E Bike Test-Übersicht & Vergleich 2017

Im ersten Teil unseres Artikels informieren wir ob es einen E Bike Test von großen Verbrauchermagazinen gibt. Im zweiten Teil finden Sie einen eigens von uns erstellten E Bike Vergleich. Viel Spaß bei der Suche nach dem besten E Bike!

Direkt zur Test Übersicht   Direkt zum Produktvergleich

Mittlerweile ist das auch Pedelec genannte Elektrorad nicht nur für Reha-Zwecke und Senioren eine sinnvolle Hilfestellung. Auch junge Leute nutzen das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel immer öfter. Mit dem Pedelec lassen sich längere Strecken und sogar extreme Anstiege gut bewältigen. Wendigkeit im Stadtverkehr und das Finden eines Parkplatzes sind ebenfalls kein Problem.

Ob bei der täglichen Fahrt zur Arbeit oder bei Ausflügen, das E Bike unterstützt die Gesundheit durch Bewegung und ist eine echte Alternative zum Motorroller.

E Bike Test-Übersicht

Herausgeber:E Bike Test vorhanden:Jahr:
Stiftung WarentestJa, es ist ein E Bike Test vorhanden: Link2016
ÖKO-TESTJa, es existiert ein E Bike Test: Link2014
Konsument.atJa, es ist ein Ein E Bike Test vorhanden: Link2016
Ktipp.chJa, es gibt einen E Bike Test: Link2013

Wir haben bei den oben genannten Magazinen nach einem E Bike Test gesucht. E Bikes sind Produkte aus dem Sportbereich, die von allen oben genannten Verbrauchermagazine getestet wurden. Fahrräder mit Elektroantrieb sind angesagt und jede große Fahrradmarke hat diese im Programm. Kein Wunder, dass auch die großen Verbrauchermagazine diesen Trend erkannt haben und Testberichte zu den beliebten E-Bikes veröffentlicht haben.

Die Testberichte sind sogar alle recht Aktuell. Testsieger der jeweiligen Magazine können wir hier aus rechtlichen Gründen nicht nennen, diese finden Sie auf der Webseite der Herausgeber. Die Links haben wir ja in unserer Testübersicht eingefügt. Leider muss man für den E Bike Test bzw. die Testergebnisse meist bezahlen. So zumindest bei Stiftung Warentest, ÖKO-TEST und Konsument. Lediglich Ktipp nennt empfehlenswerte Modelle ohne zur Kasse zu bitten.

Sollten neue Informationen auftauchen, wird diese Übersicht aktualisiert. Spezielle Fahrrad-Zeitschriften wären eine weitere Möglichkeite nach E Bike Tests zu suchen. Wir hoffen diese Übersicht war für sie hilfreich.


E Bike Vergleich: PowerPac, NCM & weitere

Es beginnt nun unser E Bike  Vergleich. Zur Beurteilung der Produkte dienten öffentlich verfügbare Produktinformationen der Hersteller und bestehenden Kundenbewertungen. Die wichtigsten Kriterien für unsere Beurteilung finden sie rechts neben dem Produktbild. Die E Bikes wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Der E Bike Vergleich zeigt übersichtlich Preise, Größen und Gewicht von fünf Produkten. Außerdem werden im der Pedelec Vergleich Motoren, Akkus und weitere Ausstattungsmerkmale angegeben. Ebenfalls erwähnt werden maximale Geschwindigkeit, Reichweite und zulässiges Gesamtgewicht.

Letztendlich gibt der Vergleich Auskunft über Besonderheiten und spezielles Zubehör. Wir haben uns in diesem Preisvergleich gezielt auf Amazon E-Bikes beschränkt. Jetzt aber viel Spaß beim Pedelec Vergleich mit folgenden Modellen:

  • PowerPac Mountainbike
  • NCM Munich Elektrofahrrad
  • Powerpac Citybike 26
  • Prophete Damen Elektrofahrrad Navigator 1.3
  • AsVIVA Alu-Elektrorad B8
  • Ultrasport Aluminium
  • Riverside – City Nexus Active Line
  • NCM Hamburg

Kaufempfehlung: PowerPac – Mountainbike

Marke: Powerpac GmbHKaufempfehlung
Rahmengröße: 26 Zoll
Rahmenhöhe: 50 cm
Gewicht: 24 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 144 kg
Akku: Lithium-Ionen-Hochleistungsakku 36V
Motor: Getriebe-Nabenmotor
Maximale Reichweite: ca. 100 km
Maximale Geschwindigkeit: 25 km/h
Ausstattung: 7-Gang Shimano Schaltung, hydraulische Scheibenbremsen
Besonderheiten und Zubehör: Anfahrhilfe, Abschaltung des Elektroantriebs beim Bremsen, Werkzeugset, LCD PAS Display

Im E Bike Vergleich punktet das solide Elektrorad mit einer Reichweite bis zu 100 km. Das E Bike ist vorne und hinten mit gut bewährten, hydraulischen Tektro Scheibenbremsen bestückt. Das Pedelec mit dem Hochleistungsakku verfügt über eine hochwertige Federgabel, die Stöße und Vibrationen optimal abfängt. Außerdem besteht die Möglichkeit das Elektrorad mit passendem Zubehör wie Gepäckträger auszustatten.

Bewertung: Mit diesem Pedelec bekommt der Nutzer ein kraftvolles und leistungsstarkes Mountainbike, mit dem sich anspruchsvolle und anstrengende Touren gut bewältigen lassen. Die sportlichen Fahreigenschaften und die qualitativ sehr gute Verarbeitung machen dieses Pedelec zu unserer Kaufempfehlung im E Bike Vergleich.


Preistipp: NCM – Hamburg 28 Zoll Elektrofahrrad

Marke: NCMPreisleistungssieger
Rahmengröße: 28 Zoll
Rahmenhöhe: 48 cm
Gewicht: ca. 27 kg (inkl. Akku)
Zulässiges Gesamtgewicht: max. 100 kg Zuladung
Akku: R3S-3614P, 36V 14AH, Panasonic-Zellen
Motor: Bafang 8Fun, RX2, 36V 250W (Heckmotor)
Maximale Reichweite: ca. 60-80km (100 km im Eco-Modus)
Maximale Geschwindigkeit: 25 km/h
Ausstattung: 6 Unterstützungsstufen, Shimano NEXUS, 7 Gang,
Besonderheiten und Zubehör: Promax V-Bremsen, Hohlkammerfelge, 7-fach Schraubkranz

Dieses umfangreich ausgestattete E-Bike richtet sich an Einsteiger. Es ist hauptsächlich zur Nutzung in der Stadt gedacht, kann aber problemlos Unterstützung bieten, um einige Höhenmeter zu überwinden. Der Bafang 8Fun Motor liefert eine Leistung von 250 Watt und hilft bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h mit. Die normale Reichweite beträgt 60 bis 80 km, lässt sich aber im stromsparenden Eco-Modus auf bis zu 100 km erweitern. Der Akku sitzt unter dem Gepäckträger und wird mit einem Schloss gesichert.

Das 28 Zoll E-Bike besitzt einen 48 cm hohen Rahmen. Die 7-Gang Schaltung von Shimano erlaubt Ihnen die Anpassung des Widerstand an die Verhältnisse der Strecke. Während der Fahrt behalten Sie den Akku-Zustand und die eingestellte Stufe stets auf dem LCD-Display im Blick. Sechs verschiedene Unterstützungsstufen helfen Ihnen bei einer stets optimalen Verteilung der Kräfte. Front- und Rücklicht sind ebenfalls vorhanden. Dieses E-Bike kommt teilweise vormontiert mit einer Spedition zu Ihnen nach Hause.

Bisherige Käufer auf Amazon sind weitestgehend zufrieden mit diesem Pedelec. Deshalb erhielt es 4,4 von 5 Sternen. Bewertung: Sportliches E-Bike für die City und gelegentliches Trekking.


E-Bike Vergleich: Riverside – City Nexus Active Line

Marke: Riverside
Rahmengröße: 28 Zoll
Rahmenhöhe: 45, 50 oder 55 cm
Gewicht: ca. 25 kg (je nach gewählter Rahmenhöhe)
Zulässiges Gesamtgewicht: 130 kg (Fahrrad inkl. Fahrer & Gepäck)
Akku: 400 Wh
Motor: 250 Watt Bosch Active Line-Antrieb (48 Nm)
Maximale Reichweite: 60 bis 80 km
Maximale Geschwindigkeit: unbekannt
Ausstattung: 8-Gang Shimano Nexus Nabenschaltung, SUNTOUR CR-8V Federgabel, Schutzbleche, Klingel, Fahrradständer
Besonderheiten und Zubehör: lebenslange Garantie auf Rahmen, Vorbau und Lenker

Dieses Riverside E-Bike wurde von der Stiftung Warentest im Jahr 2016 geprüft. In der Ausgabe 7/16 erhielt es die Note „Gut“. Damit stellt es schon mal eine gute Wahl dar. Mit bis zu 80 km Reichweite, gelangen Sie bequem durch die City und übers Land. Wichtig ist hierbei, dass Sie mit dem automatischen Modus Energie sparen können. Dieser passt die Unterstützung je nach Gelände an und reduziert somit ein zu schnelles Entladen des Akkus.

Sie selbst können zudem aus vier verschiedenen Fahrmodi wählen. Die Unterstützung liegt dabei zwischen 40% und 225%. Dieses E-Bike wird exklusiv für Decathlon angefertigt und ist somit nirgendwo anders erhältlich. Auf Rahmen, Lenker und Vorbau wird eine lebenslange Garantie gegeben. Leider fehlt eine Angabe zur maximalen Geschwindigkeit. Bei einem 250 Watt starken Akku sind es aber standardmäßig 25 km/h.

Bei Decathlon ergab sich aus 14 Rezensionen eine Note von 4,4 bei 5 möglichen Sternen. Bewertung: Relativ günstiges E-Bike mit guter Ausstattung. Eine gute Alternative zu unserer Kaufempfehlung. Direkt bei Decathlon bestellen


E Bike Vergleich: Powerpac – Citybike 26

Marke: PowerPac GmbH
Rahmengröße: 26 Zoll
Rahmenhöhe: 46 cm
Gewicht: 24 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 144 kg
Akku: Lithium-Ionen Hochleistungsakku 36V
Motor: Getriebe-Nabenmotor
Maximale Reichweite: ca. 100 km
Maximale Geschwindigkeit: 25 km/h
Ausstattung: hydraulische Tektro Scheibenbremsen, 7-Gang Shimano Schaltung, Aluminiumrahmen
Besonderheiten und Zubehör: Anfahrhilfe, 6 Leistungsstufen, Gepäckträger

Im Pedelec Vergleich beweist das Elektrorad ein enormes Maß an Power und guter Verarbeitung. Bei bis zu 100 km Reichweite lässt dieses robuste Produkt einen nicht so schnell im Stich. Das E Bike verfügt über zuverlässige hydraulische Scheibenbremsen. Dank seiner hochwertigen Federgabel werden auch auf holprigen Wegen entstehende Vibrationen ausreichend gedämpft.

Bewertung: Das mit Fahrradkorb und Gepäckträger ausgestattete Elektrofahrrad ist nicht nur ein optimales Citybike, sondern auch für Ausflüge aufs Land ein attraktives Fortbewegungsmittel. Der Tiefe Einstieg macht dieses E-bike für Senioren zu einer guten Wahl!


E Bike Vergleich: Prophete – Navigator 1.3

Marke: Prophete
Rahmengröße: 28 Zoll
Rahmenhöhe: 45 cm
Gewicht: 32 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: nicht angegeben
Akku: Samsung Lithium-Ionen Akku 24 V 10 Ah
Motor: Trio Vorderradmotor
Maximale Reichweite: 60 km
Maximale Geschwindigkeit: 25 km/h
Ausstattung: 3-Gang Shimano Schaltung, Alu-V-Bremsen, Axa Halogescheinwerfer, LED-Rücklicht mit Standlicht, Citylenker, Alu-Kopf-Federgabel, Steuerdisplay mit LED-Anzeige
Besonderheiten und Zubehör: Rücktrittbremse, Anfahrhilfe, V-Streben-Gepäckträger

Das preiswerteste aber robuste Elektrorad im E Bike Vergleich bietet eine 3-Gang Shimano Nabenschaltung mit Drehgriffschalter, einen City-Lenker mit ergonomisch geformten Griffen, eine Rücktrittbremse und eine Anfahrhilfe. Dank breiter Bereifung, Federsattelstützung und Federgabel wird eine gute Dämpfung erzeugt. Je nach Fahrweise kann eine Strecke bis zu 60 km bewältigt werden.

Bewertung: Dieses Produkt ist ein zuverlässiges und solides Citybike zu einem unschlagbaren Preis für die Damenwelt. Natürlich ist das Fahrrad auch für Senioren geeignet, denn der tiefe Rahmen macht das Aufsitzen sehr einfach.


E Bike Vergleich: NCM – Munich Elektrofahrrad

Marke: NCM
Rahmengröße: 26 Zoll
Rahmenhöhe: 44cm
Gewicht: 23 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 120 kg
Akku: Lithium-Ionen 36V 13Ah Akku mit 468Wh
Motor: Heckantrieb
Maximale Reichweite: je nach Einstellung, bis max. 100km im ECO Modus
Maximale Geschwindigkeit: 25 km/h
Ausstattung: 7-Gang SHIMANO Tourney, Alu Rahmen, SELLE ROYAL Sattel und Griffe, SCHWALBE Marathon Reifen
Besonderheiten und Zubehör: Digital-Controller, Rücktrittbremse, Gepäckträger, 4 Fahrmodi

Im Pedelec Vergleich zeigt sich das NCM Munich als gut verarbeitetes und solides Elektrofahrrad. Das Rad besitzt 6 Leistungsstufen so dass die Motorunterstützung je nach Tagesform und Straßenverlauf gewählt werden kann. Es ist eine 7-Gang Shimano Schaltung verbaut und das Fahrrad erreicht dank dem sparsamen ECO-Modus bis zu 100km mit einer Akkuladung. Das funktioniert natürlich nur da die Unterstützung durch den Elektromotor dann auf kleinster Stufe läuft.

Bewertung: Dieses E-Bike bietet trotz günstigem Preis einiges an Komfort und eine solide Bausweise.


E Bike Vergleich: AsVIVA – Alu-Elektrorad B8

Marke: AsVIVA
Rahmengröße: 26 Zoll
Rahmenhöhe: 42 cm
Gewicht: 25 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 100 kg
Akku: Lithium-Mangan Hochleistungsbatterie 36 V
Motor: Frontmotor
Maximale Reichweite: ca. 70 km
Maximale Geschwindigkeit: 25 km/h
Ausstattung: 7-Gang Shimano Schaltung, V Brake vorne und hinten, LED-Beleuchtung, höhenverstellbarer Lenker, Komfortsattel, Reflektoren
Besonderheiten und Zubehör: Anfahrhilfe, „Intelligent Assistence Power“-Hinterradmotor, Gepäckträger, Aluminium Hohlkammerfelgen

Im E Bike Vergleich zeigt das Produkt eine hochwertige Verarbeitung und Ausstattung. Sei es die wartungsarme 7-Gang Shimano Präzisionskettenschaltung, die 6 km/h Anfahrhilfe, der abschließbare Hochleistungsakku oder das moderne und zweckmäßige Design, das E Bike lässt keine Wünsche offen. Die Trittunterstützung mit sechs einstellbaren Stufen ermöglicht eine Reichweite bis zu 70 km. Um die Reichweite in der Praxis zu testen wäre ein ausführlicher E Bike Test mit diesem Fahrrad notwendig.

Bewertung: Das Elektrorad mit dem Komfortsattel und dem tiefen Einstieg ist gerade für Damen eine gute Möglichkeit in der Freizeit oder beim Weg zur Arbeit auf zuverlässige und gesunde Weise unterwegs zu sein.


E Bike Vergleich: Ultrasport Aluminium

E Bike Pedelec Test Preisvergleich

Marke: Ultrasport
Rahmengröße: 28 Zoll
Rahmenhöhe: 45 cm
Gewicht: 25 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 120 kg
Akku: Lithium-Ionen Batterie mit Schutzelektronik 36V
Motor: Vorderrad Elektromotor
Maximale Reichweite: je nach Modus bis ca. 70 km
Maximale Geschwindigkeit: 25 km/h
Ausstattung: Aluminium V-Brake TX 123, 7-Gang Shimano Schaltung, einstellbare Federgabel, verstellbarer Selle Royal Markensattel, stoßfeste Pulverbeschichtung
Besonderheiten und Zubehör: Digital-Controller, Rücktrittbremse, Gepäckträger, 4 Fahrmodi

Im Pedelec Vergleich weist das Fahrrad beim Thema Sicherheit keine Mängel auf und entspricht allen Zulassungsvorschriften der StVZO. Mit dem leicht zu bedienendem Digital-Controller kann die Trittunterstützung aus vier Stufen gewählt werden. Das E Bike bewältigt problemlos starke Anstiege und bietet eine Reichweite bis 70 km. Der Moon Cruiser Lenker mit ergonomisch geformten Griffen, der bequeme, verstellbare Sattel und die einstellbare Federgabel unterstützen einen optimalen Fahrkomfort. So wirbt zumindest der Hersteller. Ob das in der Praxis zutriffe, dazu wäre ein ausführlicher E Bike Test mit diesem Fahrrad notwendig.

Bewertung: Dieses E-Bike bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eignet sich bestens für Fahrten durch Straßen- oder Stadtverkehr. Der Tiefe Einstieg macht das Pedelec auch für Senioren interessant! ++update++ Dieses E Bike für ist nicht mehr erhältlich ++update++


Häufig gestellte Fragen zu Elektrorädern:

Antriebsarten erklären (Mittelmotor, Vorderradmotor oder Hinterradmotor)

Pauschal kann ein E-Bike Antrieb nicht als „gut“ oder „schlecht“ bezeichnet werden. Vielmehr geht es darum den jeweiligen Vorteil zu kennen und dementsprechend ein E-Bike auszuwählen, welches zu den eigenen Bedürfnissen passt.

Mittelmotor: Direkte Kraftübertragung auf die Kette. Sehr kompakt gebaut. Schwerpunkt des E-Bikes wird nicht ernsthaft verlagert. Hochpreisig in der Anschaffung, da der Rahmen speziell angepasst werden muss.

Vorderradmotor: Ideal zum Nachrüsten bei normalen Fahrrädern. Günstige Lösung und jede Art von Schaltung ist zulässig. Der Rahmen muss dafür ausgelegt sein. Optisch dickeres Vorderrad.

Hinterradmotor: Verbesserte Traktion durch mehr Gewicht auf der Hinterachse. Hoher Wirkungsgrad. Für eine sportliche Fahrweise am besten geeignet. Nur bestimmte Schaltungen möglich.

Unterschied E-Bike und Pedelec?

Bei einem Pedelec erfolgt lediglich eine Unterstützung Ihrer eigenen Trittkraft. Je nach Modus, gibt es hier unterschiedliche Prozente. Teilweise kann die eigene Leistung verdoppelt werden. Ein E-Bike hingegen fährt auch ohne Ihren Einsatz. Dazu wird eine Geschwindigkeit eingegeben, auf welche dann der Motor konstant beschleunigt. (ähnlich dem Tempomaten in einem PKW)

Wichtig sind hierbei auch die konkrete Bezeichnung und die maximal mögliche Geschwindigkeit. Der deutsche Gesetzgeber hat hierfür drei Klassen definiert (Pedelec; S-Pedelec und E-Bike/Kleinkraftrad).

E-Bike kaufen – wir vorgehen?

  1. Lesen Sie sich in unseren E-Bike Vergleich ein, um alles Wichtige zu diesem Produkt zu erfahren. Werfen sie auch einen Blick in einen E Bike Test aus unserer Übersicht.
  2. Suchen Sie sich zwei bis drei E-Bikes heraus, welche zu Ihren Bedürfnissen passen.
  3. Informieren Sie sich über die Marke, Ausstattung und vor allem bei den vorhandenen Rezensionen.
  4. Entscheiden Sie sich für ein E-Bike und suchen Sie online sowie in Fachgeschäften nach dem bestmöglichen Preis. (bei gleicher Ausstattung)

E-Bike Umbausatz?

Wenn Sie kein komplett neues Fahrrad kaufen und dennoch künftig einen Elektroantrieb nutzen möchten, können Sie nachrüsten. Es gibt hierfür den sogenannten E-Bike Umbausatz. Auf diese Weise entsteht ein Elektrofahrrad. Achten Sie hierbei unbedingt auf die Ausstattung, insbesondere die Leistung. In diesem Zusammenhang gibt es auch einige Vorschriften des Gesetzgebers zu beachten.

Akku – Worauf achten?

Lassen Sie den Akku des E-Bikes niemals komplett entladen. Legen Sie ihn, wenn möglich, nach jeder Fahrt wieder in seine Ladestation. Extreme Hitze oder Kälte schadet dem Akku. Bei längerer Nichtbenutzung gilt es den Akku kühl und trocken zu lagern.

E-Bike gebraucht kaufen (z.B. bei Ebay)?

Angesichts der hohen Anschaffungskosten, liegt es nahe ein E-Bike gebraucht zu kaufen. Fragen Sie bei Fahrradhändlern danach. Falls Sie dort nicht fündig werden, sollten Sie in den regionalen Kleinanzeigen suchen und ggf. selbst ein Gesuch aufgeben. Wichtig ist, dass Sie vor dem Kauf eine Probefahrt machen können, um sich von der Funktionalität überzeugen zu können. Bei Ebay suchen

Wie schnell können E-Bikes fahren? 45 km/h ?

Das E-Bike im eigentlichen Sinne fährt bis zu 20 km/h schnell. (bei max. 500 Watt Motorleistung) Hierbei erfolgt keine Unterstützung durch den Fahrer. Das Pedelec hingegen verstärkt die Trittkraft und zwar bis 25 km/h. Ein S-Pedelec sogar bis 45 km/h. So unterscheidet der Gesetzgeber die verschiedenen Klassen von Elektrofahrrädern. Alles über 45 km/h würde eines höheren Führerscheins sowie einer Straßenzulassung bedürfen.

Bosch: Akkus, Motoren und mehr?

Das Bosch E-Bike hat sich zu einer eigenen Produktgruppe des Unternehmens entwickelt. Gekauft werden können komplette Systeme, sowie einzelne Komponenten. Dazu gehören Akkus, Schaltungen, Motoren und einiges mehr. Es handelt sich um sehr hochwertige Teile die jedoch natürlich auch ihren Preis haben. Lesen Sie dazu hier mehr


Wer sich jetzt vorm E-Bike kaufen noch ein paar Pedelec Videos anschauen möchte der kann sich nun zurücklehnen und die Videos starten:


Folgende Beiträge könnten Dich auch interesssieren:

E Bike Test-Übersicht & Vergleich 2017
4.6 (92%) 25 votes
Facebookgoogle_plusmail