Rennrad Sattel Test & Vergleich 2017

In unserem Rennrad Sattel Test haben wir viele verschiedene Sättel verglichen und stellen unsere Kaufempfehlung vor. Doch was macht einen guten Rennrad Sattel aus? Der Preis spielt eine untergeordnete Rolle, er muss hohen Komfort und Stabilität bieten, damit das Fahren auch auf langen Strecken immer noch bequem ist.

Die Weichteile sollten entsprechend geschützt sein, so dass hohe Druckbelastungen umgelenkt werden. Bei den meisten Rennrad Sätteln ist auf diese Anforderung über eine Aussparung im Beckenbodenbereich eingegangen worden. Einige der hier vorgestellten Rennrad Sättel sind übrigens sowohl für Rennräder als auch für Mountainbikes (MTB) geeignet.

Rennrad Sattel Test 2017 | Die besten Sättel 

Uns kommt es im heutigen Rennrad Sattel Test weniger auf den Preis an, sondern hauptsächlich auf Komfort, Qualität und Stoßdämpfung an. Da oft viel Zeit auf dem Rennrad verbracht wird sollte der Sattel möglichst ergonomisch auf die Bedürfnisse des Sportlers eingehen und die Weichteile vor hohen Druckbelastungen schützen. Den Herstellern in unserem Vergleich ist das sehr gut gelungen. Qualitativ muss darauf geachtet werden, dass die verwendeten Teile sowohl stabil als auch leicht sind. Letzten Endes spielen aber natürlich auch immer persönliche Vorlieben und Geschmäcker beim Kauf eine Rolle. Viel Spaß mit unserem Rennradsattel Test!

Rennrad Sattel Testsieger: Selle Italia Max SLR Gel Flow

Kaufempfehlung Rennradsattel

Marke: Selle Italia
Material: Fibra-Tek (Bezug), Vanox (Gestell)
Besonderheiten: In Schwarz oder Weiß erhältlich, Unisex, auch als MTB Sattel geeignet

Der Hersteller hat bei diesem Rennrad Sattel sein IDMATCH-Verfahren angewendet. Jeder Fahrer kann damit nicht nur die ideale Größe für sein Gesäß, sondern auch eine passgenaue Form bestimmen. Der Abstand zum Sitzknochen und die Hüftrotation sind somit in einem gewissen Rahmen wählbar. Bewertung: In unserem Rennrad Sattel Test zeigte sich, dass der Selle Italia Max SLR Gel Flow komplett neu entwickelt wurde. Er entspricht damit den neuesten Erkenntnissen aus der Sportwissenschaft und ist ein absolutes Top-Modell. Unsere Kaufempfehlung!


Rennradsattel Test: Velo Sattel Airthru Gel

Angebot
Preisleistungssieger Rennrad Sattel

Marke: Velo
Material: CrMO-Gestell, Honeycomb-Gel
Besonderheiten: perforierter Sattel und Bezug zur optimalen Entlüftung

Noch ein Allrounder zum günstigen Preis. Die Crossbow Suspension sorgt für eine minimale Vibrationsübertragung. Sowohl Sattelschale als auch der Bezug sind extrem atmungsaktiv. Wir haben ihn in unseren Rennrad Sattel Test aufgenommen, doch er eignet sich auch für MTB oder Triathlon-Bikes! Bewertung: Günstiges Einsteigermodell in guter Qualität! Unser Preis-/Leistungssieger!


Rennrad Sattel Test: Ergon SR3 Rennrad Sattel

Angebot
Marke: Ergon
Material: GFK-Composite (Sitzschale), TiNpx (Gestell)
Besonderheiten: hohe ergonomische Passform

Den Ergon SR3 gibt es in den Größen Small, Medium und Large. Dementsprechend variieren auch die Sattelbreiten und das Gewicht. Dank mehrfacher Verstärkungsrippen in der sehr dünnen Sitzschale ist der Rennrad Sattel robust und schmal zugleich. Bewertung: Es handelt sich hierbei um das Basismodell der SR3-Serie, also ideal für Einsteiger.


Rennrad Sattel Test: Selle SMP Sattel Extra

Marke: Selle
Material: Edelstahl INOX (Sattel)
Besonderheiten: guter Preis, sehr bequem

Im Rennrad Sattel Test haben wir bislang ziemlich spezifische Modelle gezeigt. Der Selle SMP Sattel Extra ist ein Allrounder, der sowohl auf ein Citybike, Mountainbike oder eben Rennrad passt. Ob einfache Straße oder Gelände, er hat sich überall bewährt. Die robusten Sattelstreben aus Edelstahl erhöhen seine Langlebigkeit. Bewertung: Die Ergonomie des Rennrad Sattels sorgt für eine maximale Druckentlastung. Ein guter Rennrad Sattel für Einsteiger und sowohl für Männer wie auch Frauen geeignet!


Rennrad Sattel Test: Terry Fly GT Gel Max Herren

Marke: Terry
Material: TiNox (Gestell), atmungsaktiver Bezug mit Spritzschutz
Besonderheiten: Handgefertigt, sehr bequem, breiter Sattel

Dieser Sportsattel ist sowohl für Rennrad-Fahrer als auch Mountainbiker gedacht. Er verfügt über einen besonders breiten Sattel, der sich dank ErgoFoam-Schaum ideal dem Gesäß anpasst. Außerdem wurde er in 3 Zonen unterteilt und lässt sich von Männern wie Frauen benutzen. Vor der Entwicklung hat der Hersteller sein Team im Bereich Druck- und Schmerzempfindlichkeit alles erarbeiten lassen, was für hohen Komfort auf langen Strecken wichtig ist. Bewertung: Top Rennrad Sattel für alle die viel WErt auf Komfot und Bequemlichkeit legen!


Folgende Testberichte könnten dich auch interessieren:

Rennrad Sattel Test & Vergleich 2017
4.96 (99.17%) 24 votes
Facebookgoogle_plusmail