Skihelm Test Übersicht & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Skihelm Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Skihelm Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Skihelm!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Gerade der Kopf ist sehr empfindlich und kann bei einem Sturz schwere sogar lebensgefährliche Verletzungen davontragen. Zwischen Skihelm und Snowboardhelm gibt es keine grundlegenenden Unterschiede. Ob das Modell Skihelm oder Snowboardhelm heißt entscheidet der Hersteller und ist dieser eher auf Snowboardausrüstung spezialisiert so wird auch der Helm als Snowboardhelm bezeichnet. Einen speziellen Beitrag für Kinderhelme gibt es übrigens hier: Kinderskihelme

Skihelm Test Übersicht

Herausgeber:Skihelm Test vorhanden:Jahr:
Stiftung WarentestJa, Stiftung Warentest hat Skihelme getestet: Link2016
ÖKO-TESTÖkoTest hat ebenfalls Skihelme getestet: Link2015
Konsument.atJa, Konsument hat einen Skihelm Test veröffentlicht: Link2014
Ktipp.chKein Ktipp hat keinen eigenen Skihelm Test veröffentlicht
ADACAuf der Webseite des ADAC ist kein Skihelm Test auffindbar. Allerdings berichtet Spiegel Online über einen Testbericht des ADAC: Link2009

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Skihelm Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Wir konnten bei unserer Recherche drei Skihelm Tests der einschlägigen Magazine finden. Sollten weitere Tests veröffentlicht werden, werden wir die Tabelle selbstverständlich aktualisieren.


Skihelm Vergleich: POC, Black Canyon & Alpina

Es beginnt nun unser Skihelm Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Skihelm wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Der Skihelm Vergleich befasst sich mit fünf verschiedenen Modellen und informiert über hervorstechende Merkmale wie genutzte Technologien, Sicherheitsfaktoren, Handhabung, Ausstattung und Komfort. Im Anschluss gibt es Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema. Die Skihelme, bzw. Snowboardhelme gibt es fast alle in verschiedenen Farben. Folgende Modelle werden im folgenden Vergleich vorgestellt:

  • POC – Receptor Bug
  • Black Canyon – Kitzbühel
  • Alpina – GRAP
  • Uvex – P1US
  • Uvex – HLMT 300 / HLMT 200

Skihelm Kaufempfehlung: POC – Receptor Bug

Kaufempfehlung Skihelm TestMarke: POC
Technologien: In-Mold, Doppelschalen-Konstruktion mit indirekter Belüftung
Ausstattung: Auskleidung aus Polycarbonat und EPS, Bankers Brim

Beginnen wir mit unserer Kaufempfehlung im Skihelm Vergleich. Der Skihelm mit der patentierten Doppelschalen-Konstruktion bietet eine hervorragende verschließbare Ventilation, die einen indirekten Luft- und Wärmeaustausch gut unterstützt und gleichzeitig Schutz vor dem Eindringen spitzer Gegenstände gewährt. Außerdem präsentiert sich der stabile Helm sehr solide und bietet mit dem mitgeliefertem Schild „Bankers Brim“ einen stylischen Schnee- und Schlagschutz. Bewertung: Unsere Kaufempfehlung im Skihelm Vergleich.


Skihelm Preistipp: Black Canyon – Kitzbühel

Testergebnis Skihelm Marke: Black Canyon
Technologien: In-Mold, Belüftungssystem mit Schieber
Ausstattung: 10 Lüftungsöffnungen, weiche Ohrpads, gepolstertes verstellbares Kinnband in Y-Konstruktion mit Klickverschluss, gepolstertes Verstellrad, antibakterielle, schnelltrocknende und waschbare Innenhaube, Schneebrillenhalterung, Helmbag

Kommen wir nun zu einem echten Preiskracher im Skihelm Vergleich. Der Skihelm Kitzbühel ist leicht, stabil und hygienisch. Das Produkt überzeugt mit einer komfortablen Ausstattung, einer Handhabung, die selbst mit Handschuhen kein Problem darstellt, einer guten Belüftung und einem sicheren Sitz zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bewertung: Unser Preistipp im Skihelm Vergleich.


Skihelm Vergleich: Alpina – GRAP

Marke: Alpina
Technologien: RunSystem, In-Mold, Controlled Airstream, Changeable Interior, Edge Protect
Ausstattung: herausnehmbares Innenfutter, Drehknopf am Hinterkopf zur Helmanpassung, Polycarbonatplatte zum Seitenaufprallschutz, Belüftungsöffnungen mit Schieber

Alpina darf im Skihelm Vergleich natürlich nicht fehlen. Der Skihelm bietet mit Changeable Interior eine schnelle hygienische Reinigung des Innenfutters, mit dem Run-System eine sehr gut auch mit Handschuhen bedienbare Anpassung des Helms, mit dem Controlled Airstream ein ebenfalls leicht bedienbares komfortables Lüftungssystem und mit der In-Mold-Technologie und Edge Protect eine sehr stabile und sichere Schutzvorrichtung nach allen Seiten. Bewertung: Dieser Skihelm punktet mit gut durchdachten Technologien und einfacher Handhabung.


Skihelm Vergleich: Uvex – P1US

Marke: Uvex
Technologien: verstellbares Belüftungssystem
Ausstattung: austauschbare, waschbare und antiallergische Innenausstattung, integrierte Kopfbandhalterung, integrierte verschließbare Belüftungskanäle, Brillenhalterung

Auch Uvex stellt ausgezeichnete Ski- und Snowboardhelme her und zeigt im Skihelm Vergleich eine gute Leistung. Der Skihelm P1us zeigt mit seinem verstellbaren Belüftungssystem eine optimale Anpassung, die der Schweißbildung, unangenehmer Kälte oder starkem Wind konsequent entgegentritt. Außerdem umfasst der Skihelm den Kopf fest, sicher und bequem und unterstützt eine einfache Handhabung. Bewertung: Ein robuster Skihelm von Uvex und eine Alternative zu unserer Kaufempfehlung!


Skihelm Vergleich: Uvex – HLMT 300 / HLMT 200

Marke: Uvex
Technologien: verstellbares Luftzufuhrsystem, Hardshell Technologie, IAS-Verstellsystem
Ausstattung: mehrstufiger Komfortverschluss Uvex Monomatic, abnehmbare Skihelm-Ohren, Visier

Kommen wir nun zum einzigen Modell mit Visir im Skihelm Vergleich. Der Skihelm mit Visier von Uvex bietet auch Brillenträgern gute Sicht und sicheren Schutz für Kopf und Augen. Des Weiteren ist dieser Helm mit einem hohen Maß an Komfort, Sicherheit und optimaler Anpassbarkeit ausgestattet und weist alles auf, was ein guter Skihelm benötigt. Bewertung: Perfekt auch für Leute die keine Skibrille haben.


Häufig gestellte Fragen zu Skihelmen:

Skihelm Technologien/Aufbau/Nutzen ?

Mittlerweile ist ein Skihelm nicht nur ein sicherer Schutz für Kinder und Anfänger, sondern auch ein schickes Accessoire. Wenn auch dem Design keine Grenzen gesetzt sind sollten bestimmte Eigenschaften auf jeden Fall vorhanden sein. Ganz wichtig ist die Passform. Der Helm weder wackeln noch drücken. Darum sollte ein Skihelm über einen verstellbaren, dem Kopf anpassbarem Mechanismus verfügen. Ein weiter Punkt ist die Belüftung. Um übermäßiges Schwitzen zu vermeiden sind Belüftungsöffnungen notwendig. Noch besser ist ein Belüftungssystem, dass je nach Wetterbedingungen individuell angepasst werden kann.

Natürlich sollte der Helm leicht und stabil sein. Um dies zu erreichen wird häufig die In-Mold-Technologie angewendet. Beim In-Mold-Verfahren werden die Schale und der Hartschaum miteinander verschweißt und bilden so eine sehr stabile Helmstruktur. Das macht die Helme langlebiger, leichter und widerstandsfähiger gegen mechanische Einwirkungen wie das Eindringen spitzer Gegenstände. Letztendlich sollten Skihelme kälteisoliert sein und hygienische Ansprüche wie waschbares Innenmaterial erfüllen.

Skihelme gibt es außerdem in verschiedenen Varianten für unterschiedliche Einsatzbereiche. So ist ein Race-Helm, ein robuster Hartschalenhelm mit Kinnschutz, für den alpinen Rennsport geeignet. Dann gibt es Allround-Helme für eine normale Verwendung auf der Piste und die leichten Freeride-Helme mit Frontschutz für Tiefschneeabfahrten.

Tipp: Damit der Skihelm richtig sitzt sollte man seine Helmgröße kennen. Dabei wird einfach der Kopfumfang in Höhe der Augenbrauen gemessen. Auf all diese Kriterien haben wir natürlich auch bei unserem Skihelm Vergleich geachtet.

Skihelm nach Sturz weiterverwenden?

Nach einem Sturz ist es unbedingt notwendig den Helm zu wechseln, auch wenn rein optisch keine Beschädigungen auffallen. Schon mikroskopisch kleine Risse können maßgeblich die Stabilität beeinträchtigen und somit auch die Schutzwirkung. Zudem empfiehlt es sich den Skihelm alle drei bis fünf Jahre auszuwechseln.

Skihelme Herren – Damen. Wo ist der Unterschied?

Während es im Bereich Sicherheit keine Unterschiede geben darf, unterscheiden sich Damen- und Herren oft im Design und eventuell etwas im Aufbau. So bieten manche Helme extra Platz für zusammengebundene Haare. Ob Damen- oder Herren-Skihelm, zuerst kommt die Passform dann das Aussehen. Generell können alle Frauen auch normale Skihelme kaufen und brauchen kein extra Damen Skihelm Modell. Die in unserem Skihelm Vergleich gezeigten Helme sind alle für Frauen und Männer geeignet.

Skihelme mit Visier oder Skihelm und Skibrille?

Sogenannte Jet-Helme, also Skihelme mit Klappvisier schützen zusätzlich zum oberen Kopfbereich das Gesicht. Das ist besonders für Brillenträger von Vorteil, die ihre gewohnte Brille einfach darunter tragen können. Mit Jet-Helmen werden Druckstellen vermieden und das Gesichtsfeld nicht eingeschränkt.

Ein Nachteil der teuren Helme ist das mögliche Eindringen von Wind, der die Augen reizen kann. Wichtig ist es beim Kauf eines Jet-Helms auf eine ausreichende UV-Filterung zu achten. Auch im Skihelm Vergleich hatten wir einen Jet-Helm mit dabei der sehr gut abgeschnitten hat.

Skihelm Test des ADAC?

Der ADAC testete bereits Skihelme aber leider ist der vollständige Testbericht auf der Webseite des ADAC nicht mehr vorhanden. Sollte sich das ändern und der ADAC entschließt sich einen neuen Test zu machen und die Testergebnisse zu veröffentlichen werden wir hier natürlich darauf hinweisen.

Skihelm Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2016 den Test von insgesamt 10 Skihelmen veröffentlicht. Mehr Infos zum Skihelm Test der Stiftung Warentest finden Sie im entsprechenden Beitrag auf der Webseite der Stiftung. Wir haben den Link oben in unsere Tabelle eingefügt.


Zum Abschluss des Skihelm Vergleich hier noch ein Video der DSV Experten:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Skihelm Test Übersicht & Vergleich 2017
4.4 (88.89%) 36 votes
Facebookgoogle_plusmail