Nachtsichtgerät Test Übersicht & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen Nachtsichtgerät Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten Nachtsichtgerät Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten Nachtsichtgerät!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Ein Nachtsichtgerät nutzt eine Restlichtverstärkung oder einen Infrarot-Sensor bzw. eine Kombination aus beidem. Nachtsichtgeräte braucht man beispielsweise zum Jagen am ganz frühen Morgen oder in der Nacht, bei Nachtwanderungen oder beispielsweise beim Militär.

Nachtsichtgerät Test Übersicht

Herausgeber:Nachtsichtgerät Test vorhanden:Jahr:
Stiftung WarentestNein, bisher kein Nachtsichtgerät Test vorhanden
ÖKO-TESTEs fehlt noch ein Nachtsichtgerät Test
Konsument.atNein, bisher kein Nachtsichtgerät Test vorhanden
Ktipp.chEs fehlt noch ein Nachtsichtgerät Test

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem Nachtsichtgerät Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei Nachtsichtgeräten um sehr außergewöhnliche Geräte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht.

Outdoorprodukte stehen nicht im Fokus der bekannten Verbrauchermagazine, daher stellen sie nur wenige Tests und Informationen hierzu zur Verfügung. Zur weiteren Recherche empfehlen wir spezielle Outdoor-Zeitschriften.


Nachtsichtgerät Vergleich: Yukon, Newton & weitere

Es beginnt nun unser Nachtsichtgerät Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die Nachtsichtgeräte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Ein Nachtsichtgerät arbeitet wie bereits erwähnt mit Infrarotlicht oder einer Restlichtverstärkung bzw. einer Kombination aus beidem. In der Regel sind die „Farben“ des Nachtsichtgerätes Grau und Schwarz, abgestuft. Theoretisch wären auch andere Farben möglich, jedoch immer nur eine in verschiedenen Abstufungen. Natürlich setzt das Ganze eine Elektronik und eine Energieversorgung voraus: Nachtsichtgeräte benötigen deshalb Batterien (oder Akkus).

Es gibt Nachtsichtgeräte entweder als Monokular oder als Biokular bzw. als Nachtsichtbrille. Letztere ist deutlich einfacher Hand zu haben, da man während der Nachtsicht beide Hände frei hat. Dafür jedoch ist eine Nachtsichtbrille in der Regel schwerer und man ermüdet schneller. Nachtsichtbrillen haben üblicherweise außerdem keine Vergrößerung.

Bei den Monokularen ist das anders – hier hat fast jedes eine Vergrößerung zwischen dem Faktor 2 und 6. Im Nachtsichtgerät Vergleich haben wir natürlich auf die Faktoren geachtet. Ein weiteres Kriterium war der Objektivdurchmesser und auch eventuelle Besonderheiten. Alles findet sich übersichtlich zusammengestellt in diesem Nachtsichtgerät Produktvergleich. Das hier sind die von uns verglichenen Modelle:

  • Yukon 1825025
  • Newton NV4 Vivid
  • Yukon 1824065
  • Bestguarder Nachtsichtgerät
  • Bresser Nachtsichtgerät

Nachtsichtgerät Kaufempfehlung: Yukon 1825025

Marke: YukonKaufempfehlung Nachtsichtgerät
Farbe: Grauschwarz
Vergrößerung: 1x
Objektivdurchmesser in mm: 25
Besonderheit: Biocular, Kopfhalterung
Eigenschaften: Restlichtverstärker, Infrarot, Freihändig sehen in der Dunkelheit, inkl. Kopfhalterung, Tasche, Batterie und Handbuch
Dieses Nachtsichtgerät erinnert an die wirklich professionellen Spione. Es ist eine Kopfhalterung für das Gerät im Lieferumfang mit dabei, damit man beide Hände frei hat. Eine Sehschärfeneinstellung und Dioptrieanpassung für Brillenträger ist ebenfalls integriert. Sollte der Restlichtverstärker einmal nicht ausreichen hat man die Möglichkeit die Infrarotfunktion zu benutzen. Bewertung: Ein qualitativ sehr hochwertiges Nachtsichtgerät. Eine klare Kaufempfehlung!


Nachtsichtgerät Preistipp: Newton NV4 Vivid

Marke: Newtongünstiges Nachtsichtgerät
Farbe: Schwarz
Vergrößerung: 4x
Objektivdurchmesser in mm: 50
Besonderheit: 500-fache Restlichtverstärkung, 4-Fach Vergrößerung
Eigenschaften: Infrarot-Aufheller, Ergonomische Formgebung, inkl. Objektivschutz, Putztuch, Batterien, 36 Linien pro Millimeter
Preiswert kommt unser Preistipp im Nachtsichtgerät Vergleich daher: Besonders vorteilhaft ist dabei die große Restlichtverstärkung, aber auch die 4-fache Vergrößerung. Auch ein Infrarot Aufheller ist in diesem Gerät verbaut. Bewertung: Wer weniger Geld ausgeben möchte und nach einem guten Nachtsichtgerät sucht, der kann hier zugreifen. Für den Hobbybereich ausreichend.


Nachtsichtgerät Vergleich: Bestguarder Nachtsichtgerät

Dieses Nachtsichtgerät hat uns vor allem auf Grund der Aufnahmefunktion überzeugt: Das ist bei einem Nachtsichtgerät nicht oft zu finden. Außerdem ist es im ganzen Nachtsichtgerät Vergleich das Gerät mit der größten Vergrößerung (6-fach). Desto dunkler es ist desto weniger Weit kann man mit einem Nachtsichtgerät sehen, im besten Fall sind es bei diesem Gerät bis zu 350 Meter. Bewertung: Ein sehr gutes Gerät das fast keine Wünche übrig lässt. Wer auf eine Kopfhalterung verzichten kann findet hier eine gute Alternative zu unserer Kaufempfehlung.


Nachtsichtgerät Vergleich: Yukon 1824065

Marke: Yukon
Farbe: Schwarz
Vergrößerung: 5x
Objektivdurchmesser in mm: 60
Besonderheit: Diptrieausgleich +/- 5
Eigenschaften: Infrarot, Inkl. Tasche, Batterien, Handbuch, Sichtweite bis 300 Meter, 40 Linien pro mm, großes Objektiv
Maximale Lichtausbeute dank 60 mm Objektiv! Das macht sich ebenso wie die hohe Auflösung schnell bemerkbar: Mit diesem Nachtsichtgerät hat man zudem noch eine Vergrößerung um den Faktor 5. Auch ein Dioptrieausgleich ist möglich, was Brillenträger erfreuen dürfte. Die Sichtweite beträgt im optimalen Fall ca. 300 Meter.  Bewertung: 5-fache Vergrößerung und immer noch eine gute Lichtausbeute – das kann sich sehen lassen!


Nachtsichtgerät Vergleich: Bresser Nachtsichtgerät

Marke: Bresser
Farbe: Schwarz
Vergrößerung: 5x
Objektivdurchmesser in mm: 50
Besonderheit: Aufnahmefunktion
Eigenschaften: Infrarot, Inkl. Transporttasche, IR Beleuchtung bis 150 Meter, Aufnahmespeicherung auf microSD Karte
Dieses Modell im Nachtsichtgerät Vergleich ist das zweite, welches über eine Aufnahmefunktion verfügt. Die Aufnahmen werden auf einer microSD Karte gespeichert. Die Vergrößerung hat den Faktor 5. Ebenfalls erwähnenswert, aber nicht ganz so positiv, ist die vergleichsweise geringe Sichtweite: Das IR-Licht leuchtet „nur“ maximal 150 Meter weit. Bewertung: Hochwertig und gut verarbeitet, tolle Aufnahmefunktion, aber etwas kurze Sichtdistanz.


Häufig gestellte Fragen zu Nachtsichtgeräte:

Nachtsichtgerät von Aldi zu empfehlen?

Das Nachtsichtgerät von Aldi ist in der Tat zu empfehlen – allerdings gibt es das zur Zeit nicht. Früher einmal gab es das. Der Vorteil lag bei diesem Nachtsichtgerät vor allem beim Preis und der dafür gebotenen Funktionalität: Das Gerät verfügte nämlich über einen Video-Ausgang. Zudem war alles, was man so für den Betrieb benötigte, inklusive. Wer weiß, vielleicht wird es dieses Nachtsichtgerät bald wieder geben.

Was für Nachtsichtgeräte verwendet Militär / Bundeswehr?

Das Militär bzw. die Bundeswehr verwendet verschiedene Nachtsichtgeräte, in der Regel allesamt von der Marke Fero. Ein Beispiel ist das FERO 51 wahlweise als Fernrohr (Nachtsicht) oder als Nachtsichtbrille. Letztere kostet etwa 1500 Euro in der Standardausstattung, das Monokular hingegen bewegt sich preislich etwa bei 400 Euro. Hier manifestiert sich der deutliche Preisunterschied zwischen Monokular und Biokular – gleiches konnten wir auch in unserem Vergleich feststellen. Unsere Kaufempfehlung kostete etwa das doppelte wie die anderen Teilnehmer.


Focus-online hat diverse Nachsichtgeräte unter die Lupe genommen. Hier das Video:

Im nachfolgenden Video wird ein Yukon Nachtsichtgerät vorgestellt:

 


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Nachtsichtgerät Test Übersicht & Vergleich 2017
4.6 (92.73%) 22 votes
Facebookgoogle_plusmail