k.A.
Aufstiegsgeschwindigkeit: k.A.
Eigenschaften: Dual-Mix-RGBM Algorithmus von Cressi, Anzeigeneinstellungsmöglichkeit, Stop-Funktion, Nitrox-Funktion, Deep-Stop Funktion, Display mit Schutzschirm

Im Tauchcomputer Vergleich hat auch diese Tauchuhr von Cressi, unser Preistipp, gute Argumente zu liefern: Allen voran die vielen Funktionen, aber auch die große Farbauswahl und die für den im Vergleich zur Kaufempfehlung bei geringerem Preis höhere Tauchtiefe. Bewertung: Relativ günstige & gute Tauchuhr!


Tauchcomputer Vergleich: Suunto – ZOOP

Marke: Suunto
Verfügbare Farben: Schwarz
Max. Rechentiefe: 80 m
Höhenanpassung: Ja, manuell
Aufstiegsgeschwindigkeit: Flexibel
Eigenschaften: Luft- und Nitroxmodus, helles und phosphoreszierendes LCD-Display, problemlose Bedienung, schlankes Design

Robust und schlank ist das Design dieser Tauchuhr von Suunto. Auch kostet sie nicht ganz so viel wie die Konkurrenz, bringt aber dennoch vergleichbare Funktionen mit. Wir sind von diesem Modell überzeugt! Bewertung: Im Tauchuhr Vergleich hat uns diese Tauchuhr deshalb zugesagt, weil sie günstig ist aber dennoch viele Funktionen der Oberklasse bietet.


Tauchcomputer Vergleich: Cressi – Leonardo

Sale
Marke: Cressi
Verfügbare Farben: Viele verschiedene Farben verfügbar
Max. Rechentiefe: 120 m
Höhenanpassung: Ja
Aufstiegsgeschwindigkeit: Flexibel
Eigenschaften: Nitrox- oder Lufttauchgang, Displayschutz, PCD System, Tiefenmesser, Timer

Cressi hat mit dem Modell „Leonardo“ eine Tauchuhr mit etwas weniger Funktionen aber dafür auch einem günstigeren Preis im Angebot. Hier fällt zudem die sehr große Farbauswahl ins Auge. Jeder findet hier eine Lieblingsfarbe und die wichtigsten Funktionen sind ebenfalls mit an Bord. Bisherige Käufer auf Amazon geben 4,5 von 5 Sternen im Durchschnitt. Bewertung: Eine sehr gute Alternative zu unserem Preistipp!


Tauchcomputer Vergleich: Mares – NEMO WIDE 414114

Sale
Marke: Mares
Verfügbare Farben: Schwarz
Max. Rechentiefe: 150 m
Höheneinstellung: Ja
Aufstiegsgeschwindigkeit: Ja
Eigenschaften: Multigastauglich, intuitive und ergonomische Bedienung, großes bzw. breites Display

Mares darf im Tauchcomputer Vergleich natürlich nicht fehlen. Dieser Tauchcomputer von Mares hat in unserem Produktvergleich ebenfalls gut abgeschnitten. Besonders das große Display und die damit verbundenen großen Ziffern fallen direkt positiv auf. Die Tauchuhr ist Multigastauglich und funktioniert bis zu einer Tiefe von 150 m. Bisherige Kunden auf Amazon bewerten die Tauchuhr mit 4,5 von 5 Sternen. Bewertung: Guter Tauchcomupter von Mares mit großem Display!


Tauchcomputer Vergleich: Mares – Puck Pro Color

Marke: Mares
Verfügbare Farben: Viele verschiedene Farben verfügbar
Max. Rechentiefe: 150 m
Höheneinstellung: Ja.
Aufstiegsgeschwindigkeit: Ja
Eigenschaften: Einfache Batteriewechsel, intuitive und ergonomische Bedienung, großes Display, auffälliger Displayrand

Im Tauchuhr Vergleich hat uns dieses Modell deshalb überzeugt, weil es günstig ist und sich für den Hobbytaucher gut eignet. Gerade Personen die nur im Urlaub hin und wieder einen Tauchgang machen brauchen keinen hochpreisigen Profi Tauchcomputer. Der Mares Puck Pro ist der Topseller von Mares und wurde schon unzählige Male Verkauft! Bewertung: Das wichtigste wird angezeigt, zudem ist der Computer robust und die Batterie kann sehr einfach gewechselt werden. Für Gelegenheitstaucher eine gute Wahl!


Häufig gestellte Fragen zu Tauchcomputern:

Was sind „Tauchcomputer Luftintegriert“?

Unter einem „Tauchcomputer luftintegriert“ versteht man ein System, das an die Sauerstoffflasche angeschlossen ist und gleichzeitig die Restluft anzeigt. Ein Beispiel für ein solches System bzw. eine solche Tauchuhr ist folgendes (LINK). Natürlich sind derartige Systeme etwas teurer, doch hat man dadurch alle Informationen auf einen Blick gesammelt. Das kann mitunter wertvolle Zeit kosten oder dabei helfen, potentielle Fehler rechtzeitig zu erkennen.

Unterschied Tauchuhr und Tauchcomputer?

Tauchuhren und Tauchcomputer werden als Synonym zueinander verwendet. Ein Tauchcomputer und eine Tauchuhr sind also ein und das Selbe. Manche Hersteller von Tauchausrüstung nennen einen luftintegriertes Gerät Tauchcomputer und alles andere Tauchuhr, aber die meisten Hersteller machen keinen Unterschied. Teilweise werden jedoch von gewissen Herstellern von Modeuhren auch gewöhnliche Armbanduhren als Taucheruhren verkauft sobald diese bis zu einer gewissen Tiefer wasserdicht sind.


In den nachfolgenden Videos werden verschiedene Tauchcomputer vorgestellt:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 

 

Tauchcomputer Test-Übersicht & Vergleich 2017
4.3 (85.76%) 59 votes
Facebookgoogle_plusmail