E Fatbike Test Übersicht & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen E Fatbike Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten E Fatbike Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten E Fatbike!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Ein solches E Fatbike ist – wie der Name bereits vermuten lässt – nichts anderes als ein Fatbike mit Elektromotor. Nachdem E-Mountainbikes schwer angesagt sind war es klar, dass es nicht lange dauern wird bis die ersten Hersteller auch Fatbikes mit Elektromotor auf den Markt bringen. Ein E-Fatibike hat breitere Reifen als ein Mountainbike uns ist voll und ganz für dem Einsatz ihn schwerem Gelände ausgestattet.

E Fatbike Test Übersicht

Herausgeber:E Fatbike Test vorhanden:Jahr:
Stiftung WarentestNein, bisher kein E Fatbike Test vorhanden
ÖKO-TESTEs fehlt noch ein E Fatbike Test
Konsument.atEin E Fatbike Test fehlt bislang
Ktipp.chEin E Fatbike Test fehlt bislang

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem E Fatbike Test gesucht. Sollten wir nichts gefunden haben wurde das in der Test Übersicht ebenfalls angegeben. Da es sich bei E Fatbikes nicht um klassische Verbraucherprodukte handelt wurden sie bisher leider nicht untersucht.

Zu Produkten aus dem Sportsegment gibt es in den bekannten Verbrauchermagazinen bislang nur selten Testberichte. Eine Alternative, bei der Suche nach E Fatbike Tests, wären spezielle Mountainbike-Zeitschriften.


E Fatbike Vergleich: Haibike, Mondraker & andere

Es beginnt nun unser E Fatbike Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die E Fatbikes wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Ein E Fatbike hat zunächst die gleichen Eigenschaften wie ein normales E Bike. Es eignet sich dank seiner besonderen Reifen auch für die schnellere Fahrt auf losem Untergrund. Da diese E Bikes sehr sportlich gefahren werden, kann über die Reichweite keine genaue Angabe gemacht werden.

Grundsätzlich sind es bei jedem wohl um die 60 bis 120 km, je nach Steigung und Geschwindigkeit. Was beim E Fatbike beachtet werden muss und welche einzelnen Modelle unser Vergleich umfasst, sehen Sie jetzt:

  • Haibike XDURO FatSix RC 26 E-Fatbike
  • KTM Macina Freeze Plus Fatbike Bosch, eBike
  • Haibike SDURO Fully FatSix 26 E-Fatbike
  • Mondraker E-Panzer R 2016

E Fatbike Kaufempfehlung: Haibike – XDURO FatSix RC 26

Kaufempfehlung E Fatbike TestMarke: Haibike
Farbe: schwarz, matt
Bereifung : Schwalbe Jumbo Jim, SnakeSkin, TL-Easy, 26×4,0, SV-Ventil
Antrieb: Bosch Mittelmotor Performance 36 Volt, 250 Watt
Akku: Lithium Ionen, 36 Volt, 500 Wh
Eigenschaften: 10 Gang Schaltung Shimano SLX Shadow Plus M675, Lowriser Alu Lenker, Multifunktionsdisplay, Alu Rahmen, hydraulische Scheibenbremsen

Beginnen wir mit unserer Kaufempfehlung im E Fatbike Vergleich. Hier bekommt man alles, was ein E Fatbike haben muss und das auch noch zu einem angemessenen Preis. Das Fatbike hat einen Bosch Mittelmotor mit 36 Volt und 250 Watt, dazu eine 10 Gang Schaltung von Shimano und ein Multifunktionsdisplay. Auch hydraulische Scheibenbremsen sind bei diesem Modell von Haibike selbstverständlich mit dabei.

Bewertung: Sehr gute Fahreigenschaften zu einem angemessenen Preis! Unser Kaufempfehlung!


E Fatbike Preistipp: KTM – Macina Freeze Plus

Preisleistungssieger E Fatbike Marke: KTM
Farbe: weiß, orange
Bereifung: Schwalbe Jumbo Jim EVO 100-559
Antrieb: BOSCH, 2015 Centermotor Performance Line – 250 Watt
Akku: Li-Ion, 36V /11.1Ah
Eigenschaften: Multifunktionsdisplay, Selle Royal Sattel Italia X1, hydraulische Scheibenbremsen, 23,4 kg
Unser Preistipp im E-Fatbike Vergleich ist dieses Fattie von KTM. Mit 3300 Euro liegt es preislich unter unserer Kaufempfehlung, bietet aber eine ähnliche Ausstattung. Das E Fatbike wird ebenfalls mit Bosch Mittelmotor geliefert und besitzt ein Multifunktionsdisplay. Auch Sattel, Federung und Bremsen sind hochwertig.

Bewertung: Toller Preis, solide Grundausstattung.


E Fatbike Vergleich: Haibike SDURO Fully FatSix 26 E-Fatbike

  • SDURO Full FatSix
  • Motor: Yamaha Mittelmotor 36 Volt, 250 Watt
  • Akku: Lithium Ionen 36 Volt, 400 Wh
  • Schaltwerk: Shimano Deore XT M 786 Shadow Plus, 20-Gang
  • Bereifung: Schwalbe Jumbo Jim, SnakeSkin, TL-Easy, 26x4,0, SV-Ventil
Marke: Haibike
Farbe: schwarz
Bereifung: Schwalbe Jumbo Jim, SnakeSkin, TL-Easy, 26×4,0, SV-Ventil
Antrieb: Yamaha, Mittelmotor 36 Volt, 250 Watt
Akku: Lithium Ionen, 36 Volt, 400 Wh
Eigenschaften: 20 Gang Schaltung von Shimano, Multifunktionsdisplay, Alu Rahmen, hydraulische Scheibenbremsen

Etwas teuer, aber das Bike hat gegenüber der Kaufempfehlung unseres E Fatbike Vergleich auch einige Vorteile. Der Motor stammt bei diesem Bike von Yamaha. Optisch weiß dieses Modell von Haibike sehr wohl zu gefallen und mit einer 20 Gang Schaltung ist man für die verschiedensten Anforderungen gerüstet.

Bewertung: 20 Gänge und vieles mehr – da ist der Preis gerechtfertigt.


E Fatbike Vergleich: YUPIK E-Feather

  • Das Yupik E Feather, Fahrspaß und Grip ohne Ende!
  • DAS YUPIK E-FEATHER GIBT ES IN EINER GRÖßE, ONE FITS ALL!
  • FÜR PERSONEN ZWISCHEN 170-190cm KÖRPERGRÖßE
  • Bafang Maxdrive Mittelmotor 250W, Lithium Ionen, 500 Wh Akku
  • 4 Zoll Reifen, Shimano Deore 9 Fach, Kenda Juggernaut Sport 26x4.0"
Marke: Haibike
Marke
: Yupik
Farbe: Dunkelgrau
Bereifung: 4 Zoll Reifen, Kenda Juggernaut Sport 26×4.0
Antrieb:Bafang Maxdrive Mittelmotor 250W
Akku: Lithium Ionen, 500 Wh Akku
Eigenschaften: Shimano Deore 9 Fach, Gewicht: 23,7 Kg

Dieses E Fatbike war in unserem E Fatbike Vergleich ebenfalls sehr gut: Es überzeugt vor allem durch den hochwerigen Rahmen und den 250 Watt Mittelmotor. 23,9 kg gehört das Bike zu den Leichtgewichten.

Bewertung: Ein rundum gutes E-Bike zu einem fairen Preis. Wer ein günstiges und dennoch hoschwertiges E-Fatbike sucht ist mit YUPIK gut beraten.


Häufig gestellte Fragen zu E-Fatbikes:

Wo am besten ein E-Fatbike kaufen?

E-Fatbikes sind recht neu auf dem Markt und nicht jedes Fahrradgeschäft wird derartige Modell vor Ort auf Lager haben. Fahrradgeschäfte die auf Mountainbikes spezialisiert sind könnten Erfolg versprechen doch auch hier sind meist nur 1-2 E-Fatbikes verfügbar. Der Vorteil ist natürlich, dass einer Probefahrt nichts im Wege steht.

Es empfiehlt sich bei derartigen Spezialfahrrädern der Kauf im Online-Fachhandel. Zu unseren Im Vergleich vorgestellten Produkten haben wir direkt Links zu einem Shop angefügt in dem man das E Fatbike kaufen kann.

E-Fatbike oder E-Mountainbike?

Die Wahl zwischen einem E-Fatbike und einem E-Mountainbike hängt davon ab in welchem Gelände man hauptsächlich unterwegs ist. Fährt man viel im Wald und auf schwierigem Untergrund ist das Fatbike die bessere Wahl. ein Mountainbike ist jedoch komfortabler auf normalen Straßen. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden.


Als Abschluss zum Produktvergleich nun noch ein passendes Video auf dem zu sehen ist wie die Fahrt mit dem E-Fatbike aussehen kann:


Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren:

 

 

E Fatbike Test Übersicht & Vergleich 2017
5 (100%) 15 votes
Facebookgoogle_plusmail